Reifenluftdruck-Kontrollsystem

Kettenöler, Windschutz, Siegel usw.
Benutzeravatar
Hansemann
Beiträge: 10
Registriert: So 14. Jan 2018, 15:31
Vorname: Hans
KM-Stand: 4500
Kontaktdaten:

Reifenluftdruck-Kontrollsystem

Beitragvon Hansemann » Mo 12. Feb 2018, 18:42

Hey,
hat von euch jemand Erfahrungen mit Reifenluftdruck-Kontrollsystem wie z.B. Airmoni Bike, Tyreboy, TPM usw.? Bin an TPM interessiert ist relativ Günstig! Oder ist sowas unnötiger Ballast?
—————————
Viele GrĂĽĂźe

Hans

Bisher: Yamaha SR 500, Honda XBR 500, Honda Transalp 600V PD06, Honda Dominator NX 650 RD02
Jetzt: Africa Twin CRF 1000L AH SD06 Tricolore Schalter

Benutzeravatar
Brock
Beiträge: 188
Registriert: Mi 4. Jan 2017, 00:26
Wohnort: Westerwald
KM-Stand: 36600 (seit Mai '16)
Kontaktdaten:

Re: Reifenluftdruck-Kontrollsystem

Beitragvon Brock » Mo 12. Feb 2018, 22:26

Es bestehen Zweifel, ob bei unseren Schlauchreifen und den damit verbundenen Ventilen, diese Sensoren nicht zu Beschädigungen des Ventilhalses führen könnte. Wirklich sicher lassen die Dinger sich wohl nur an fest an der Felge verschraubten Metallventilen nutzen

Benutzeravatar
Maikel
Beiträge: 40
Registriert: Mi 6. Dez 2017, 10:32
Wohnort: MĂĽnster/Westf.
Vorname: Michael
Kontaktdaten:

Re: Reifenluftdruck-Kontrollsystem

Beitragvon Maikel » Mo 12. Feb 2018, 23:15

Es steht sogar explizit in der Beschreibung, dass Metallventile genutzt werden mĂĽssen.
GrĂĽĂźe aus MĂĽnster/Westf.

Maikel


KTM 1190 Adventure T

Benutzeravatar
Kastenfrosch
Beiträge: 420
Registriert: Di 3. Jan 2017, 20:14
Wohnort: Augsburg
Vorname: Michael
KM-Stand: 29.500
Kontaktdaten:

Re: Reifenluftdruck-Kontrollsystem

Beitragvon Kastenfrosch » Mo 12. Feb 2018, 23:28

Ich hatte ne Zeit lang Tyremoni, dann Garmin RDK montiert, weil ich nach einem Plattfuss in einer schnellen Kurve etwas das Vertrauen verloren hatte. Jetzt fahr ich wieder ohne. Ich hatte die Sensoren an Schläuchen mit Metallventilen.
Ich achte jetzt darauf, Naturkautschuk-Schläuche zu verwenden, die sollten nicht so leicht platzen wie Butyl.

Kurz gesagt: Ich wĂĽrd's lassen.

Im Nachbarforum wurde lange diskutiert:

klick
When in Rome, be yourself ....

Benutzeravatar
charly1950
Beiträge: 142
Registriert: Di 3. Okt 2017, 07:45
Kontaktdaten:

Re: Reifenluftdruck-Kontrollsystem

Beitragvon charly1950 » Di 13. Feb 2018, 08:29

Ich hatte es mal im Einsatz bei meiner F800GS - weil es im Paket mit drin war - da ich aber als bekennender Spieser meine Räder/Luftdruck sowieso alle 14 Tage kontrolliere
war es für mich kein sinnvolles Zubehör.
Wer aber ein "Luftdruck Schlamper" ist, fĂĽr den kann der Einsatz sinnvoll sein !

gruĂź KARL

Space.traveler
Beiträge: 51
Registriert: Di 3. Jan 2017, 20:37
Kontaktdaten:

Re: Reifenluftdruck-Kontrollsystem

Beitragvon Space.traveler » Di 13. Feb 2018, 09:11

Oder ist sowas unnötiger Ballast?

Ich habe Garmin. Eine nette Spielerei.
Erstaunlich ist wie stark der Luftdruck bei warmen Reifen ansteigt. Leider muss dadurch der Alarmwert auf einen tiefen Luftdruck eingestellt werden damit er nicht bei jedem Start Alarm gibt.

Benutzeravatar
Maikel
Beiträge: 40
Registriert: Mi 6. Dez 2017, 10:32
Wohnort: MĂĽnster/Westf.
Vorname: Michael
Kontaktdaten:

Re: Reifenluftdruck-Kontrollsystem

Beitragvon Maikel » Di 13. Feb 2018, 19:14

In meiner Käthe ist so was serienmäßig in der Felge verbaut. Zuerst mal gibt es um die 0,1 bis 0,2 bar Unterschied zwischen Anzeige Käthe und Anzeige am Luftdruckmesser (zuhause, im kalten Zustand), der sehr genau eingestellt ist. Damit stellt sich jedesmal bei einer Kontrolle die Frage, was nun die Referenz ist. Zum zweiten spare ich mir die ständige Kontrolle während einer Tour, da dieses nur nervt und irritiert. Vielleicht einziger Vorteil: Alarm bei Verlust des schleichenden Luftdrucks, sofern man es nicht schon vorher bemerkt hat.
GrĂĽĂźe aus MĂĽnster/Westf.

Maikel


KTM 1190 Adventure T

Benutzeravatar
Reiseendurist
Beiträge: 195
Registriert: Mi 4. Okt 2017, 17:13
Wohnort: Europa (Berlin/Brandenburg)
Vorname: Holger
KM-Stand: 1
Kontaktdaten:

Re: Reifenluftdruck-Kontrollsystem

Beitragvon Reiseendurist » Di 13. Feb 2018, 20:56

Die Druckanzeige im BC bei werksseitiger Ausstattung mit einem Reifendruck-Kontrollsystem ist immer temperaturkompensiert und auf 20 Grad hochgerechnet.
So ist es z.B. auch bei meiner BMW. Daraus resultiert der Druckunterschied zum (meist geeichten) Manometer an der Tanke oder dem am Kompressor in der eigenen Garage, welche natĂĽrlich ĂĽber keine elektronische Kompensation verfĂĽgen.
Viele GrĂĽĂźe Holger

Zum Reisen: Adventure Sports DCT
Zum SpaĂź haben: Tracer 900 GT


Zurück zu „Sonstiges Zubehör“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast