Alpen Masters 2018

Hier passt alles was nicht mit dem Motorrad zu tun hat.
Benutzeravatar
Midlifecrisix
BeitrÀge: 186
Registriert: Di 27. Feb 2018, 19:39
Wohnort: Weinheim
Vorname: Arthur
KM-Stand: 36000
Kontaktdaten:

Alpen Masters 2018

Beitragvon Midlifecrisix » Mi 8. Aug 2018, 23:10

https://youtu.be/Bg6QP7Ma_-M

Adventure Bikes Teil 5

:lach: die Tiger gewinnt. :nix:

Benutzeravatar
Travel@Gravel
BeitrÀge: 263
Registriert: Di 3. Jan 2017, 20:59
Wohnort: Thun-les-Bains
Vorname: Âventiure
KM-Stand: 33'000

Re: Alpen Masters 2018

Beitragvon Travel@Gravel » Do 9. Aug 2018, 09:13

Schon mal eine gefahren? Die Tiger ist ein sehr feines, ausgewogenes und ausgereiftes Motorrad, jetzt mit voll einstellbarem WP-Fahrwerk und auch sonst sehr viel dabei fĂŒr das Geld. Triumph tut sowas gut, dann verkaufen sie wieder ein paar. Ist ja immer wieder lustig, wie die Leute auf die Ergebnisse solcher "Tests" aufspingen.

Einzig der 1000ps Junge nervt mich, lobt alles ĂŒber den Klee, erzĂ€hlt auch 1000x dasselbe. Muss ja, wenn sie keine TestmotorrĂ€der bekommen ;) Steht auf dem Galibier und weiss nicht wo er ist. Sowas nennt sich Motorradtester.
...der Experte fĂŒr Ver-fahrenstechnik 8-)

gnimo
BeitrÀge: 30
Registriert: So 8. Jul 2018, 10:56

Re: Alpen Masters 2018

Beitragvon gnimo » Do 9. Aug 2018, 10:28

Habe den Livestream zum Alpenmasters 2018 bei 1000 PS mit VerkĂŒndigung des Gesamtsiegers mitgemacht.

Manche Entscheidungen waren fĂŒr viele Teilnehmer nicht ganz ersichtlich.

Das ausgerechnet mal wieder die 1200 GS gewonnen hat, nehme ich mittlerweile hin, obwohl es mich schon geÀrgert hat.

Ja es ist ein gutes Moped, tiefer Schwerpunkt etc., aber es passt nicht zu mir und meiner Fahrweise.

Das meine AT AS in der Adventure Bike Klasse am Ende sogar nur den 4. und letzten Platz machte, das hat mich ja mal richtig angepieselt.

Ich weiß das Peter von MOTORRAD ein sehr erfahrener Mann ist, er ist aber auch kein DCT Fan, mag nicht zu hohe Sitzpositionen (die viele kleinere Fahrer ausschließen) und zu lange Federwege. Da wurden all die vermeintlichen Vorteile der AT AS mit DCT schnell zum Nachteil ausgelegt und schon war das Moped nicht mehr agil genug.

Da muss ich schweren Herzens mit leben, finde das Moped trotzdem superklasse und wĂŒrde sie mir definitiv wieder kaufen.

Das Moped ist ein Traum fĂŒr mich und endlich eins auf dem ich mit meinen zierlichen Maßen nicht aussehe als ob ich es kaputt machen wollte.
Gruß

Michael

Benutzeravatar
Reiseendurist
BeitrÀge: 195
Registriert: Mi 4. Okt 2017, 17:13
Wohnort: Europa (Berlin/Brandenburg)
Vorname: Holger
KM-Stand: 1

Re: Alpen Masters 2018

Beitragvon Reiseendurist » Do 9. Aug 2018, 11:34

Hi Michael,

wo ist das Problem? Ich liebe meine AS sehr, vor Allem weil sie so bequem ist! Ich weiß aber auch, dass es fĂŒr bestimmte Zwecke (in dem Falle fĂŒr das AlpenpĂ€sse-Fahren) geeignetere Maschinen gibt - so what?
Und was man bei solchen Tests auch immer berĂŒcksichtigen muss: Die Testfahrer sind allesamt Menschen, mit eigenen Erfahrungen, eigenen Vorlieben und eben auch Dingen die sie eher ablehnen. Und das ist auch gut so denn wir sind es auch! Deshalb ist es durchaus möglich, dass eine andere Testcrew zu ganz anderen Ergebnissen gekommen wĂ€re...
Viele GrĂŒĂŸe Holger

Zum Reisen: Adventure Sports DCT
Zum Spaß haben: Tracer 900 GT

gnimo
BeitrÀge: 30
Registriert: So 8. Jul 2018, 10:56

Re: Alpen Masters 2018

Beitragvon gnimo » Do 9. Aug 2018, 17:59

Hi Holger,

ja Du hast schon Recht. Finde es im Hinblick auf mögliche Interessenten an dem Moped, die sich auch an Testberichten orientieren, nur sehr negativ.

Wer sich dann nicht trotzdem sagt das er sie mal zur Probe mitnehmen will, und sich von den Testberichten schon vergraulen lĂ€sst, der wird nie wissen was er fĂŒr ein wirklich gutes Moped verpasst.

Naja mein Ärger ist schon fast verflogen, ich werde sie genießen und freu mich auf jeden km den ich damit unterwegs bin.
Gruß

Michael

Benutzeravatar
Midlifecrisix
BeitrÀge: 186
Registriert: Di 27. Feb 2018, 19:39
Wohnort: Weinheim
Vorname: Arthur
KM-Stand: 36000
Kontaktdaten:

Re: Alpen Masters 2018

Beitragvon Midlifecrisix » Do 9. Aug 2018, 19:30

die AT ist das Beste Bike fĂŒr mich als Tourenfahrer mit Ambitionen auch Offroad (leider zu wenig) zu fahren.

Schade finde ich daß das DCT (als Alleinstellungsmerkmal) so wenig Positiv-Bewertung fand.
Selbst wenn ich das DCT nur manuell fahren wĂŒrde (was ich auf AlpenpĂ€ssen mache), ist es perfekt gerade fĂŒr die Alpen!

Die Leistung ist völlig ausreichend, das Drehmoment schön linear, das Bike agil, die Bremsen gleichmĂ€ĂŸig zupackend, aber nicht aggressiv.... das Gewicht zu hoch.

Das Durchreichen, vom Testsieger (2016?) zum "letztplatzierten" im Adventure Segment, ist schon etwas auffÀllig ...

Zum 1000ps Dampfplauderer bleibt nur zu sagen, daß er nur Zuschauer war und heiße Luft blabbert..


:meinung:

Benutzeravatar
ManfredK
Co-Admin
BeitrÀge: 695
Registriert: Mo 25. Sep 2017, 20:36
Wohnort: Mainaschaff
Vorname: Manfred
KM-Stand: 26311

Re: Alpen Masters 2018

Beitragvon ManfredK » Do 9. Aug 2018, 19:38

Midlifecrisix hat geschrieben:Das Durchreichen, vom Testsieger (2016?) zum "letztplatzierten" im Adventure Segment, ist schon etwas auffÀllig ...



Naja... AT zu AT AS; runde 15 kg Mehrgewicht; Sitzhöhe, Federwege, Schwerpunktlage, DCT Getriebe...... ist schon ein bisschen mehr als nur das "Durchreichen".
Wenn jetzt noch eine erstarkte Konkurrenz vorhanden ist, der ein oder andere Tester nicht ganz unvoreingenommen ist, kann das schon genĂŒgen um bei diesem doch auch subjektivem Test auf dem 4. Platz von vieren zu landen.

Mag zwar Àrgerlich sein.... aber ist halt auch nur ein "Test". Das ganze wird interessanter wenn in einem passenden Vergleichstest dieser AlpenMaster Eindruck verstÀrkt wird. Gewinnt die AT AS einen Vergleichstest.... dann schaut das doch gleich wieder anders aus....

Mehrgewicht, Schwerpunktlage, ungewohntes DCT, lange Federwege und damit tiefes Eintauchen beim Anbremsen..... kann in der Summe locker genĂŒgen, dass andere "besser" sind.

Benutzeravatar
erdferkel
BeitrÀge: 38
Registriert: Sa 27. Jan 2018, 17:34
Wohnort: Bergisches Land
Vorname: Ralf
KM-Stand: 28000

Re: Alpen Masters 2018

Beitragvon erdferkel » Do 9. Aug 2018, 20:17

Je nu, wie der ialienische Tester im Video sinngemĂ€ĂŸ sagte: "Africa Twin ist Religion"... Wie können diese Ikonoklasten nur solch HĂ€resie verkĂŒnden.
Steinigt sie! :twisted:

Ich geh dann mal den Ironie-Smiley suchen.
GlĂŒckauf
Ralf

"Das muss das Boot abkönnen!"

Benutzeravatar
ManfredK
Co-Admin
BeitrÀge: 695
Registriert: Mo 25. Sep 2017, 20:36
Wohnort: Mainaschaff
Vorname: Manfred
KM-Stand: 26311

Re: Alpen Masters 2018

Beitragvon ManfredK » Do 9. Aug 2018, 20:17

:thumb:

Benutzeravatar
ATP
BeitrÀge: 392
Registriert: So 1. Okt 2017, 22:08
Vorname: Peter
KM-Stand: 21000

Re: Alpen Masters 2018

Beitragvon ATP » Do 9. Aug 2018, 20:31

Ich seh das so.
Mit der 2016er AT fahre ich ein Super Moped das optimal zu mir 183cm Zwerg passt.
Mit der AS hat Honda halt jetzt ein Teil abgeliefert das optimal fĂŒr Riesen zu sein scheint. Die wollen ja auch was adĂ€quates unterm Hintern.

Gruss, Peter

gnimo
BeitrÀge: 30
Registriert: So 8. Jul 2018, 10:56

Re: Alpen Masters 2018

Beitragvon gnimo » Do 9. Aug 2018, 21:27

ATP hat geschrieben:Ich seh das so.
Mit der 2016er AT fahre ich ein Super Moped das optimal zu mir 183cm Zwerg passt.
Mit der AS hat Honda halt jetzt ein Teil abgeliefert das optimal fĂŒr Riesen zu sein scheint. Die wollen ja auch was adĂ€quates unterm Hintern.

Gruss, Peter



:thumb:

So isses Peter!
Gruß

Michael

Struppi
BeitrÀge: 41
Registriert: Mo 2. Jul 2018, 10:26

Re: Alpen Masters 2018

Beitragvon Struppi » Do 9. Aug 2018, 22:10

gnimo hat geschrieben:Finde es im Hinblick auf mögliche Interessenten an dem Moped, die sich auch an Testberichten orientieren, nur sehr negativ.


Dann haben sie's eh nicht anders verdient. Aber im Ernst, du machst dir Sorgen um jene Leute, die wegen eines Testberichts die AT (mglw.) nicht kaufen bzw. nicht einmal zur Probe fahren. Respekt vor soviel Anteilnahme und Empathie. Mir geht das gelinde gesagt vierspurig am Ar*** vorbei. :meinung: Soll doch jeder kaufen was er will und von dem er ĂŒberzeugt ist, dass es das Beste ist und am Besten zu ihm passt.

Es geht ja auch in die andere Richtung ... soviele Tests könnte BMW bzw. die GS gar nicht gewinnen, dass ich mir eine kaufen wĂŒrde. Ich bin bisher 2x eine zur Probe gefahren. einmal 2004, als die 12er GS recht neu rausgekommen ist, und letztes Jahr, das brandneue Modell. Und beide Male wurde ich in meiner Ablehnung bestĂ€tigt - auch wenn man die GS zu tausenden auf den Straßen in den Alpen sieht.

Und nach vielen Jahren Motorrad fahren lese ich solche Tests gar nicht mehr und kaufe mir auch keine Zeitschriften mehr. Steht eh immer das selbe drin ... :uff:

Benutzeravatar
erdferkel
BeitrÀge: 38
Registriert: Sa 27. Jan 2018, 17:34
Wohnort: Bergisches Land
Vorname: Ralf
KM-Stand: 28000

Re: Alpen Masters 2018

Beitragvon erdferkel » Do 9. Aug 2018, 22:42

Allerdings, die ProduktprĂ€sentationen, die als "Tests" bezeichnet werden halte ich auch fĂŒr allenfalls bedingt aussagekrĂ€ftig. Das Krad muss zu mir und meinem Anwendungsprofil passen.

Und die fachlichen Fehler sind oft auch amĂŒsant. So um 1996 hatte ich noch gelegentlich Zeitungen gekauft, da war in einem PS Tune-up der TDM850 4TX der Text fĂŒr die Fahrwerkseinstellung der TDM850 3VD ungeprĂŒft einkopiert worden, wenn man die empfohlenen Klicks in der Gabel versucht hĂ€tte einzustellen, hĂ€tte es nur "knirsch" gemacht.

Aktuell hatte ich das noch gesehen:
https://www.youtube.com/watch?v=Fd9PSkT1-gw

Da wird der TDM ein 17" Vorderrad zugesprochen (es waren immer 18" ĂŒber alle Baujahre von 1991 an) und ein breiterer Lenker als original. Dumm nur, dass es der Originallenker war.
Also ich sehe das eher als Unterhaltung, denn als Quelle fĂŒr belastbare Informationen nach denen ich mich fĂŒr oder gegen ein Krad entscheiden wĂŒrde. Und mein Fahrerlebnis Ă€ndert sich weder zum positiven noch zum negativen nach der Position in irgendeinem Vergleichstest von Marketing und social media "Experten"
GlĂŒckauf
Ralf

"Das muss das Boot abkönnen!"

gnimo
BeitrÀge: 30
Registriert: So 8. Jul 2018, 10:56

Re: Alpen Masters 2018

Beitragvon gnimo » Do 9. Aug 2018, 23:13

Struppi hat geschrieben:
gnimo hat geschrieben:Finde es im Hinblick auf mögliche Interessenten an dem Moped, die sich auch an Testberichten orientieren, nur sehr negativ.


Dann haben sie's eh nicht anders verdient. Aber im Ernst, du machst dir Sorgen um jene Leute, die wegen eines Testberichts die AT (mglw.) nicht kaufen bzw. nicht einmal zur Probe fahren. Respekt vor soviel Anteilnahme und Empathie. Mir geht das gelinde gesagt vierspurig am Ar*** vorbei. :meinung: Soll doch jeder kaufen was er will und von dem er ĂŒberzeugt ist, dass es das Beste ist und am Besten zu ihm passt.

Es geht ja auch in die andere Richtung ... soviele Tests könnte BMW bzw. die GS gar nicht gewinnen, dass ich mir eine kaufen wĂŒrde. Ich bin bisher 2x eine zur Probe gefahren. einmal 2004, als die 12er GS recht neu rausgekommen ist, und letztes Jahr, das brandneue Modell. Und beide Male wurde ich in meiner Ablehnung bestĂ€tigt - auch wenn man die GS zu tausenden auf den Straßen in den Alpen sieht.

Und nach vielen Jahren Motorrad fahren lese ich solche Tests gar nicht mehr und kaufe mir auch keine Zeitschriften mehr. Steht eh immer das selbe drin ... :uff:



Naja , ganz so selbstlos ist es natĂŒrlich nicht gedacht. Je mehr Leute sich fĂŒr das Moped interessieren, desto wertstabiler bleibts. Soll ja nicht zum Nischenmoped werden.
Gruß

Michael

gnimo
BeitrÀge: 30
Registriert: So 8. Jul 2018, 10:56

Re: Alpen Masters 2018

Beitragvon gnimo » Do 9. Aug 2018, 23:17

erdferkel hat geschrieben:Allerdings, die ProduktprĂ€sentationen, die als "Tests" bezeichnet werden halte ich auch fĂŒr allenfalls bedingt aussagekrĂ€ftig. Das Krad muss zu mir und meinem Anwendungsprofil passen.

Und die fachlichen Fehler sind oft auch amĂŒsant. So um 1996 hatte ich noch gelegentlich Zeitungen gekauft, da war in einem PS Tune-up der TDM850 4TX der Text fĂŒr die Fahrwerkseinstellung der TDM850 3VD ungeprĂŒft einkopiert worden, wenn man die empfohlenen Klicks in der Gabel versucht hĂ€tte einzustellen, hĂ€tte es nur "knirsch" gemacht.

Aktuell hatte ich das noch gesehen:
https://www.youtube.com/watch?v=Fd9PSkT1-gw

Da wird der TDM ein 17" Vorderrad zugesprochen (es waren immer 18" ĂŒber alle Baujahre von 1991 an) und ein breiterer Lenker als original. Dumm nur, dass es der Originallenker war.
Also ich sehe das eher als Unterhaltung, denn als Quelle fĂŒr belastbare Informationen nach denen ich mich fĂŒr oder gegen ein Krad entscheiden wĂŒrde. Und mein Fahrerlebnis Ă€ndert sich weder zum positiven noch zum negativen nach der Position in irgendeinem Vergleichstest von Marketing und social media "Experten"



Du Hast natĂŒrlich Recht. Hatte die TDM damals auch in FliegenfĂ€nger - Gelb. Da war ein 18 Zöller drin vorne. Der OEM Lenker war auch hier im Video montiert, hatte damals nen breiteren Superbike Lenker noch montiert, andere Griffe und nen Shark Endtopf (gegen Fönsound).
Gruß

Michael

Struppi
BeitrÀge: 41
Registriert: Mo 2. Jul 2018, 10:26

Re: Alpen Masters 2018

Beitragvon Struppi » Do 9. Aug 2018, 23:28

gnimo hat geschrieben:[Soll ja nicht zum Nischenmoped werden.


Das ist es aufgrund seiner Konfiguration und Ausstattung sowieso - schon von Anfang an.

gnimo
BeitrÀge: 30
Registriert: So 8. Jul 2018, 10:56

Re: Alpen Masters 2018

Beitragvon gnimo » Do 9. Aug 2018, 23:41

Struppi hat geschrieben:
gnimo hat geschrieben:[Soll ja nicht zum Nischenmoped werden.


Das ist es aufgrund seiner Konfiguration und Ausstattung sowieso - schon von Anfang an.


Ja das ist was dran. Stand eben noch am Moped, um die Schraube, die mir blöderweise ins LampengehÀuse gefallen ist (bei der Montage der VLAD CockpitverstÀrkung und nach Entfernung der Dichtringe), wieder rauszubekommen.

Hat natĂŒrlich nicht geklappt.

Muss aber bestĂ€tigen dass das Moped schon ein Riesenbock ist. Alleine das wird mit dafĂŒr ausschlaggebend sein, dass es fĂŒr die meisten Fahrer nie in Frage kommen wird.
Gruß

Michael

Nomoney
BeitrÀge: 4
Registriert: Do 9. Aug 2018, 07:44
Vorname: Matthias
KM-Stand: 1005

Re: Alpen Masters 2018

Beitragvon Nomoney » Fr 10. Aug 2018, 10:03

BMW hat es nicht mehr nötig, stand drei mal beim HÀndler (BMW-Werksniederlassung) und wollte eine gescheite Beratung - vor allem wegen meines Zwergenwuchses (168), wurde anscheinend (da nach der Arbeit und im Anzug) nicht als potentieller Kunde eingestuft. Hatte keiner Zeit oder Lust. Also nicht aussagefÀhig dazu.
Triumph Tiger habe ich die neuesten Modelle der 800er und 1200er ausgiebig probegefahren - HÀndler top, auch sehr entgegenkommend - aber leider haben beide Mopeds absolut keine Emotionen ausgelöst.
Dann zufĂ€llig beim Yamaha/Honda HĂ€ndler wegen Tenere gefragt und dabei ĂŒber die Africa-Twin gestolpert. Gleich mal 200 km progefahren - genau das, was ich suchte - bestellt und seit letzten Freitag meine - der 1.000er ist schon durch. Wenn die jetzt noch beim Zubehör - vor allem HauptstĂ€nder lieferfĂ€hig wĂ€ren, wĂ€re alles top.

Benutzeravatar
elbotanico
BeitrÀge: 183
Registriert: Mi 4. Jan 2017, 11:17

Re: Alpen Masters 2018

Beitragvon elbotanico » Fr 17. Aug 2018, 11:44

Ich sehe das inzwischen auch so wie Struppi.... Wenn jemanden ein Motorrad ansprechend findet, sei es vom aussehen oder Daten oder was auch immer, dann hilft nur eins: Kaufen! Wenn es dann nicht das beste am Markt ist, ist das so. Es soll es halt das beste fĂŒr dich sein... 8-) 8-)

Und zum Pass fahren gibt es bessere Motorradtypen als reise Enduros...

Die Africa Twin, mit dem Display von den BMW 850 wÀre doch was... aber... ist nun mal nicht so

Was die Tester von 1000 PS sagen, geht mir am .... vorbei. Das war noch nie sachlich oder unvoreingenommen. Einfach schlechte Schauspieler behaupte ich mal. Und wie Daniel schon erwÀhnt hat, noch nicht mal wissen wo sie sind, und es dann auch noch falsch aussprechen... :cry: :? :shock:

Benutzeravatar
HaraldS50
BeitrÀge: 339
Registriert: Di 26. Sep 2017, 10:04
Vorname: Harald
KM-Stand: 43000

Re: Alpen Masters 2018

Beitragvon HaraldS50 » Fr 17. Aug 2018, 22:48

FĂŒr mich sind solche Test nur Ideen-Sammlungen. Und was soll denn bei sowas 'sachlich' sein. Sich darĂŒber aufzuregen ist reine Verschwendung von Energie.

Ich hab 3 Alpen-Master in der Garage und trotz der Meinung der Experten hab ich jede 'umgebaut' :dance: 2 davon sind jetzt 1-Sitzer. Geht mir doch sonstwo vorbei, was da von der Sozius-Tauglichkeit, Kniewinkel oder dem Windschutz gefaselt wird. :ups:

Ich gönns der Tigger. So schlecht ist die nicht :thumb:
GrĂŒĂŸe aus der Pfalz :Laola2:


ZurĂŒck zu „Laberecke“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast