Ă–lablassschraube mit Ventil

Benutzeravatar
Nobbi
Beiträge: 32
Registriert: Mi 15. Feb 2017, 21:48
Wohnort: 52441 Linnich
Vorname: Norbert
KM-Stand: 24000

Ă–lablassschraube mit Ventil

Beitragvon Nobbi » Do 16. Nov 2017, 07:30

Hallo zusammen,
Habe beim stöbern bei diversen Onlinehändlern dieses Teil entdeckt.

http://www.my-bikeshop.de/product_info. ... ENTIL.html

Hat das schon jemand verbaut und hat Erfahrung damit? Ist und bleibt das Ventil dicht?
Ich könnte mir schon vorstellen das sowas sehr praktikabel ist und vor allem eine saubere Sache ist ohne viel Ölgematsche. :?:
GrĂĽĂźe Nobbi :nananana:

Benutzeravatar
ArAl
Beiträge: 396
Registriert: Di 3. Jan 2017, 21:09
Wohnort: 44532 LĂĽnen
Vorname: Arno
KM-Stand: 4102

Re: Ă–lablassschraube mit Ventil

Beitragvon ArAl » Do 16. Nov 2017, 07:48

Ich hatte beim ersten Ă–lwechsel meinem Meister 2 Ă–lablassschrauben mit Magnet gegeben.
Schon als er die sah, sagte er, dass die von der Länge und vom Gewinde her zwar passen, aber wohl nicht weit genug über den Dichtring gehen. Er wollte es trotzdem versuchen.

Bei Abholung sagte er, dass er das nicht riskieren will, weil die von der Breite her nicht gut passen.

Die Stahlbusteile sehen auch sehr schmal aus. Daher bitte genau prĂĽfen, ob die gut passen.

Ăśbrigens hat die AT 2 Ă–lablassschrauben. Wie willst Du das machen?
CRF1000D Tricolor SD06 TKC70, HEED Bunker, TomTom 410 + Navigon Cruiser

Benutzeravatar
Nobbi
Beiträge: 32
Registriert: Mi 15. Feb 2017, 21:48
Wohnort: 52441 Linnich
Vorname: Norbert
KM-Stand: 24000

Re: Ă–lablassschraube mit Ventil

Beitragvon Nobbi » Do 16. Nov 2017, 08:55

Ja, da hast du wohl recht. hatte ich nicht bedacht. :ups: :idea:
Zumal das dann auch eine teure Angelegenheit wĂĽrde fĂĽr einmal Ă–lwechsel im Jahr.
:Laola2:

Moorman
Beiträge: 17
Registriert: Fr 17. Nov 2017, 15:21
Vorname: Alf-red
KM-Stand: 6200

Re: Ă–lablassschraube mit Ventil

Beitragvon Moorman » Sa 9. Dez 2017, 22:12

Hallo, das Ă–lwechselventil macht nicht bei allen Bikes Sinn. Kommt immer darauf an wie die Ablassschraube verbaut ist. Wenn du dann noch Ă–lfilter wechseln musst hast du trotzdem Sauerei.
Ich hatte das Wechselventil an meinem Yamaha X-Max 250 Roller verbaut. Der hat ja bekanntlich keinen Ă–lfilter und die Ablassschraube sitzt da seitlich, so dass nichts nach unten absteht.
Für mich war das absolut perfekt, gab auch nie irgendwelche Probleme während fast 50000Km mit meinen Roller. Ölwechselintervalle waren alle 3000Km wegen nicht vorhandenem Ölfilter.
Nach einem Wildunfall mit einen Totalschaden des Rollers habe ich das Ventil ausgebaut und an meinen nächsten X-Max angebaut. Bis zum Verkauf bei 19000Km keine Probleme mit dem Ventil.
Für meine 1300er Pan European wäre es nicht geeignet gewesen, gab welche im Forum die sich die Ölwanne beim überfahren von Bordsteinen zerstört haben. Also nicht für jedes Bike geeignet.
Viele liebe GrĂĽĂźe vom Moorman


Zurück zu „Motor“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste