Schuberth E1 - Selbsthilfegruppe

Hier gehts um Klamotten, Helme, Handschuhe, Stiefel...
Benutzeravatar
Tommy
BeitrÀge: 49
Registriert: Do 21. Dez 2017, 18:12
Wohnort: Köln
Vorname: Thomas

Schuberth E1 - Selbsthilfegruppe

Beitragvon Tommy » Mo 16. Apr 2018, 10:18

Hallo zusammen,

ich fahre auf meiner Standard-AT den Schuberth E1 und habe extreme Probleme mit Vibrationen und LĂ€rm ab ca. 80 km/h.
Ich bin 1,90 m groß. Sobald ich aber aufstehe, wird es "leise" und die Vibrationen sind weg. Das spricht grundsĂ€tzlich fĂŒr den
Helm und leider auch dafĂŒr, dass die Kombination von Schuberth E1 und AT mit der niedrigen Honda-Scheibe bei meiner
KörpergrĂ¶ĂŸe nicht funktioniert.

Da ich damit scheinbar nicht alleine bin, habe ich diesen Thread aufgemacht und wĂŒrde mich sehr freuen, wenn andere
E1-Fahrer hier ihre Erfahrungen teilen wĂŒrden, wie sie das Problem in den Griff bekommen haben oder auch nicht.


Ich habe jetzt als ersten Versuch das Forkshield http://www.swegotech.com/index.html bestellt und erhoffe mir dadurch
erste Verbesserung.
ZusÀtzlich hat mein HÀndler mir angeboten, testweise die hohe Honda-Scheibe der AdventureSports zu montieren. Das werde
ich jetzt erst einmal testen und dann wieder berichten...
Viele GrĂŒĂŸe aus Köln
Thomas

Benutzeravatar
Allgeier72
BeitrÀge: 107
Registriert: Sa 3. MĂ€r 2018, 20:44
Wohnort: Dangstetten
Vorname: Jens
KM-Stand: 26015
Kontaktdaten:

Re: Schuberth E1 - Selbsthilfegruppe

Beitragvon Allgeier72 » Mo 16. Apr 2018, 13:00

Na da gebe ich doch meine Erfahrungen auch gern zum Besten.
Mit 1,80 m nutze ich die Standardsitzbank in der oberen Position.
Seit ich den Schuberth E1 besitze und von den teils extremen Vibrationen geplagt bin, hab ich schon so einige Varianten ausprobiert.
Hier mal ein kurzer Abriss meiner Erfahrungen:
- Originiale Honda Scheibe ohne Forkshield: Hochfrequente Vibrationen und LĂ€rm am Helm
- Hohe Honda Scheibe ohne Forkshield: Vibrationen niedriger Frequenz, dröhnende Luftverwirbelungen am Helm mit starken ErschĂŒtterungen des gesamten Helms.
- Touratech Windschild „L“ ohne Forkshield: Die bisher stĂ€rksten Vibrationen und starkes SchĂŒtteln des Helms, fĂŒr mich ein absolutes No Go.
- Kurze und hohe Honda Scheibe mit Batzenversteller: Vibrationen am Helmschild reduziert aber immer noch deutlich spĂŒrbar, LautstĂ€rke geringer aber in einem tiefen „pochenden“ Bereich.
- Obere Windabweiser von Honda: Verteilen den Luftstrohm etwas im Schulter und Brustbereich, reduzieren aber die Luftwirbel am Helm nicht.

- Swegotech Forkshield: Reduziert den Luftstrohm und die Verwirbelungen am Helm merklich, das Helmschild zittert jedoch weiterhin und verzerrt die Sicht.
- Gemeinsam mit dem Forkshield und diversen Scheiben/X-Screen-Spoiler Kombinationen lÀsst sich die GerÀuschentwicklung weiter reduzieren, die Vibrationen am Helmschild bestehen jedoch in verschiedenen StÀrken noch immer.

Zwei Kombinationen haben sich fĂŒr mich als die angenehmsten herauskristallisiert. Dabei ist immer das Swegotech Forkshield angebracht.
- Auf langen Touren: Batzenversteller, originale Honda Scheibe, X-Screen-Spoiler und Helmschild entfernt.
- FĂŒr den tĂ€glichen Einsatz: Kurze Powerbronze Sportscheibe, Ohrenstöpsel mit stĂ€rkerem Filter und Helmschild angebracht. Bei dieser Kombination ist die LautstĂ€rke zwar etwas höher, aber gleichmĂ€ssig und nicht „pumpend/schlagend“. Das Helmschild tanzt zwar im Fahrtwind, aber da der gesamte Helm vom Wind umströmt wird, ĂŒbertragen sich die Vibrationen nicht auf den ganzen Helm.

GrĂŒsse aus dem wilden SĂŒden,
Allgeier72
Die AT mit der roten Brille

Benutzeravatar
Tommy
BeitrÀge: 49
Registriert: Do 21. Dez 2017, 18:12
Wohnort: Köln
Vorname: Thomas

Re: Schuberth E1 - Selbsthilfegruppe

Beitragvon Tommy » Mo 16. Apr 2018, 13:22

Hallo Jens und vielen Dank fĂŒr die ausfĂŒhrlichen Infos. :danke!:

Stimmt, die Sitzbank ist ja auch noch eine Variable. Ich fahre die auch in der oberen Position. Wenn man deine und auch
andere Erfahrungen hier im Forum liest, ist das Forkshield gefĂŒhlt immer die erste Empfehlung. ZusĂ€tzlich gibt es ja
eigentlich auch "nur" noch die Möglichkeit, eine höhere oder eine niedrigere Scheibe als die Serienscheibe zu testen.
Und dann noch mit oder ohne Spoiler.
Viele GrĂŒĂŸe aus Köln
Thomas

atzwilling
BeitrÀge: 11
Registriert: Do 4. Jan 2018, 20:28
Wohnort: 84431
Vorname: Hannes
KM-Stand: 22000

Re: Schuberth E1 - Selbsthilfegruppe

Beitragvon atzwilling » Mo 16. Apr 2018, 16:05

Hallo,

bin 1,79cm groß, Sitz in der unteren Position und als Scheibe die GrĂ¶ĂŸe L von Touratech.
Bei mir ist es so gut, das ich nichts mehr probieren muss. Kann ewig mit offenem Visier fahren, auch wenns richtig kalt ist.
LĂ€rm und Vibrationen, alles im grĂŒnen Bereich, bin gestern knapp 800km gefahren. Hab meine Einstellung gefunden.

Aber schon 4cm rauf oder runter kann alles verÀndern.

Hab die TT Scheibe in M probiert, war nichts, die kleine Orischinale war OK.

Gruß Hannes
XRV 750(07a) 117000km
NTV 650 131000km
CRF 1000(SD04) 30000km
6 Siberian Huskys

Benutzeravatar
Midlifecrisix
BeitrÀge: 186
Registriert: Di 27. Feb 2018, 19:39
Wohnort: Weinheim
Vorname: Arthur
KM-Stand: 36000
Kontaktdaten:

Re: Schuberth E1 - Selbsthilfegruppe

Beitragvon Midlifecrisix » Mo 16. Apr 2018, 16:31

Bin 174cm und hab mit Schirm permanent leichtes Vibrieren an selbigem. Außerdem hab ich eine Lenkertasche, die den Upstream von der Gabel, etwas dĂ€mpft.
Ich hab die Batzen Vario Verstellung, und das Vibrieren ist unabhÀngig der Scheibenhöhe. Es kommt vom Upstream aus der Gabel.
Egal, ich fahr nunmehr ohne Schirm, dann sind die Vibrationen weg.

Der LÀrm der bei halboffenem Visier bei Gasgeben aufkommt, kommt aus der Airbox (das ist das einzige was mich an der AT richtig stört, der Airbox-LÀrm). :lach:

PS: an der F800GS mit Tourenschild, hatte ich keine Vibrationen am E1-Schirm, am Helm liegts also nicht.

Benutzeravatar
Tommy
BeitrÀge: 49
Registriert: Do 21. Dez 2017, 18:12
Wohnort: Köln
Vorname: Thomas

Re: Schuberth E1 - Selbsthilfegruppe

Beitragvon Tommy » Mo 16. Apr 2018, 18:04

@Hannes
Danke fĂŒr die Infos. Schön, dass Du fĂŒr dich eine funktionierende Lösung gefunden hast.
Und scheinbar sogar ohne Forkshield.



@Arthur
Auch dir danke fĂŒr die Infos. Bei mir hat das Abbauen des Schirms nicht die Verbesserungen gebracht, die ich mir erhofft hatte.
Klar, was nicht da ist, kann nicht vibrieren aber der Helm schĂŒttelt sich trotzdem und ist sehr laut.
Ich sehe das aber auch so, dass es nicht grundsÀtzlich am Helm liegt. Sobald ich aufstehe, wird es deutlich leiser und das
SchĂŒtteln/Vibrieren ist auch weg.
Viele GrĂŒĂŸe aus Köln
Thomas

Benutzeravatar
Tommy
BeitrÀge: 49
Registriert: Do 21. Dez 2017, 18:12
Wohnort: Köln
Vorname: Thomas

Re: Schuberth E1 - Selbsthilfegruppe

Beitragvon Tommy » Fr 4. Mai 2018, 12:38

Hallo zusammen,

ich habe jetzt einen Windabweiser, "Ă€hnlich dem Forkshield" montiert und die Vibrationen am Helm sind damit weniger geworden aber nicht weg. DafĂŒr bilde
ich mir ein, jetzt mehr Verwirbelungen auf dem Oberkörper zu haben.

(Falls sich jemand fĂŒr den Kohlefaser-Windabweiser interessiert, den habe ich ĂŒber die Facebook-Gruppe "Honda CRF1000L Africa Twin" gefunden und dort ĂŒber ein Mitglied bestellt.)

Bild


Jetzt werde ich noch die hohe Honda-Scheibe und die niedrige Scheibe von MRA oder Touratech testen und wenn das in Kombination mit dem Gabel-Windabweiser
auch keine Alltagstauglichkeit gibt, wird es wohl bald eine gebrauchte 2018er AT in schwarz zu kaufen geben...
Viele GrĂŒĂŸe aus Köln
Thomas

Space.traveler
BeitrÀge: 53
Registriert: Di 3. Jan 2017, 20:37

Re: Schuberth E1 - Selbsthilfegruppe

Beitragvon Space.traveler » Fr 4. Mai 2018, 16:00

ein Shoei Hornet DS wÀre eine andere Lösung - Leider nicht klappbar :nix:

Benutzeravatar
Tommy
BeitrÀge: 49
Registriert: Do 21. Dez 2017, 18:12
Wohnort: Köln
Vorname: Thomas

Re: Schuberth E1 - Selbsthilfegruppe

Beitragvon Tommy » Fr 4. Mai 2018, 16:43

Um das Klappen ging es mir beim Kauf gar nicht. Mir passen Schuberth-Helme einfach. Habe Helme von verschiedenen Herstellern anprobiert.
Die große Preisfrage ist, ob der Shoei speziell bei meiner GrĂ¶ĂŸe/Sitzposition das Problem lösen wĂŒrde...

Wie schon geschrieben, sobald ich den Kopf runternehme oder aufstehe, ist das Problem weg. :?
Viele GrĂŒĂŸe aus Köln
Thomas

Benutzeravatar
Wolfganggh
BeitrÀge: 79
Registriert: Di 26. Sep 2017, 07:05
Wohnort: GießhĂŒbl bei Wien
Vorname: Wolfgang
KM-Stand: 19570

Re: Schuberth E1 - Selbsthilfegruppe

Beitragvon Wolfganggh » Fr 4. Mai 2018, 18:04

Tommy, was verstehst du unter Alltagstauglichkeit?
Ich bin auch ein Scheibenexperimentirer, aber bin immer eingedenk, dass ich nicht im BĂŒrgerkĂ€fig sitze...
Das Motorrad kann nichts dafĂŒr.
Ehrliche Frage.
Welches Motorrad entspricht deinen AnsprĂŒchen?
Auch auf den sog. Reisedampfern sitzt man im Freien.
Ist systemimanent.

Viel Erfolg bei der Suche nach Windstille auf dem Motorrad.
Wolfganggh

Benutzeravatar
Tommy
BeitrÀge: 49
Registriert: Do 21. Dez 2017, 18:12
Wohnort: Köln
Vorname: Thomas

Re: Schuberth E1 - Selbsthilfegruppe

Beitragvon Tommy » Fr 4. Mai 2018, 18:15

Hallo Wolfgang,

ich meine damit, dass die Verkleidung/Scheibe eine "positive" Funktion haben sollte, wenn es schon eine gibt.
Wenn aber die Verkleidung (bei meiner GrĂ¶ĂŸe/Sitzposition/Helm) dafĂŒr sorgt, dass ich ab 80 km/h starke
Verwirbelungen/Vibrationen am Helm habe, ist das Motorrad in meinen Augen nicht alltagstauglich.

Und ich habe ĂŒberhaupt nichts gegen unverkleidete MotorrĂ€der. Wenn aber eine Verkleidung da ist, sollte man
erwarten können, dass sie funktioniert.

Soweit ich weiß, gibt es auch von Honda keinen vorgeschriebenen speziellen Helm... ;)
Viele GrĂŒĂŸe aus Köln
Thomas

Benutzeravatar
ManfredK
Co-Admin
BeitrÀge: 698
Registriert: Mo 25. Sep 2017, 20:36
Wohnort: Mainaschaff
Vorname: Manfred
KM-Stand: 26311

Re: Schuberth E1 - Selbsthilfegruppe

Beitragvon ManfredK » Fr 4. Mai 2018, 19:07

Tommy,

um das Problem "Henne oder Ei" zu lösen... du hast sicherlich eine der großen Ketten oder gar einen FachhĂ€ndler vor Ort, bei dem du mal einen alternativen Schuberthelm (z.B. Integral oder Klapp) einer Probefahrt unterziehen kannst.
Nach der Probefahrt, kannst du dann zielgerichteter dein Problem auf der Helm oder Motorradseite lösen.

Benutzeravatar
33615
BeitrÀge: 136
Registriert: Mi 27. Sep 2017, 18:06
Wohnort: Bielefeld
Vorname: Thomas
KM-Stand: 9500

Re: Schuberth E1 - Selbsthilfegruppe

Beitragvon 33615 » Fr 4. Mai 2018, 19:19

Die Lösung (fast) aller Probleme heißt diesmal nicht 42, sondern Givi Airflow. Zumindest fĂŒr mich! Möglicherweise noch in Verbindung mit einem Tankrucksack und/oder einer Gabeltunnel-Abdeckung. Allerdings muss man mit der gewöhnungsbedĂŒrftigen Optik leben können.
AT4: Die Einen kennen mich, die Anderen können mich.SD06

Benutzeravatar
Comfort_Paket
BeitrÀge: 48
Registriert: Do 4. Jan 2018, 09:12
Vorname: Ingolf
KM-Stand: 7.100

Re: Schuberth E1 - Selbsthilfegruppe

Beitragvon Comfort_Paket » Fr 4. Mai 2018, 22:01

Kann Thomas nur beipflichten: Forkshield/Deflektor + Airflow = kein Helm-Gewackel mehr und super angenehmes Fahren. Die Airflow-Optik nehme ich dafĂŒr gern in Kauf. Finde sie nicht so schrecklich. Außerdem lĂ€sst sie sich leicht verstellen und zum Reinigen abnehmen (oberer Teil), was ich als Vorteil empfinde.
Freue mich auf eine erlebnisreiche Saison mit der Adventure Sports

Space.traveler
BeitrÀge: 53
Registriert: Di 3. Jan 2017, 20:37

Re: Schuberth E1 - Selbsthilfegruppe

Beitragvon Space.traveler » Fr 4. Mai 2018, 22:11

Ich habe Shoei und Schubert.
Der Shoei vibriert wenig im Wind.
Der Schubert dagegen ist sehr empfindlich im direkten Vergleich.

Benutzeravatar
Tommy
BeitrÀge: 49
Registriert: Do 21. Dez 2017, 18:12
Wohnort: Köln
Vorname: Thomas

Re: Schuberth E1 - Selbsthilfegruppe

Beitragvon Tommy » Sa 5. Mai 2018, 12:37

@Manfred
Ich wĂŒrde das Problem gerne von der "Hennenseite" lösen und das "Ei" behalten weil der E1 einfach gut passt. :mrgreen:
Forkshield hat schon eine Verbesserung gebracht, die mir aber noch nicht ausreicht. Mein HĂ€ndler hatte mir
vorgeschlagen, die große Scheibe der AdventureSports testweise zu montieren, aber er hat einen RĂŒckzieher
gemacht, seit ein Kaufinteressent im Laden um das Moped rumschleicht...
Als weiteren Test wollte ich dann noch eine niedrige Scheibe aus dem Zubehör testen (kaufen).

@Thomas
Wie groß bist du und was fĂŒr einen Helm fĂ€hrst du?

@Ingolf
Auch an dich die Frage, wie groß du bist und welchen Helm du fĂ€hrst. Die große Scheibe der AdventureSports alleine
scheint bei dir ja nicht gereicht zu haben wenn du trotzdem noch die Airflow montiert hast.

@Space.traveler
Der Schuberth E1 scheint wirklich der Helm zu sein, der am schlechtesten mit der Serienscheibe der AT funktioniert.




Ich glaube, wir mĂŒssen mal ein "Scheibentausch-Treffen" machen. Ist ja der totale Wahnsinn, dass hier viele
Leute das gleiche Problem haben und jeder Scheiben kauft und ausprobiert... :cry:
Viele GrĂŒĂŸe aus Köln
Thomas

Benutzeravatar
erdferkel
BeitrÀge: 38
Registriert: Sa 27. Jan 2018, 17:34
Wohnort: Bergisches Land
Vorname: Ralf
KM-Stand: 28000

Re: Schuberth E1 - Selbsthilfegruppe

Beitragvon erdferkel » Sa 5. Mai 2018, 23:42

Moink Thomas,

ich bin 192 cm klein und habe bei fast allen Moppeds mit Verkleidungen das GlĂŒck voll in den Verwirbelungen der Scheiben zu sitzen, bislang kam ich immer am besten klar mit den kleinstmöglichen Zubehörscheiben. Auf der AT hatte ich zunĂ€chst die kurze von Powerbronze und nun die Puig Sportscheibe montiert. Abdecken der LĂŒcke um die Gabel war bei mir ohne Effekt. Laut ist es immer noch, aber ich fahre eh mit Stöpseln. Aber der Kopf liegt ruhig. Helm ist ein C3 von Schuberth, aber die Problematik ist bei mir auch mit allen anderen Helmen aufgetreten, die ich in Nutzung hatte. Am leisesten und ruhigsten ist es auf unverkleideten KrĂ€dern. Ich bin wohl mit meiner KleinwĂŒchsigkeit ausserhalb des Bereichs, wo die Entwickler noch einen guten Kompromiss erzielen können. Hohe Scheiben haben das KopfgeschĂŒttel fĂŒr mich fast immer verschlimmert, zudem schaue ich lieber ĂŒber die Scheibe als durch. Das habe ich schon genug beim Auto :)
GlĂŒckauf
Ralf

"Das muss das Boot abkönnen!"

Benutzeravatar
33615
BeitrÀge: 136
Registriert: Mi 27. Sep 2017, 18:06
Wohnort: Bielefeld
Vorname: Thomas
KM-Stand: 9500

Re: Schuberth E1 - Selbsthilfegruppe

Beitragvon 33615 » So 6. Mai 2018, 07:16

Ich bin 1,96m lang, sehe unheimlich gut aus und fahre auch Schuberth C3. Übrigens seit gestern mit neuer Visirmechanik von Louis, die das leichte und nervige Runterklappen wieder verhindert. Das mit dem Aussehen versteht sich natĂŒrlich nur mit Helm und ist rein subjektiv. ;)

Womit wir auch schon beim Hauptproblem des Windschutzes wĂ€ren: Auch hier kann es dank unterschiedlicher Helme, Oberkörper-Maße, Fahrhaltungen und sonstigen Gewohnheiten immer nur eine individuelle Lösung geben. Hier hilft die Airflow einfach weil sie eben verstellbar ist.
0ABFF900-E553-4229-9429-E65033E4169B.jpeg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die DateianhÀnge dieses Beitrags anzusehen.
AT4: Die Einen kennen mich, die Anderen können mich.SD06

Benutzeravatar
Tommy
BeitrÀge: 49
Registriert: Do 21. Dez 2017, 18:12
Wohnort: Köln
Vorname: Thomas

Re: Schuberth E1 - Selbsthilfegruppe

Beitragvon Tommy » So 6. Mai 2018, 10:28

Hallo Ralf, hallo Thomas,

vielen Dank fĂŒr die zusĂ€tzlichen Infos. Meine Überlegungen gehen auch in Richtung flachere Scheibe weil ich
auch unbedingt drĂŒber gucken möchte und es leiser wird und die Vibrationen weg sind, wenn ich aufstehe.
Testen wĂŒrde ich aber gerne auch einmal eine hohe Scheibe. Einfach zum Vergleich.
Viele GrĂŒĂŸe aus Köln
Thomas

Benutzeravatar
Wolfganggh
BeitrÀge: 79
Registriert: Di 26. Sep 2017, 07:05
Wohnort: GießhĂŒbl bei Wien
Vorname: Wolfgang
KM-Stand: 19570

Re: Schuberth E1 - Selbsthilfegruppe

Beitragvon Wolfganggh » So 6. Mai 2018, 14:13

Einige Unterlegscheiben bei unterer Befestigung etwas lÀngere Schrauben und du kannst die Neigung verÀndern.
Sind halt einige Probefahrten notwendig.
Gutes Gelingen.
Eventuell besorg dir einige Ersatzmuttern fĂŒr unten, solltest du einige "versenken".
Achtung gefĂŒhlvoll anziehen, die Schrauben.......
Alles Liebe
Wolfganggh


ZurĂŒck zu „Bekleidung“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 GĂ€ste