BMW F850GS Adventure

Hier passt alles was nicht mit dem Motorrad zu tun hat.
Benutzeravatar
Travel@Gravel
BeitrÀge: 277
Registriert: Di 3. Jan 2017, 20:59
Wohnort: Thun-les-Bains
Vorname: Âventiure
KM-Stand: Ja

BMW F850GS Adventure

Beitragvon Travel@Gravel » Do 1. Feb 2018, 11:29

Gerade hat BMW die Auslieferung seines 850er Chinaböllers ohne Angabe von GrĂŒnden von MĂ€rz auf Mai verschoben, steht bereits ein weiteres Modell im Rohr, wie man hier nachlesen kann:

https://www.motorradonline.de/motorraed ... 95642.html
...der Experte fĂŒr Ver-fahrenstechnik 8-)

Benutzeravatar
ArAl
BeitrÀge: 396
Registriert: Di 3. Jan 2017, 21:09
Wohnort: 44532 LĂŒnen
Vorname: Arno
KM-Stand: 4102

Re: BMW F850GS Adventure

Beitragvon ArAl » Do 1. Feb 2018, 11:42

Gab es denn bei den BMW-HĂ€ndlern schon die F750GS und F850GS zu sehen, oder werden die auch erst im Mai beliefert?
CRF1000D Tricolor SD06 TKC70, HEED Bunker, TomTom 410 + Navigon Cruiser

Benutzeravatar
Travel@Gravel
BeitrÀge: 277
Registriert: Di 3. Jan 2017, 20:59
Wohnort: Thun-les-Bains
Vorname: Âventiure
KM-Stand: Ja

Re: BMW F850GS Adventure

Beitragvon Travel@Gravel » Do 1. Feb 2018, 12:44

Keine Ahnung; diese Info habe ich von einem leicht angesĂ€uerten Blindbesteller in der CH, dem statt Liefertemin MĂ€rz nun mitte Mai mitgeteilt wurde und offenbar alle Vorbesteller betrifft. Ich hatte damals mehr GlĂŒck -> neue AT blind bestellt aufgrund der Feedbacks nach der offiziellen Vorstellung in SĂŒdafrika im Dezember 15, Lieferung zugesagt fĂŒr Anfang MĂ€rz 2016, nach Hause geliefert am 24.02.2016. Die HĂ€ndler selber hatten damals noch keine DCT-VerfĂŒhrer (ja, das "e" statt "o" ist Absicht).
...der Experte fĂŒr Ver-fahrenstechnik 8-)

Benutzeravatar
Reiseendurist
BeitrÀge: 198
Registriert: Mi 4. Okt 2017, 17:13
Wohnort: Europa (Berlin/Brandenburg)
Vorname: Holger
KM-Stand: 1

Re: BMW F850GS Adventure

Beitragvon Reiseendurist » Do 1. Feb 2018, 14:17

Travel@Gravel hat geschrieben:Gerade hat BMW die Auslieferung seines 850er Chinaböllers ohne Angabe von GrĂŒnden von MĂ€rz auf Mai verschoben, steht bereits ein weiteres Modell im Rohr, wie man hier nachlesen kann:

https://www.motorradonline.de/motorraed ... 95642.html


Das noch eine Adventure Version hinterher kommt war eigentlich klar, dies hat bei BMW lange Tradition - sowohl bei der 800er als auch bei der 1200er GS. Die Adventure muss ich mir dann allerdings mal genauer ansehen, die normale 850er wÀre noch kein Grund zum Wechseln... 8-)
Viele GrĂŒĂŸe Holger

Zum Reisen: Adventure Sports DCT
Zum Spaß haben: Tracer 900 GT

Beelzebub
BeitrÀge: 5
Registriert: Mi 3. Jan 2018, 13:28
Vorname: Lothar
KM-Stand: 8500

Re: BMW F850GS Adventure

Beitragvon Beelzebub » Do 1. Feb 2018, 16:45

Bei einer 850 Rallye wÀre ich schwach geworden, war schon schwer genug mich gegen die 1200 Rallye zu entscheiden, aber ich glaube ich habe alles richtig gemacht. ;)
Gruß Lothar

Benutzeravatar
ATP
BeitrÀge: 407
Registriert: So 1. Okt 2017, 22:08
Vorname: Peter
KM-Stand: 21000

Re: BMW F850GS Adventure

Beitragvon ATP » Do 1. Feb 2018, 18:19

Es ist kein Vorteil gegenĂŒber der AT ersichtlich.
Schon die Grundversion der F850GS bringt ja nur 1kg weniger auf die Waage, bei ĂŒber 3L weinger Sprit im Tank.
Das ganze bei weniger Motor und nicht Made in Japan.

Gruß, Peter

Benutzeravatar
Travel@Gravel
BeitrÀge: 277
Registriert: Di 3. Jan 2017, 20:59
Wohnort: Thun-les-Bains
Vorname: Âventiure
KM-Stand: Ja

Re: BMW F850GS Adventure

Beitragvon Travel@Gravel » Do 1. Feb 2018, 20:46

WÀre die AT nicht erschienen, hatte ich jetzt vermutlich eine 800er Adv. unterm Ar.sch. Die 800er GS finde ich die wertigere Maschine als die neue 850er. Der VordÀmpfer unter der Schwinge geht gar nicht bei einer sog. "Enduro".

Bild
...der Experte fĂŒr Ver-fahrenstechnik 8-)

Benutzeravatar
Maikel
BeitrÀge: 43
Registriert: Mi 6. Dez 2017, 10:32
Wohnort: MĂŒnster/Westf.
Vorname: Michael
Kontaktdaten:

Re: BMW F850GS Adventure

Beitragvon Maikel » Do 1. Feb 2018, 22:03

Travel@Gravel hat geschrieben:........ Der VordÀmpfer unter der Schwinge geht gar nicht bei einer sog. "Enduro".


Wenn auch an einem Àlteren Motorrad; ich möbel gerade die 535 Virago meiner Schwester wieder auf. Die Yam hat gute 10 Jahre unbewegt in der Garage gestanden. Die 535 hat auch einen "Unterflur-VordÀmpfer". Dieser war durch Spritzwasser komplett durchgegammelt. Wenn hier auch sicherlich das Alter mit eine Rolle spielt, so kann ich mir bei der BMW gut vorstellen, dass schon durch leichte GelÀndefahrten, Schmutz und Wasser, der VordÀmpfer recht schnell zu SchÀden neigen wird. Optisch ist der VordÀmpfer auch kein Gewinn.
GrĂŒĂŸe aus MĂŒnster/Westf.

Maikel


KTM 1190 Adventure T

Benutzeravatar
elbotanico
BeitrÀge: 184
Registriert: Mi 4. Jan 2017, 11:17

Re: BMW F850GS Adventure

Beitragvon elbotanico » Do 1. Feb 2018, 23:22

Rost und gammel wĂŒrde ich nicht sosehr als problem sehen bei so ein kisten unter die Schwinge. Wenn man mit so ein Teil den Asphalt verlĂ€sst, befĂŒrchte ich das es schnell zu beulen und beschĂ€digung durch steinschlag kommt. Wenn ich die unterseite meiner Motorschutz (Bumot) sehe, kann ich mich nur vorstellen wie so ein dĂŒnwĂ€ndiges blech aussieht nach hertem einsatz...

Ich habe ĂŒbrigens die gleiche erfahrung gemacht wie Kurt. Die 800 GS /Adventurepasst einfsch nicht zu meine grösse. Zu lange beine, unguter kniewinkel, zu nieder beim fahren im stehen, kein Sitzkomfort usw... Glaube nicht das ich je warm werde mit dieser BMW maschinentyp...Die KTM 7xx könnte aber gefallen :-).. Derweil bleibe ich bei meinem Honda Crosser fĂŒr grosse menschen :-) :meinung:

Benutzeravatar
Reiseendurist
BeitrÀge: 198
Registriert: Mi 4. Okt 2017, 17:13
Wohnort: Europa (Berlin/Brandenburg)
Vorname: Holger
KM-Stand: 1

Re: BMW F850GS Adventure

Beitragvon Reiseendurist » Fr 2. Feb 2018, 06:05

ATP hat geschrieben:Es ist kein Vorteil gegenĂŒber der AT ersichtlich. Schon die Grundversion der F850GS bringt ja nur 1kg weniger auf die Waage, bei ĂŒber 3L weinger Sprit im Tank.
Das ganze bei weniger Motor und nicht Made in Japan.

Gruß, Peter


Naja, so ein paar klitzekleine Vorteile könnte man bei der F850GS durchaus gegenĂŒber der AT erkennen, wenn man auch mal ĂŒber den Tellerrand blickt (ich weiß, das fĂ€llt mitunter schwer). Es gibt ja bei einem komplexen Gebilde wie einer Reiseenduro durchaus noch mehr beachtenswerte Aspekte als nur Motor, Gewicht oder Made in Japan vs. Germany
Neben Dingen wie schlauchlosen Speichenfelgen mit elektronischer Reifendruckkontrolle kann sich der Reisende auch ĂŒber praktische Variokoffer/Topcase freuen ebenso wie ĂŒber ein elektronisch einstellbares Fahrwerk, das sich an den aktuellen Fahrbahnzustand und dynamische VorgĂ€nge (Bremsen/Beschleunigen) kontinuierlich anpasst. Die Beladung wird einfach per Knopfdruck eingestellt. Auch einen Tempomaten oder einen Schaltassistenten wĂŒnschen sich vielleicht Manche, genau wie inzwischen gĂ€ngige Sicherheitsfeatures wie schrĂ€glagenfĂ€higes ABS/Traktionskontrolle. Und nicht zuletzt das 6,5" TFT mit integrierter Navigation könnte mich durchaus reizen. 8-)
Da bleibt fĂŒr mich persönlich an der AT nur noch das DCT als Vorteil ĂŒbrig... :roll:
Viele GrĂŒĂŸe Holger

Zum Reisen: Adventure Sports DCT
Zum Spaß haben: Tracer 900 GT

Benutzeravatar
Travel@Gravel
BeitrÀge: 277
Registriert: Di 3. Jan 2017, 20:59
Wohnort: Thun-les-Bains
Vorname: Âventiure
KM-Stand: Ja

Re: BMW F850GS Adventure

Beitragvon Travel@Gravel » Fr 2. Feb 2018, 07:41

Reiseendurist hat geschrieben:..ein elektronisch einstellbares Fahrwerk, das sich an den aktuellen Fahrbahnzustand und dynamische VorgÀnge (Bremsen/Beschleunigen) kontinuierlich anpasst. Die Beladung wird einfach per Knopfdruck eingestellt.


Ist das standardmĂ€ssig schon drin? Sehe ich eher als Nachteil, aber fĂŒr die allermeisten 08/15 User, die mit einem voll einstellbaren Fahrwerk eh ĂŒberfordert sind werden die Einstellungen schwammig - mittel - brett schon passen. Der TFT Bildschirm wirkt rangebastelt. Die Kunststoffpfropfen auf der Gabel sind.. hmm.. GewöhnungsbedĂŒrftig. Einen solchen Anblick möchte ich beim fahren nicht haben, wirkt einfach nur billig:

Bild

Wie bereits erwÀhnt: ich finde die 800er Generation wertiger, die 850er ist einfach nur auf Gewinnmaximierung gebaut, bei dem Modell sieht man gut, wer bei BMW das sagen hat. Die Ingenieure sind es jedenfalls nicht 8-)

Aber eigentlich wollte ich nur auf die neue @ hinweisen :)
...der Experte fĂŒr Ver-fahrenstechnik 8-)

Benutzeravatar
Robert
Administrator
BeitrÀge: 263
Registriert: Di 3. Jan 2017, 16:57
Wohnort: 73466 Lauchheim
Vorname: Robert
KM-Stand: 8500 SD04, 8500 SD06

Re: BMW F850GS Adventure

Beitragvon Robert » Fr 2. Feb 2018, 11:31

@Kurt, :nemma:
Ganz Deine Meinung. Egal welchen Firlefanz andere Hersteller einbauen, auf der Zubehörliste haben oder Zulieferer bauen könnten, eines haben die anderen alle nicht: Eine AFRICA TWIN!

Gruß, Robert, der seine nicht mehr hergibt.
Bis MÀrz 2017: CRF1000L SD04, Tricolor, DCT, Oxford Griffheizung, Rehöler
Seit April 2017: CRF 1000L SD06, Tricolor, DCT, Rehöler, Tecno Globe Griffheizung, GIVI SturzbĂŒgel, Bumot Koffersystem

Benutzeravatar
elbotanico
BeitrÀge: 184
Registriert: Mi 4. Jan 2017, 11:17

Re: BMW F850GS Adventure

Beitragvon elbotanico » Fr 2. Feb 2018, 12:58

:good:

Sehe das auch so... Die AT "hat wat se hat" und damit ist man entweder zufrieden, oder passt es an, oder mann soll nach ein anderes Motorrad ausschau halten. Persönlich empfinde ich SchlauchrÀder nicht als Problem... Wie oft hat man schon ein platten, ok ausser Manfred vielleicht ;-)

Und Cruisecontrol? hmm brauche ich nicht, Einstellbares Fahrwerk ja bitte. Die K1200R meiner Frau hat auch das Dynamic blabla aber es ist wie Travel@gravel schon schrieb... Schwammig, normal oder bretthart.

Da tĂŒfftle ich leiber selber oder lass es vom profi machen, aber dann passt es mir genau. MotorrĂ€der sind emotionssache und mache schwören bei dies anderen bei das... zum GlĂŒck. Ich persönlich habe mit der AT genau das Motorrad was ich immer wollte...
-
    - Ein Reise Enduro, die den En duro Teil im Nahmen nicht nur als aufkleber trÀgt.
    - Ausreichend leistung.
    - im Stehen Fahren ist gut möglich.
    - er soll was aushalten.
    - problemloser technik.
    - LED technik.
    - Guter Optik


und wenn es dann auch noch DCT hat und ein Honda ist... Ja was soll da noch schief gehen... :nix: :laola1: :laola1: :nix:

Benutzeravatar
Franki
BeitrÀge: 72
Registriert: Di 26. Sep 2017, 15:51
Wohnort: 82256
Vorname: Frank

Re: BMW F850GS Adventure

Beitragvon Franki » Fr 2. Feb 2018, 13:32

Majortours hat geschrieben:Tempomat lÀsst sich halt nur mit RBT realisieren, ...
nur dazu eine Anmerkung: Yamaha bietet diesen ja auch bei der XT1200 an; nach wie vor hat diese kein RbW-Poti am Lenkerende, sondern zwei SeilzĂŒge runter zur Einspritzung, die außerdem zwei voreingestellte Mappings anbietet. Tempomat gibt es auch bei der neuen Tracer 900 GT, und diese hat auch kein Ride-by-Wire, wenn ich das richtig gesehen und gelesen habe. Scheint also doch zu gehen :nix:

Benutzeravatar
Reiseendurist
BeitrÀge: 198
Registriert: Mi 4. Okt 2017, 17:13
Wohnort: Europa (Berlin/Brandenburg)
Vorname: Holger
KM-Stand: 1

Re: BMW F850GS Adventure

Beitragvon Reiseendurist » Fr 2. Feb 2018, 13:55

Klar geht das! Meine R1200RT (EZ 7/2010) hatte den auch schon, trotz normalem Gas-Bowdenzug (Luft-Boxer). Der elektronische Tempomat wird dann mit einem Stellmotor an der Drosselklappe realisiert. Wenn man sich erstmal daran gewöhnt hat, möchte man den Tempomat auch am Moped nicht mehr missen - zumindest auf Autobahnetappen. Alle, die hier sagen dass sie sowas nicht brauchen und als "Schnickschnack" abtun, haben wahrscheinlich nur noch nie einen gefahren... ;)
Und wenn sie wieder in ihrer Blechdose sitzen ist das das Erste, was sie anschalten... :lol:
Zuletzt geÀndert von Reiseendurist am Fr 2. Feb 2018, 14:01, insgesamt 1-mal geÀndert.
Viele GrĂŒĂŸe Holger

Zum Reisen: Adventure Sports DCT
Zum Spaß haben: Tracer 900 GT

Benutzeravatar
Reiseendurist
BeitrÀge: 198
Registriert: Mi 4. Okt 2017, 17:13
Wohnort: Europa (Berlin/Brandenburg)
Vorname: Holger
KM-Stand: 1

Re: BMW F850GS Adventure

Beitragvon Reiseendurist » Fr 2. Feb 2018, 14:04

Majortours hat geschrieben:Na schön ... dann gehts halt mit Seilzug auch. :thumb: Hab immer geglaubt, dass das nur mit aufwÀndiger Bastelei realisierbar war. Lag ich scheinbar falsch. :ups:

ABER ... Honda hat so was trotzdem nicht verbaut. Ich ich bin mir sicher, dass die da drauf nicht vergessen haben, sondern dieses Feature absichtlich weg gelassen haben.


Ja, das ist sicherlich so Kurt! Wie Du weiter oben ja schon geschrieben hast, ist das AT-Konzept möglichst minimalistisch ausgelegt. Auch um Gewicht zu sparen und die Ausfallwahrscheinlichkeit zu reduzieren. Und das ist ja auch gut so!
Wer diese Dinge braucht, muss eben was Anderes kaufen - ganz einfach. Damit muss und kann Honda sicherlich leben!
Viele GrĂŒĂŸe Holger

Zum Reisen: Adventure Sports DCT
Zum Spaß haben: Tracer 900 GT

Benutzeravatar
ATP
BeitrÀge: 407
Registriert: So 1. Okt 2017, 22:08
Vorname: Peter
KM-Stand: 21000

Re: BMW F850GS Adventure

Beitragvon ATP » Fr 2. Feb 2018, 16:30

Elektronisches Fahrwerk? Da sch.... Ich einen großen Haufen drauf.
Je mehr Elektronik dran ist um so mehr kann gestört sein. Was mach ich dann in der unendlichen Weite der frĂ€nkischen Ödnis? Den Automobilclub anrufen, falls ich nicht grad in einem Funkloch stecke. In die ServicewĂŒsten der weiten Welt kann man sich mit so einem fahrenden Computer kaum noch trauen.

Ich bin jedenfalls froh, dass ich die "alte" AT mit einem primitiven ABS habe. Das bleibt so bis eins von uns kaputt geht.

Gruß, Peter

Benutzeravatar
charly1950
BeitrÀge: 149
Registriert: Di 3. Okt 2017, 07:45

Re: BMW F850GS Adventure

Beitragvon charly1950 » Fr 2. Feb 2018, 16:48

Kaum fÀllt in einem Beitrag das Wort BMW verlieren einige hier die Fassung und der Geifer rennt ...
Bei aller möglichen Kritik an den MotorrÀdern dieses Herstellers und den begleitenden subjektiven EinschÀtzungen - das ist nicht der Stil den ich unter Motorradfahrern bevorzuge.

gruß KARL
Zuletzt geÀndert von charly1950 am Fr 2. Feb 2018, 16:50, insgesamt 1-mal geÀndert.

Benutzeravatar
Reiseendurist
BeitrÀge: 198
Registriert: Mi 4. Okt 2017, 17:13
Wohnort: Europa (Berlin/Brandenburg)
Vorname: Holger
KM-Stand: 1

Re: BMW F850GS Adventure

Beitragvon Reiseendurist » Fr 2. Feb 2018, 16:49

ATP hat geschrieben:.... Ich einen großen Haufen drauf.
...

Gruß, Peter


Deine Ausdrucksweise lĂ€ĂŸt mitunter sehr zu wĂŒnschen ĂŒbrig Peter, ganz ehrlich. Auf Deinem Avatar zumindest siehst Du Ă€lter als 17 aus...

Und noch zum Thema: Selbst ein defektes elektronisches Fahrwerk, egal von welchem Hersteller, dĂŒrfte im Notbetrieb (mit fixer DĂ€mpfung) immer noch besser arbeiten als das OEM-Fahrwerk der Africa Twin mit hoppelnder Upside-Down Gabel und unterdimensioniertem Federbein...
Viele GrĂŒĂŸe Holger

Zum Reisen: Adventure Sports DCT
Zum Spaß haben: Tracer 900 GT

Benutzeravatar
HaraldS50
BeitrÀge: 351
Registriert: Di 26. Sep 2017, 10:04
Vorname: Harald
KM-Stand: 43000

Re: BMW F850GS Adventure

Beitragvon HaraldS50 » Fr 2. Feb 2018, 17:37

Majortours hat geschrieben: ... auch hier ist das, soweit ich das beobachten kann, nur ein kleiner Bruchteil...


:nix: 40%. Die SPD wÀre froh, wenn Sie das hÀtte :gröhl:

Aber hat ja nix mit der BMW zu tun :ups:
GrĂŒĂŸe aus der Pfalz :Laola2:


ZurĂŒck zu „Laberecke“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Tyros und 1 Gast