Yamaha Ténéré 700

Hier passt alles was nicht mit dem Motorrad zu tun hat.
Benutzeravatar
Travel@Gravel
BeitrÀge: 277
Registriert: Di 3. Jan 2017, 20:59
Wohnort: Thun-les-Bains
Vorname: Âventiure
KM-Stand: Ja

Yamaha Ténéré 700

Beitragvon Travel@Gravel » Mi 24. Okt 2018, 11:11

Noch kein Thread zur neuen 700er? VoilĂ . Die Verkaufsversion wird Anfang November an der EICMA offiziel vorgestellt werden.

Ist wohl ein Motorrad fĂŒr alte Herren:

https://www.youtube.com/watch?v=Dezt7D_jjfc

Auch Herbert Schwarz kriegt in dem Video einen Job: er nennt sich jetzt "Journalist".

Ich bin gespannt auf den neuen Töff und werde den sicher auch fahren. Macht sich sicher gut neben der Niken 8-)
...der Experte fĂŒr Ver-fahrenstechnik 8-)

Struppi
BeitrÀge: 59
Registriert: Mo 2. Jul 2018, 10:26

Re: Yamaha Ténéré 700

Beitragvon Struppi » Mi 24. Okt 2018, 11:35

Sicher ein tolles Motorrad! Interessant werden dann die techn. Hardfacts ... vor allem das tatsÀchliche vollgetankte fahrfertige Gewicht.
Leider scheint es keine Version mit einem automatisiertem Getriebe zu geben ... zumindest noch nicht.

Aber die T7 gefÀllt mir. :thumb:

rocketman34212
BeitrÀge: 5
Registriert: Mi 29. Aug 2018, 09:54
Vorname: Volker
KM-Stand: 29000

Re: Yamaha Ténéré 700

Beitragvon rocketman34212 » Mi 24. Okt 2018, 11:39

Naja, wenn Du nur halb so viel km in Deinem Leben zusammenbekommst, wie der Sanders, dann bist Du schon mein Held. Insofern fehlt mir das Smilie bei alte Herren...

Egal. Die Maschine "scheint" echt super zu sein. Bislang das einzige Moped, welches meine Aufmerksamkeit neben meiner 16er AT auf sich lenkt.

Struppi
BeitrÀge: 59
Registriert: Mo 2. Jul 2018, 10:26

Re: Yamaha Ténéré 700

Beitragvon Struppi » Mi 24. Okt 2018, 11:44

rocketman34212 hat geschrieben:Bislang das einzige Moped, welches meine Aufmerksamkeit neben meiner 16er AT auf sich lenkt.


Na so schlecht sieht die 790 ADV von KTM auch nicht aus. Also das Motorrad hat schon auch meine Aufmerksamkeit. Das nĂ€chste FrĂŒhjahr wird probefahrmĂ€ĂŸig sicher interessant. ... Niken, T7, 790 ADV ... :D

Ich denke, dass vor allem die T7 und die KTM in einer Kategorie angesiedelt sind ... Preis, Leistung, Gewicht

Benutzeravatar
Travel@Gravel
BeitrÀge: 277
Registriert: Di 3. Jan 2017, 20:59
Wohnort: Thun-les-Bains
Vorname: Âventiure
KM-Stand: Ja

Re: Yamaha Ténéré 700

Beitragvon Travel@Gravel » Mi 24. Okt 2018, 12:46

rocketman34212 hat geschrieben:Naja, wenn Du nur halb so viel km in Deinem Leben zusammenbekommst, wie der Sanders, dann bist Du schon mein Held. Insofern fehlt mir das Smilie bei alte Herren...


Meine Aussage bezog sich darauf, dass im Video fast nur ergraute Herren zu sehen sind. Soll wohl werbetechnisch aussagen, dass auch alte SĂ€cke mit der 700er ĂŒberall hinfahren können, wo sie wollen, solange sie ihren Ars-ch noch hochkriegen.

Was dein Held betrifft: keine Ahnung was der tut; ich jedenfalls fahre seit 35 Jahren ganzjÀhrig MotorrÀder und Jahreskilometern, mit denen ich nicht angeben will.
...der Experte fĂŒr Ver-fahrenstechnik 8-)

Benutzeravatar
Rubbergum
BeitrÀge: 169
Registriert: Di 26. Sep 2017, 18:44
Wohnort: Wien
Vorname: Martin
KM-Stand: 51400

Re: Yamaha Ténéré 700

Beitragvon Rubbergum » Mi 24. Okt 2018, 13:41

Travel@Gravel hat geschrieben:Soll wohl werbetechnisch aussagen, dass auch alte SĂ€cke mit der 700er ĂŒberall hinfahren können, wo sie wollen, solange sie ihren Ars-ch noch hochkriegen.

Ich wĂŒrde mich mal ĂŒber diese alten SĂ€cke informieren, bevor man solche Aussagen macht.

LG, Rubbergum
Tricolor DCT 03/2016 (SD04) | Touratech: Federbein, Gabelfedern, Sitzbank, SturzbĂŒgel, Skidplate, Fußrasten, ZEGA Pro2 38/45 Koffer, Navihalter, NSW | Givi Trekker 46 Topcase | Oxford Heizgriffe | Scottoiler eSystem | Zumo 590 | Synto Bremshebel

Space.traveler
BeitrÀge: 54
Registriert: Di 3. Jan 2017, 20:37

Re: Yamaha Ténéré 700

Beitragvon Space.traveler » Mi 24. Okt 2018, 15:27

Struppi hat geschrieben:
rocketman34212 hat geschrieben:Bislang das einzige Moped, welches meine Aufmerksamkeit neben meiner 16er AT auf sich lenkt.


Ich denke, dass vor allem die T7 und die KTM in einer Kategorie angesiedelt sind ... Preis, Leistung, Gewicht


Die KTM scheint 95PS zu haben, die T7 offenbar um die 60.

Sollte dies stimmen, mĂŒsste sie doch sehr leicht sein damit sie fĂŒr mich interessant wĂ€re.

Struppi
BeitrÀge: 59
Registriert: Mo 2. Jul 2018, 10:26

Re: Yamaha Ténéré 700

Beitragvon Struppi » Mi 24. Okt 2018, 15:33

Space.traveler hat geschrieben:[
Die KTM scheint 95PS zu haben, die T7 offenbar um die 60.


Das scheint mir jetzt schon arg wenig. Ich hÀtte mal so um die 80-85 PS vermutet. Naja ... bei/nach der EICMA wissen wir es hoffentlich.
Aber ich bin bei dir ... 60 PS wÀren ein wenig wenig. 8-)

Die 95 PS von der 790ADV stimmen. :thumb:

MichiH
BeitrÀge: 66
Registriert: Di 2. Jan 2018, 17:00
Vorname: Michael
KM-Stand: 12450

Re: Yamaha Ténéré 700

Beitragvon MichiH » Mi 24. Okt 2018, 15:35

Hallo
Habe die Info von ca 75 ps bei der T7
Gruß

Benutzeravatar
charly1950
BeitrÀge: 149
Registriert: Di 3. Okt 2017, 07:45

Re: Yamaha Ténéré 700

Beitragvon charly1950 » Mi 24. Okt 2018, 16:30

MichiH hat geschrieben:Hallo
Habe die Info von ca 75 ps bei der T7
Gruß

WĂŒrde dann ja auch ins Bild der sonstigen 700er Yamaha Derivate passen !

gruß KARL

p.s.
wer bei einem "echten" Adventure Bike mehr als 60PS braucht ist meiner Meinung nach in der falschen veranstaltung gelandet.

Benutzeravatar
Franki
BeitrÀge: 72
Registriert: Di 26. Sep 2017, 15:51
Wohnort: 82256
Vorname: Frank

Re: Yamaha Ténéré 700

Beitragvon Franki » Mi 24. Okt 2018, 17:11

MichiH hat geschrieben:Hallo
Habe die Info von ca 75 ps bei der T7
Gruß

Klar. Ist ja auch der Motor der MT-07/ Tracer 700, der unverĂ€ndert fĂŒr die T7 ĂŒbernommen wurde.

Benutzeravatar
Franki
BeitrÀge: 72
Registriert: Di 26. Sep 2017, 15:51
Wohnort: 82256
Vorname: Frank

Re: Yamaha Ténéré 700

Beitragvon Franki » Mi 24. Okt 2018, 17:14

Travel@Gravel hat geschrieben:
Auch Herbert Schwarz kriegt in dem Video einen Job: er nennt sich jetzt "Journalist".


Er leitet seit Kurzem die Motorradmagazine des Reiner H. Nitschke Verlages; also: Tourenfahrer, Motorradfahrer, Motorradabenteuer...

Benutzeravatar
33615
BeitrÀge: 146
Registriert: Mi 27. Sep 2017, 18:06
Wohnort: Bielefeld
Vorname: Thomas
KM-Stand: 9500

Re: Yamaha Ténéré 700

Beitragvon 33615 » Mi 24. Okt 2018, 18:06

Wenn das Gewicht passt und es vielleicht sogar eine DCT Ă€hnliches System geben wĂŒrde, dann wĂ€re das auch fĂŒr mein Altersprojekt-Krad in drei Jahren eine Anlternative zur tourentauglich umgebauten Vitpilen oder einem anderen hĂŒbschen, leichten, bequemen und möglicherweise sogar retroangehauchten Bike.
AT4: Die Einen kennen mich, die Anderen können mich.SD06

Struppi
BeitrÀge: 59
Registriert: Mo 2. Jul 2018, 10:26

Re: Yamaha Ténéré 700

Beitragvon Struppi » Mi 24. Okt 2018, 18:33

charly1950 hat geschrieben:p.s.
wer bei einem "echten" Adventure Bike mehr als 60PS braucht ist meiner Meinung nach in der falschen veranstaltung gelandet.


Deswegen haben wir ja auch die CRF1000 mit 95 PS ... und die wird im englischsprachigen Raum auch als "Adventure Bike" gehandelt. Wir sagen halt Reiseenduro dazu. Und genau das selbe soll die T7 sein. Und ja, wenn man mal in den Alpen auf Asphaltstraßen unterwegs ist, dann sind mMn 80 PS schon nichtt schlecht. 60 PS so wie bei der alten XRV waren, wĂ€ren und sind mir eigentlich zu wenig. Und dabei gehts vor allem um so Situationen, wie Berg auf ĂŒberholen. Und es ist halt nicht jeder so ein StrichmĂ€nnchen mit 60 kg Lebendgewicht ...

Dass man 80 (od. mehr) PS auf Schotterpisten nicht braucht, das ist unbestritten - da reichen auch schon 40... aber darum gehts halt bei so einem Dual Purpose Bike nicht ausschließlich.

MichiH
BeitrÀge: 66
Registriert: Di 2. Jan 2018, 17:00
Vorname: Michael
KM-Stand: 12450

Re: Yamaha Ténéré 700

Beitragvon MichiH » Mi 24. Okt 2018, 18:59

33615 hat geschrieben:Wenn das Gewicht passt und es vielleicht sogar eine DCT Ă€hnliches System geben wĂŒrde, dann wĂ€re das auch fĂŒr mein Altersprojekt-Krad in drei Jahren eine Anlternative zur tourentauglich umgebauten Vitpilen oder einem anderen hĂŒbschen, leichten, bequemen und möglicherweise sogar retroangehauchten Bike.


So eine vitpilen ist in meinen Augen NIE Tourentauglich mit dem 1 Zylinder, habe selber eine 701, und möchte mit der keine tour mit mehr als 500km fahren mĂŒssen.
War auch schon in Marokko damit, da geht es wenn viel Offroad DABEI IST, und im stehen gefahren wird.
In Ortschafften ist der 1 Zyl. aber nicht,s ,
.
Da wÀhre mir die 790 ADV oder T7 bei weitem lieber, aber jedem das seine.
Gruß

Benutzeravatar
ATP
BeitrÀge: 407
Registriert: So 1. Okt 2017, 22:08
Vorname: Peter
KM-Stand: 21000

Re: Yamaha Ténéré 700

Beitragvon ATP » Mi 24. Okt 2018, 19:11

Rubbergum hat geschrieben:
Travel@Gravel hat geschrieben:Soll wohl werbetechnisch aussagen, dass auch alte SĂ€cke mit der 700er ĂŒberall hinfahren können, wo sie wollen, solange sie ihren Ars-ch noch hochkriegen.

Ich wĂŒrde mich mal ĂŒber diese alten SĂ€cke informieren, bevor man solche Aussagen macht.


Diese alten SĂ€cke wĂŒrden auch mit der zukĂŒnftigen Harley Reiseenduro ihre SpĂ€sse treiben.
Ich alter Sack kann mit denen offroad eh nicht mithalten, also sehe ich keinen Grund zu Yamaha oder Harley zu wechseln.

Gruss, Peter

Benutzeravatar
countrybiker
BeitrÀge: 301
Registriert: Di 26. Sep 2017, 14:50
Wohnort: SchwĂ€bisch GmĂŒnd
Vorname: Meinhard
KM-Stand: 36600

Re: Yamaha Ténéré 700

Beitragvon countrybiker » Mi 24. Okt 2018, 19:58

Bin mit dem Einzylinder in den letzten Wochen, 3600 Km gefahren, sehe bei keiner Anwendung irgend welche SchwÀchen. Was soll zum Beispiel beim fahren in Ortschaften mit dem Einzylinder schlecht sein.

Benutzeravatar
ATP
BeitrÀge: 407
Registriert: So 1. Okt 2017, 22:08
Vorname: Peter
KM-Stand: 21000

Re: Yamaha Ténéré 700

Beitragvon ATP » Mi 24. Okt 2018, 20:06

countrybiker hat geschrieben:Bin mit dem Einzylinder in den letzten Wochen, 3600 Km gefahren, sehe bei keiner Anwendung irgend welche SchwÀchen. Was soll zum Beispiel beim fahren in Ortschaften mit dem Einzylinder schlecht sein.


Im 6. Gang mit 50 durch die Ortschaft, geht das mit der Vitpilen?
Manch einer hat schon gemeckert, weil es mit der AT hupft und ruckelt.
Die notorischen Runterschaltverweigerer halt.

Gruss, Peter

MichiH
BeitrÀge: 66
Registriert: Di 2. Jan 2018, 17:00
Vorname: Michael
KM-Stand: 12450

Re: Yamaha Ténéré 700

Beitragvon MichiH » Mi 24. Okt 2018, 20:45

Hallo
Also wenn ich mit meiner 701 er los fahre, wĂŒrde ich meistens nach 20 km wieder umdrehen und die AT holen, das sind einfach Welten vom 1 zum 2 Zylinder und so weiter, ich möchte hier erst gar nicht alles aufzĂ€hlen was an der AT oder vergleichbaren Mopeds besser ist.
Die 701 er hat mir schon auch Spass bereitet in Marokko, aber gerade die Ortsdurchfahrten wenn Du 3 GĂ€nge runterschalten musst, Windschutz und andere Kleinlichkeiten sind schon nervig.
Und auf den Straßenpassagen ist ein AT durch Ihr Gewicht einfach ruhiger und nicht so nervös zu fahren .
Aber jeder wie er möchte.
Gruß

Struppi
BeitrÀge: 59
Registriert: Mo 2. Jul 2018, 10:26

Re: Yamaha Ténéré 700

Beitragvon Struppi » Mi 24. Okt 2018, 20:55

Wenn du mit der 701er so unzufrieden bist, dann kaufe ich sie dir gnadenhalber ab. In Anbetracht der/deiner UmstĂ€nde halte ich 1000 Euronen fĂŒr angemessen. Musst ja froh sein, wenn du sie los hast. :lol:


ZurĂŒck zu „Laberecke“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: ManfredK und 2 GĂ€ste