Conti TKC70

Benutzeravatar
Midlifecrisix
BeitrÀge: 186
Registriert: Di 27. Feb 2018, 19:39
Wohnort: Weinheim
Vorname: Arthur
KM-Stand: 36000
Kontaktdaten:

Re: Conti TKC70

Beitragvon Midlifecrisix » Di 3. Jul 2018, 16:28

AT-Andi hat geschrieben:............Die ersten 100 km hab ich gedacht : "Was hast du dir da fĂŒr Sch.... gekauft " . Bin aber jetzt , da ich mich an das anfĂ€nglich "indirekte" GefĂŒhl gewöhnt hab , nur noch begeistert . Haftung (trocken) und Handling top , fĂŒhlt sich an wie'n neues Moped .
Gruß , Andi


ja, das ist der typische TKC70 effekt, zuerst grimasse und nach 100km haste ein dauerlÀcheln im gesicht :geil:

Benutzeravatar
Cateyes
BeitrÀge: 33
Registriert: Do 4. Jan 2018, 20:32
Vorname: Giuseppe
KM-Stand: 4000

Re: Conti TKC70

Beitragvon Cateyes » Di 3. Jul 2018, 23:26

ATP hat geschrieben:
ManfredK hat geschrieben:Soll ich den DEKRA PrĂŒfer mal ganz schnell in ErklĂ€rungsnöte bringen....? :uff:
Hier sollten wir uns doch eher dem Reifen und seinen Eigenschaften widmen.


Letzte Woche hatte ich den direkten Vergleich zwischen D610 und TKC 70. Mein Moped wurde inspiziert und ich hatte eine 2016er DCT mit Erstbereifung als Leihmoped. Irgendwie fĂŒhlte das sich nach fettem Cruiser an. DIe 10kg Mehrgewicht können das kaum ausgemacht haben.
Anscheinend macht der TKC 70 die AT um einen gefĂŒhlten Zentner leichter.
Als Winter- und Regenreifen habe ich noch nichts besseres gefahren.

Gruss, Peter


Genauso habe ich auch empfunden

Benutzeravatar
Allgeier72
BeitrÀge: 106
Registriert: Sa 3. MĂ€r 2018, 20:44
Wohnort: Dangstetten
Vorname: Jens
KM-Stand: 26015
Kontaktdaten:

Re: Conti TKC70

Beitragvon Allgeier72 » Do 19. Jul 2018, 16:48

Nach 11.000km ist mein Satz TKC70 „T“ nun einem Satz „H“ gewichen.

GrĂŒĂŸe aus dem wilden SĂŒden,
Allgeier72
Die AT mit der roten Brille

Benutzeravatar
ATP
BeitrÀge: 392
Registriert: So 1. Okt 2017, 22:08
Vorname: Peter
KM-Stand: 21000

Re: Conti TKC70

Beitragvon ATP » Do 19. Jul 2018, 19:04

Allgeier72 hat geschrieben:Nach 11.000km ist mein Satz TKC70 „T“ nun einem Satz „H“ gewichen.


Hallo Allgeier

Beeile Dich bitte mit dem Testbericht, ich brauche sicher im Herbst neue Reifen.
Hitze, Regen, Schotter, EiseskÀlte, alles halt.

Gruss, Peter

Benutzeravatar
Allgeier72
BeitrÀge: 106
Registriert: Sa 3. MĂ€r 2018, 20:44
Wohnort: Dangstetten
Vorname: Jens
KM-Stand: 26015
Kontaktdaten:

Re: Conti TKC70

Beitragvon Allgeier72 » Do 19. Jul 2018, 19:16

Mach ich gern ;)
Die ersten 80km auf kleinen trockenen kurvigen Straßen im Schwarzwald und einige Meter auf gekiesten Feldwegen haben sich vertraut gut angefĂŒhlt.
Der Regentest darf gern noch ein wenig auf sich warten lassen ;)

GrĂŒĂŸe aus dem wilden SĂŒden,
Allgeier72
Die AT mit der roten Brille

Benutzeravatar
charly1950
BeitrÀge: 144
Registriert: Di 3. Okt 2017, 07:45

Re: Conti TKC70

Beitragvon charly1950 » Sa 11. Aug 2018, 15:41

Frage an die Wissenden ?

Da ich demnĂ€chst neue Reifen brauche (SerienmĂ€ĂŸig hatte ich die A41 mit denen war ich eigentlich sehr zufrieden) meine Frage:
WĂŒrdet ihr mir die Reifen auch empfehlen auch wenn ich nur eine reiner Strassenfahrer bin (das was ich auf Schotter fahre bin ich auch schon mit meiner PanEuropean gefahren !).
Auf die Adventure Optik lege ich keinen Wert.

gruß KARL :danke!:

Benutzeravatar
Allgeier72
BeitrÀge: 106
Registriert: Sa 3. MĂ€r 2018, 20:44
Wohnort: Dangstetten
Vorname: Jens
KM-Stand: 26015
Kontaktdaten:

Re: Conti TKC70

Beitragvon Allgeier72 » Sa 11. Aug 2018, 15:54

Ich fĂŒr meinen Teil wĂŒrde behaupten „JA“. Mir taugt sein Verhalten bei NĂ€sse auf der Straße sehr gut, daher wĂŒrde ich ihn auch nur im reinen Straßenbetrieb fahren.
Aber das liegt ja immer im Auge des Betrachters.

GrĂŒĂŸe aus dem wilden SĂŒden,
Allgeier72
Die AT mit der roten Brille

Benutzeravatar
Midlifecrisix
BeitrÀge: 186
Registriert: Di 27. Feb 2018, 19:39
Wohnort: Weinheim
Vorname: Arthur
KM-Stand: 36000
Kontaktdaten:

Re: Conti TKC70

Beitragvon Midlifecrisix » Sa 11. Aug 2018, 16:03

Die AgilitĂ€t des TKC70 passt super auf die Landstraße.
FĂŒr und Wieder, folge meinem link unten.....

Benutzeravatar
Rubbergum
BeitrÀge: 161
Registriert: Di 26. Sep 2017, 18:44
Wohnort: Wien
Vorname: Martin
KM-Stand: 51000

Re: Conti TKC70

Beitragvon Rubbergum » Sa 11. Aug 2018, 16:41

charly1950 hat geschrieben:WĂŒrdet ihr mir die Reifen auch empfehlen auch wenn ich nur eine reiner Strassenfahrer bin

diese frage wurde in diesem thread schon mehrmals behandelt. von mir ist die antwort noch immer ein NEIN. vor allem am vr schenkst du unnötiger weise profil her und handelst dir damit frĂŒhzeitig einen sĂ€gezahn ein. nimm einen cta2, oder pst2, oder bleib beim a41.

lg, rubbergum
Tricolor DCT 03/2016 (SD04) | Touratech: Federbein, Gabelfedern, Sitzbank, SturzbĂŒgel, Skidplate, Fußrasten, ZEGA Pro2 38/45 Koffer, Navihalter, NSW | Givi Trekker 46 Topcase | Oxford Heizgriffe | Scottoiler eSystem | Zumo 590 | Synto Bremshebel

Benutzeravatar
ManfredK
Co-Admin
BeitrÀge: 695
Registriert: Mo 25. Sep 2017, 20:36
Wohnort: Mainaschaff
Vorname: Manfred
KM-Stand: 26311

Re: Conti TKC70

Beitragvon ManfredK » Sa 11. Aug 2018, 17:10

Stimme Martin zu 100% zu

Struppi
BeitrÀge: 41
Registriert: Mo 2. Jul 2018, 10:26

Re: Conti TKC70

Beitragvon Struppi » Mo 13. Aug 2018, 10:18

Meine Frau hat den TKC70 an ihrer TransAlp. Sie ist jetzt weder besonders schnell unterwegs, noch bremst sie sehr aggressiv. Aber fĂŒr mich ist es erschreckend, welch starke SĂ€gezahnbildung sie trotzdem am Vorderrad nach wenigen tausend Kilometern hat. Das ist im Fahrbetrieb schon sehr unangenehm. Ich werde ihr empfehlen, diesen Reifen nicht mehr aufzuziehen. Und nach dieser Erfahrung an der TransAlp, ist der Reifen fĂŒr mich auf meiner AT in die Schublade "No Go" gerutscht.

Benutzeravatar
Midlifecrisix
BeitrÀge: 186
Registriert: Di 27. Feb 2018, 19:39
Wohnort: Weinheim
Vorname: Arthur
KM-Stand: 36000
Kontaktdaten:

Re: Conti TKC70

Beitragvon Midlifecrisix » Mo 13. Aug 2018, 11:03

Struppi hat geschrieben:Meine Frau hat den TKC70 an ihrer TransAlp. Sie ist jetzt weder besonders schnell unterwegs, noch bremst sie sehr aggressiv. Aber fĂŒr mich ist es erschreckend, welch starke SĂ€gezahnbildung sie trotzdem am Vorderrad nach wenigen tausend Kilometern hat. Das ist im Fahrbetrieb schon sehr unangenehm. Ich werde ihr empfehlen, diesen Reifen nicht mehr aufzuziehen. Und nach dieser Erfahrung an der TransAlp, ist der Reifen fĂŒr mich auf meiner AT in die Schublade "No Go" gerutscht.


Mal schauen ob ich das richtig verstehe:
- Deine Frau fÀhrt den Reifen
- aber, Du! findest was genau als "sehr unangenehm"?

:nix:

Struppi
BeitrÀge: 41
Registriert: Mo 2. Jul 2018, 10:26

Re: Conti TKC70

Beitragvon Struppi » Mo 13. Aug 2018, 12:51

Lies den Text einfach nochmal! Dann verstehst du ihn wahrscheinlich - oder du interpretierst da was rein, was so nie geschrieben wurde (hast ja zumindest in einem anderen Threads auch schon gemacht). Ich habe nicht geschrieben, dass ICH das als sehr unangenehm empfinde.

Und, ich spreche auch mit meiner Frau. Vielleicht ist das bei dir/euch ja anders.

Und von dem Allen mal abgesehen fahre ich die Transalp aus wartungstechnischen GrĂŒnden auch ab und zu und kann mir daher auch einen kleinen Eindruck verschaffen. So, das sollte jetzt aber genĂŒgen.
Zuletzt geÀndert von Struppi am Mo 13. Aug 2018, 13:01, insgesamt 1-mal geÀndert.

Benutzeravatar
Midlifecrisix
BeitrÀge: 186
Registriert: Di 27. Feb 2018, 19:39
Wohnort: Weinheim
Vorname: Arthur
KM-Stand: 36000
Kontaktdaten:

Re: Conti TKC70

Beitragvon Midlifecrisix » Mo 13. Aug 2018, 13:00

Struppi hat geschrieben:Lies den Text einfach nochmal! Dann verstehst du ihn wahrscheinlich - oder du interpretierst da was rein, was so nie geschrieben wurde (hast ja zumindest in einem anderen Threads auch schon gemacht). Ich habe nicht geschrieben, dass ICH das als sehr unangenehm empfinde.

Und, ich spreche auch mit meiner Frau. Vielleicht ist das bei dir/euch ja anders.


Bevor Du hier weiter persönlich wirst, schlage ich vor, daß Deine Frau als Fahrerin Ihre Erfahrungen hier postet. :danke!:

Meine Frage lĂ€ĂŸt Du unbeantwortet: "Du! findest was genau als "sehr unangenehm"? "
Zuletzt geÀndert von Midlifecrisix am Mo 13. Aug 2018, 13:04, insgesamt 1-mal geÀndert.

Struppi
BeitrÀge: 41
Registriert: Mo 2. Jul 2018, 10:26

Re: Conti TKC70

Beitragvon Struppi » Mo 13. Aug 2018, 13:03

Wieso sollte sie sich als Alp-Fahrerin hier anmelden? Um dir einen Gefallen zu tun ... sicher nicht.

Lies einfach den letzten Satz in meinem obigen Posting, den ich offensichtlich hinzugefĂŒgt habe wie du hier geantwortet hast.

Benutzeravatar
Rubbergum
BeitrÀge: 161
Registriert: Di 26. Sep 2017, 18:44
Wohnort: Wien
Vorname: Martin
KM-Stand: 51000

Re: Conti TKC70

Beitragvon Rubbergum » Mo 13. Aug 2018, 14:27

@Midlifecrisix
sammelst du postings oder ist dir nur fad. struppi hat sich klar und deutlich ausgedrĂŒckt. mit deinen unnötigen beitrĂ€gen hier, verwĂ€sserst du nur das thema.

lg, rubbergum
Tricolor DCT 03/2016 (SD04) | Touratech: Federbein, Gabelfedern, Sitzbank, SturzbĂŒgel, Skidplate, Fußrasten, ZEGA Pro2 38/45 Koffer, Navihalter, NSW | Givi Trekker 46 Topcase | Oxford Heizgriffe | Scottoiler eSystem | Zumo 590 | Synto Bremshebel

Benutzeravatar
Midlifecrisix
BeitrÀge: 186
Registriert: Di 27. Feb 2018, 19:39
Wohnort: Weinheim
Vorname: Arthur
KM-Stand: 36000
Kontaktdaten:

Re: Conti TKC70

Beitragvon Midlifecrisix » Mo 13. Aug 2018, 14:48

Rubbergum hat geschrieben:@Midlifecrisix
.......mit deinen unnötigen beitrÀgen hier, verwÀsserst du nur das thema.

lg, rubbergum



danke rubbergum, dein beitrag ist ein widerspruch in sich selbst, weil OT.

:Laola2:

Benutzeravatar
ATP
BeitrÀge: 392
Registriert: So 1. Okt 2017, 22:08
Vorname: Peter
KM-Stand: 21000

Re: Conti TKC70

Beitragvon ATP » Mo 13. Aug 2018, 20:44

Mit Reifen hat das hier nix mehr zu tun, mit Rad ab schon eher.

:meinung: Peter

Benutzeravatar
AveyronTwin
BeitrÀge: 28
Registriert: Mo 9. Okt 2017, 16:57
Wohnort: Sévérac d'Aveyron
Vorname: Ulli

Re: Conti TKC70

Beitragvon AveyronTwin » Mo 13. Aug 2018, 20:59

Struppi hat geschrieben:Meine Frau hat den TKC70 an ihrer TransAlp. Sie ist jetzt weder besonders schnell unterwegs, noch bremst sie sehr aggressiv. Aber fĂŒr mich ist es erschreckend, welch starke SĂ€gezahnbildung sie trotzdem am Vorderrad nach wenigen tausend Kilometern hat.

Salut,
wie schnell jemand wo und wann (Temperatur) unterwegs ist und wann vor oder in Kurven wie stark gebremst wird, wĂŒrde sich wohl nur im direkten Vergleich klĂ€ren lassen- alles andere ist rein subjektiv.
Ich habe mit meinem TKC 70 jetzt knapp 7.500 km gefahren (SĂŒdfrankreich), und ich habe Null-SĂ€gezahneffekt. Der Reifen fĂ€hrt sich nach wie vor tadellos. Rein subjektiv fahre ich nicht langsam und trag mein Motorrad auch nicht durch die Kurven. Ich pflege allerdings einen flĂŒssigen Fahrstil und bremse nicht vor jeder Kurve oder in der Kurve. Die Aussage von Struppi "wenige tausend Kilometer" ist fĂŒr eine EinschĂ€tzung wenig hilfreich. Zu berĂŒcksichtigen ist auch, dass der französische Asphalt allgemein als sehr "reifenmordend" gilt- dies beweist auch der Abrieb an meinem Hinterradreifen (max. 200 km Autobahn), der noch ca. 1,5 - 2 mm Profiltiefe aufweist, obwohl ich hier im SĂŒdlichen Zentralmassiv und den AuslĂ€ufern am Mittelmeer hauptsĂ€chlich nur auf kurvenreichen Departementstraßen unterwegs bin (> 80 %). Das alles zeigt, dass eine EinschĂ€tzung eben doch sehr subjektiv ist. Hinzu kommt, dass sicherlich noch weitere Faktoren eine Rolle spielen: Fahrergewicht, mit 2 Personen unterwegs oder nicht, GepĂ€ck etc.).
Gruß
Ulli
http://www.refuge-pour-motards.de
Nicht nur offroad im Aveyron

Benutzeravatar
Kastenfrosch
BeitrÀge: 424
Registriert: Di 3. Jan 2017, 20:14
Wohnort: Augsburg
Vorname: Michael
KM-Stand: 29.500

Re: Conti TKC70

Beitragvon Kastenfrosch » Mo 13. Aug 2018, 21:22

ATP hat geschrieben:Mit Reifen hat das hier nix mehr zu tun, mit Rad ab schon eher.


:gröhl:

:good:
When in Rome, be yourself ....


ZurĂŒck zu „Reifen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 GĂ€ste