Satellitenfernsehen - merkw√ľrdiges Ph√§nomen

Hier passt alles was nicht mit dem Motorrad zu tun hat.
Benutzeravatar
schwagutec
Beiträge: 25
Registriert: So 31. Dez 2017, 11:23
Wohnort: Mainz
Vorname: Gunther
KM-Stand: 8000

Satellitenfernsehen - merkw√ľrdiges Ph√§nomen

Beitragvon schwagutec » Mi 10. Jan 2018, 14:36

Guude,

weil das ja hier die Laaberecke ist.....

ich habe da schon seit Monaten ein komisches Phänomen mit meinem Satellitenfernsehen:

Wenn ich öffentlich rechtliche Sender schauen will, ist alles ok.
Allerdings gibt es bei den privaten das Problem, dass (momentan) jeden Abend
gegen 20.05 Uhr (+/- 3 Minuten) das Bild erst ganz schlecht wird und dann ganz ausfällt (digitaler Receiver)
Nach ca. 20 Minuten ist wieder alles gut.
Es war auch mal ein halbes bis dreiviertel Jahr Ruhe, davor hatte ich dieses Phänomen so gegen 22.00 Uhr.

Ich habe zwar eine Vermutung, will Euch aber nicht beeinflussen.

Was meint Ihr?
Gruß aus Mainz

Gunther
meine Hompage: www.schwagutec.de

Benutzeravatar
iceman
Beiträge: 63
Registriert: Di 3. Jan 2017, 22:19

Re: Satellitenfernsehen - merkw√ľrdiges Ph√§nomen

Beitragvon iceman » Mi 10. Jan 2018, 15:14

Hallo

ja. Das ist ein normales Verhalten wenn Deine Sch√ľssel nicht ganz korrekt ausgerichtet ist.
Es gibt Sender die stärker senden und welche die schwächer gesendet werden. Wenn also der Receiver zu wenig Signal bekommt, dann fallen zuerst die schwachen aus. Wenn ein andere Receiver an Deiner Anlage noch weiter empfängt, dann liegt das wohl daran, das er halt empfindlicher ist.

Je nachdem, ob es Wind hat, oder eine dicke Wolke davor, dann wird das schlechte Signal aus der Sch√ľssel so schlecht, dass einige Sender verschwinden. Ein Sturm hat wohl die Sch√ľssel verstellt.

Das es immer um 20:05 ist, k√∂nnte auch an eine Gemeinschaftsanlage liegen. Evtl. gibts hier Einfl√ľsse, die man so aus der Ferne nicht so diagnostizieren kann.

Gruss
iceman

Benutzeravatar
ATP
Beiträge: 207
Registriert: So 1. Okt 2017, 22:08
Vorname: Peter
KM-Stand: 14000

Re: Satellitenfernsehen - merkw√ľrdiges Ph√§nomen

Beitragvon ATP » Mi 10. Jan 2018, 18:21

Wenn die Sendestation ein gestörtes Signal an den Sat schickt ist auch der Empfang beim Empfänger gestört.
Da erklärt den Unterschied zwischen privat und öffentlich. Ich hab das auch im Kabel, geht ja auch via Sat an eine Empfangsstation und von da im Kabel weiter.
Wenn alle Sender gestört sind, dann ist was am LNB, Kabel im Haus oder Receiver faul oder es tobt grad das Wetter beim Empfänger.

Gruss, Peter

Benutzeravatar
iceman
Beiträge: 63
Registriert: Di 3. Jan 2017, 22:19

Re: Satellitenfernsehen - merkw√ľrdiges Ph√§nomen

Beitragvon iceman » Mi 10. Jan 2018, 20:21

Ich kenn ein paar Leute, die zum Satellit vom Ü-Wagen uploaden. Da gibts quasi keine Fehler. Vorallem nicht regelmäßig. Das Kabel-Fernsehen hat noch gaaaanz andere Probleme.

Gruss
iceman

AT-Gonzo
Beiträge: 16
Registriert: Di 3. Okt 2017, 10:34
Wohnort: Saarland
Vorname: Ralf
KM-Stand: 15000

Re: Satellitenfernsehen - merkw√ľrdiges Ph√§nomen

Beitragvon AT-Gonzo » Do 11. Jan 2018, 00:34

Hallo G√ľnther

so ungefähr wars bei mir auch, Dein LNB ist defekt 8-)

Benutzeravatar
schwagutec
Beiträge: 25
Registriert: So 31. Dez 2017, 11:23
Wohnort: Mainz
Vorname: Gunther
KM-Stand: 8000

Re: Satellitenfernsehen - merkw√ľrdiges Ph√§nomen

Beitragvon schwagutec » Do 11. Jan 2018, 12:58

Guude,

zun√§chst mal Danke f√ľr Eure Antworten.

Einige machen ja Sinn,
aber Interpretiert doch nicht Sachen rein, die ich nie geschrieben habe.


Zitat:" Das ist ein normales Verhalten wenn Deine Sch√ľssel nicht ganz korrekt ausgerichtet ist.
Es gibt Sender die stärker senden und welche die schwächer gesendet werden. Wenn also der Receiver zu wenig Signal bekommt, dann fallen zuerst die schwachen aus."


Das klingt logisch und wäre ja auch meine Vermutung.
Und ist nebenbei bemerkt die einzige vern√ľnftige Antwort- Sorry!
Nur - wenn dem so w√§re, dann ist ja meine Sch√ľssel 24 H lang nicht korrekt ausgerichtet.
Aber warum tritt dieses Phänomen immer nur von 20.05 Uhr bis 20.25 auf?

Zitat" : " Wenn ein andere Receiver an Deiner Anlage noch weiter empfängt, dann liegt das wohl daran, das er halt empfindlicher ist."

Ich habe nirgends geschrieben, daß ein anderer Receiver angeschlossen ist.


Zitat:"Je nachdem, ob es Wind hat, oder eine dicke Wolke davor, dann wird das schlechte Signal aus der Sch√ľssel so schlecht, dass einige Sender verschwinden. Ein Sturm hat wohl die Sch√ľssel verstellt."

Könnte hinkommen. Aber warum ist die Wolke oder der Wind immer um 20.05 Uhr da?

Zitat: "Das es immer um 20:05 ist, k√∂nnte auch an eine Gemeinschaftsanlage liegen. Evtl. gibts hier Einfl√ľsse, die man so aus der Ferne nicht so diagnostizieren kann."

Ich habe nix von einer Gemeinschaftsanlage geschrieben.




Zitat: "Wenn die Sendestation ein gestörtes Signal an den Sat schickt ist auch der Empfang beim Empfänger gestört."

Ach was!


Zitat: "Da erklärt den Unterschied zwischen privat und öffentlich".



Du meinst also, wenn die öffentlichen ein gestörtes Signal an den Satelliten senden, ist der Empfang dann beim Empfänger nicht gestört?
Das musst du mir näher erklären.

Zitat: "Wenn alle Sender gestört sind, dann ist was am LNB, Kabel im Haus oder Receiver faul oder es tobt grad das Wetter beim Empfänger."

Es sind ja nicht alle Sender gestört, nur die privaten!



Zitat:"so ungefähr wars bei mir auch, Dein LNB ist defekt "



Hat der LNB eine eingebaute Uhr drin? Oder woher weiß er, daß es 20.05 Uhr ist und er kaputt gehen soll?
Und warum macht er das nicht bei den öffentlichen Sender?
Gruß aus Mainz

Gunther
meine Hompage: www.schwagutec.de

Benutzeravatar
raytek
Beiträge: 2
Registriert: So 31. Dez 2017, 15:12
Wohnort: Heilbad Heiligenstadt
Vorname: Kai
KM-Stand: 6600

Re: Satellitenfernsehen - merkw√ľrdiges Ph√§nomen

Beitragvon raytek » Do 11. Jan 2018, 14:57

schwagutec hat geschrieben:
Ich habe zwar eine Vermutung, will Euch aber nicht beeinflussen.

Was meint Ihr?


Dann teile uns doch bitte deine Vermutung mit... ;) ..

Benutzeravatar
ArAl
Beiträge: 354
Registriert: Di 3. Jan 2017, 21:09
Wohnort: 44532 L√ľnen
Vorname: Arno
KM-Stand: 4102

Re: Satellitenfernsehen - merkw√ľrdiges Ph√§nomen

Beitragvon ArAl » Do 11. Jan 2018, 17:45

schwagutec hat geschrieben:Könnte hinkommen. Aber warum ist die Wolke oder der Wind immer um 20.05 Uhr da?

Das ist eben eine p√ľnktliche Wolke, auf dem vielleicht das Sandm√§nnchen sitzt. ;)

Und nun ernst:
Ich habe viele komische Fehler bei Anlagen oder Geräten, die aus mehreren Komponenten bestehen, nur wegbekommen, indem ich alles auf ein Minimum reduziert habe und dann die Komponenten einzelnd ausgetauscht habe.
In Deinem Fall: TV, ggf. Receiver, ggf. Weichen, ggf. Multiswitch, LNB
Ich w√ľrde es auch in der Reihenfolge machen, da es so am einfachsten ist.

Bevor Du auf das Dach kletterst, vielleicht einfach einen kleinen Fernseher auf dem Dachboden direkt an das Kabel anschlie√üen. Nat√ľrlich mit Receiver, wenn der Fernseher keinen Sat-Eingang hat.

An Computern und Netzwerkverkabelungen mache ich das auch so.
CRF1000D Tricolor SD06 TKC70, HEED Bunker, TomTom 410 + Navigon Cruiser

Benutzeravatar
schwagutec
Beiträge: 25
Registriert: So 31. Dez 2017, 11:23
Wohnort: Mainz
Vorname: Gunther
KM-Stand: 8000

Re: Satellitenfernsehen - merkw√ľrdiges Ph√§nomen

Beitragvon schwagutec » Do 11. Jan 2018, 17:52

Guude,

raytek hat geschrieben:Dann teile uns doch bitte deine Vermutung mit... ;) ..


Tja, wer liest, ist immer im Vorteil

"Zitat:" Das ist ein normales Verhalten wenn Deine Sch√ľssel nicht ganz korrekt ausgerichtet ist.
Es gibt Sender die stärker senden und welche die schwächer gesendet werden. Wenn also der Receiver zu wenig Signal bekommt, dann fallen zuerst die schwachen aus."


Das klingt logisch und wäre ja auch meine Vermutung."

Stand weiter oben in meinem zweiten Post
Gruß aus Mainz

Gunther
meine Hompage: www.schwagutec.de

Benutzeravatar
ArAl
Beiträge: 354
Registriert: Di 3. Jan 2017, 21:09
Wohnort: 44532 L√ľnen
Vorname: Arno
KM-Stand: 4102

Re: Satellitenfernsehen - merkw√ľrdiges Ph√§nomen

Beitragvon ArAl » Do 11. Jan 2018, 17:55

schwagutec hat geschrieben:Das klingt logisch und wäre ja auch meine Vermutung.

Aber warum immer nur um 20:05 Uhr?
CRF1000D Tricolor SD06 TKC70, HEED Bunker, TomTom 410 + Navigon Cruiser

Benutzeravatar
schwagutec
Beiträge: 25
Registriert: So 31. Dez 2017, 11:23
Wohnort: Mainz
Vorname: Gunther
KM-Stand: 8000

Re: Satellitenfernsehen - merkw√ľrdiges Ph√§nomen

Beitragvon schwagutec » Do 11. Jan 2018, 17:59

Guude,

ArAl hat geschrieben:Aber warum immer nur um 20:05 Uhr?

genau das ist doch meine Frage!

Deshalb schließe ich einen defekten LNB oder sonstige Hardware aus,.

Ich glaube ja auch an eine verstellte Antenne, aber dann wieder die Frage: warum immer nur um 20.05 Uhr?
Gruß aus Mainz

Gunther
meine Hompage: www.schwagutec.de

Benutzeravatar
K-U
Beiträge: 12
Registriert: Mo 1. Jan 2018, 15:37
Wohnort: M√ľnchen
Vorname: Kay-Uwe
KM-Stand: 24000

Re: Satellitenfernsehen - merkw√ľrdiges Ph√§nomen

Beitragvon K-U » Do 11. Jan 2018, 18:33

Hallo Gunter,

es kann durchaus sein das Du dir Radar um diese Zeit einf√§ngst... Starke Signale (√ĖR) sind dann halt schwerer zu st√∂ren (Jammers needed)
Routine-Test der Luftabwehr (Wartung) oder Wetterradar. Mainz ist ja auch das Sendezentrum mit vielen Richtfunkstrecken, biste da evtl. dazwischen?
Spektrumanalyser ist jetzt angesagt: läuft ein (Nadel)-Träger durch den Frequenzbereich - usw. Einzige Maßnahme ist die Abschirmung mit großen Blechen in horizontaler Richtung.
Mir wäre das zu viel Aufwand.
Stelle mal eine Antenne auf Deine Terrasse (am Boden) auf der anderen Seite des Hauses und schau da mal.

HF ist nicht f√ľr jeden was... :lach:

Gruß
KU
SD04/DCT/BLACK/CTA2

Benutzeravatar
iceman
Beiträge: 63
Registriert: Di 3. Jan 2017, 22:19

Re: Satellitenfernsehen - merkw√ľrdiges Ph√§nomen

Beitragvon iceman » Fr 12. Jan 2018, 00:00

Hallo

die Vermutungen oben, die ich geschrieben hatte, mit mehreren Fernsehern und Geräten an Deiner Anlage, hatte ich nur geschrieben, weil viele vergessen solche Sachen zu erwähnen. Du hast sie zwar nicht erwähnt, aber auch nicht ausgeschlossen.

Nochmal zu deinem 20:05Uhr Problem:
Wenn die Antenne korrekt ausgerichtet ist, dann vermute ich hier ein defektes LNB. Zumindest w√§re das der einfachste und kosteng√ľnstigste Erstversuch in Eigenregie.

Die Firma ALPS wird immer wieder empfohlen.
Schau mal hier: https://www.satshop-heilbronn.de/LNB-Sa ... ad-Abstand

Gruss
iceman

AT-Gonzo
Beiträge: 16
Registriert: Di 3. Okt 2017, 10:34
Wohnort: Saarland
Vorname: Ralf
KM-Stand: 15000

Re: Satellitenfernsehen - merkw√ľrdiges Ph√§nomen

Beitragvon AT-Gonzo » Fr 12. Jan 2018, 01:51

Nun, wenn wir hier in der Laberecke nur rumlabern obwohl ein vergleichbares
Problem gelöst wurde empfehle ich Dir von den tausenden Euro die Du in Deine
Fahrzeugumbauten hängst einen kleinen Betrag in eine Fachfirma zu investieren
die das Problem dann beseitigt. :)
was werden die wohl als erstes tauschen.......................... ;)

Benutzeravatar
schwagutec
Beiträge: 25
Registriert: So 31. Dez 2017, 11:23
Wohnort: Mainz
Vorname: Gunther
KM-Stand: 8000

Re: Satellitenfernsehen - merkw√ľrdiges Ph√§nomen

Beitragvon schwagutec » Fr 12. Jan 2018, 09:16

Guude,

iceman hat geschrieben:Hallo

die Vermutungen oben, die ich geschrieben hatte, mit mehreren Fernsehern und Geräten an Deiner Anlage, hatte ich nur geschrieben, weil viele vergessen solche Sachen zu erwähnen. Du hast sie zwar nicht erwähnt, aber auch nicht ausgeschlossen.

Nochmal zu deinem 20:05Uhr Problem:
Wenn die Antenne korrekt ausgerichtet ist, dann vermute ich hier ein defektes LNB. Zumindest w√§re das der einfachste und kosteng√ľnstigste Erstversuch in Eigenregie.

Die Firma ALPS wird immer wieder empfohlen.
Schau mal hier: https://www.satshop-heilbronn.de/LNB-Sa ... ad-Abstand

Gruss
iceman



du hast Recht, daß ich nur ein Receiver habe und auch an keine Gemeinschaftsanlage angeschlossen bin, hätte ich erwähnen können.
Sorry daf√ľr!

Aber nochmal:
Ich vermute ja eine nicht korrekt ausgerichtete Antenne, du tippst auf einen defekten LNB.
Es stimmt nat√ľrlich, der Austausch eines LNB w√§re am einfachsten und kosteng√ľnstigsten.

Aber es steht dann immer noch die Frage im Raum, warum dieser dann immer um 20.05 kaputtgeht?
Warum nicht mal morgens um 7.45 Uhr? (Da schaue ich √ľbrigens auch manchmal TV, wenn ich aus dem Nachtdienst komme)



Wenn der Fehler nicht jedesmal um die gleiche Uhrzeit auftreten w√ľrde, h√§tte ich mit Sicherheit
den LNB schon √ľberpr√ľft bzw gewechselt, bzw auch schon die Antenne √ľberpr√ľft.

Ich warte immer noch auf einen heißen Tip, warum das immer abends zwischen 20.05 Uhr und 20.20 Uhr auftritt.

@ Gonzo: was meinst du wohl, warum ich tausende von Euro (Übrigens- woher weißt du das?)
in meine Fahrzeuge investieren kann? Ganz einfach, weil ich zu faul und zu geizig bin, 30 Euro in einen LNB zu investieren.
( Außerdem - mit ein paar Kommata liest es sich leichter.....)



Ist mir gerade beim Schreiben in den Sinn gekommen....
( Achtung - Verschwörungstheorie!)
Das die √Ėffentlichen "st√§rker" senden als die privaten, wurde ja hier schon erw√§hnt.
Vielleicht folgende Theorie:
Ab 20.00 Uhr schalten so viele leute die privaten ein, daß die Empfangsleistung so stark abnimmt, daß sich eine schlecht eingestellte Antenne/ LNB abschaltet.
Irgendwann merken die ganzen Leute, wie Scheiße die privaten sind und schalten wieder um.
Dann reicht die Leistung wieder f√ľr mein Ger√§t.

Na - wie klingt das? :gröhl:
Gruß aus Mainz

Gunther
meine Hompage: www.schwagutec.de

Benutzeravatar
rowin
Beiträge: 95
Registriert: Di 3. Okt 2017, 18:49
Wohnort: 1210 Wien
Vorname: Robert
KM-Stand: 28000
Kontaktdaten:

Re: Satellitenfernsehen - merkw√ľrdiges Ph√§nomen

Beitragvon rowin » Fr 12. Jan 2018, 10:18

Servus!

Ich kann dir zwar bei deinem Problemchen nicht helfen, aber da das hier die Laberecke ist, labere ich mal dazwischen: ich habe ein ähnlich gelagertes Problem, allerdings im Wiener Kabelnetz. Täglich am Abend zur Hauptsendezeit wird das Signal schlechter. Ich merke das daran, dass der Teletext nicht mehr richtig funktioniert und nur wirren Buchstabensalat ausspuckt. Und nach diesem Phänomen könnte ich die Uhr stellen.
Hier glaube ich, dass das schon mit der Signalqualität/-stärke und/oder mit der Anzahl der gleichzeitigen Nutzer zu tun hat.

LG,
Robert

Benutzeravatar
mainzer
Beiträge: 3
Registriert: Di 9. Jan 2018, 14:46
Vorname: Heiko
KM-Stand: 1800

Re: Satellitenfernsehen - merkw√ľrdiges Ph√§nomen

Beitragvon mainzer » Fr 12. Jan 2018, 15:20

Hallo Gunther,

wie wäre es mal eine 2 Anlage aufzubauen (Campinganlage) als Referenz, um das eine oder andere auszuschließen.
Ist schon ein seltsames Phänomen was du beschreibst.... :?

Benutzeravatar
Braveheart
Beiträge: 44
Registriert: Di 3. Okt 2017, 10:19
Wohnort: Nähe Bergisch Gladbach
Vorname: Götz
KM-Stand: 7600

Re: Satellitenfernsehen - merkw√ľrdiges Ph√§nomen

Beitragvon Braveheart » Fr 12. Jan 2018, 16:15

Hallo
Pr√§zise Uhrzeit 20:05 bei schlecht eingestellter Sch√ľssel w√§re deswegen m√∂glich, weil eventuell die Relaisstationen t√§glich zeitgebundene Umschaltungen vornehmen und dann bei Dir in dieser Phase kurzfristig der Ausfall vonstatten geht..... Beim Recovery deines Receivers kann sowas bis zu 2 Minuten dauern..... Die Sender kommen √ľbrigens mit verschiedenen St√§rken horizontal oder vertikal rein, daher auch unterschiedliche Ausfalldauer (oder je nach St√§rke des Senders gar keiner), hat aber nichts mit privat oder √∂ffentlich rechtlich zu tun. W√§re zumindest f√ľr mich eine m√∂gliche Begr√ľndung
Die einfachste L√∂sung f√ľr mich w√§re, einen Satellitenfinder (15‚ā¨ Baumarktger√§t reicht f√ľr diese Zwecke aus) zwischschalten und die Satellitenempfangsqualit√§t mal pr√ľfen und ggf. neu einstellen....
Irgendwo willst du ja mit der Fehlersuche anfangen....

Viel Erfolg
herzliche Gr√ľ√üe
Götz

Wer Schmetterlinge lachen hört, der kann auch Wolken riechen.
--- Ich w√ľnsche Euch Allen immer mindestens eine Handbreit Sprit im Tank ;) ---

Benutzeravatar
ArAl
Beiträge: 354
Registriert: Di 3. Jan 2017, 21:09
Wohnort: 44532 L√ľnen
Vorname: Arno
KM-Stand: 4102

Re: Satellitenfernsehen - merkw√ľrdiges Ph√§nomen

Beitragvon ArAl » Fr 12. Jan 2018, 16:26

mainzer hat geschrieben:...wie wäre es mal eine 2 Anlage aufzubauen (Campinganlage) als Referenz, um das eine oder andere auszuschließen.

Hatte ich ja auch schon geschrieben, dass man andere Teile zum Testen und Eingrenzen/Ausschließen nimmt.
Ich h√§tte schon l√§ngst einen kleinen Fernseher mit Sat-Eingang direkt an den LNB angeschlossen. Daf√ľr habe ich so ein Aldi-Teil.

Wenn man es "wissenschaftlich" haben m√∂chte, kann man √ľber einen Receiver die Signalst√§rke und -qualit√§t anzeigen lassen und mit einer Webcam mitschneiden. Da braucht keiner Spezialwerkzeug.
CRF1000D Tricolor SD06 TKC70, HEED Bunker, TomTom 410 + Navigon Cruiser

Benutzeravatar
Braveheart
Beiträge: 44
Registriert: Di 3. Okt 2017, 10:19
Wohnort: Nähe Bergisch Gladbach
Vorname: Götz
KM-Stand: 7600

Re: Satellitenfernsehen - merkw√ľrdiges Ph√§nomen

Beitragvon Braveheart » Fr 12. Jan 2018, 16:40

ArAl hat geschrieben:....Wenn man es "wissenschaftlich" haben m√∂chte, kann man √ľber einen Receiver die Signalst√§rke und -qualit√§t anzeigen lassen und mit einer Webcam mitschneiden. Da braucht keiner Spezialwerkzeug.....


Stimmt schon, aber das ganze Ger√ľmpel beim m√∂glichen Neueinstellen aufs Dach schleppen :roll:
ist es mit solch einem Teil doch erheblich einfacher.... aber nur :meinung:

Wollte auch nur helfen und keine Diskussion auslösen, welche die beste Methode zur Fehlereingrenzung ist....
Das wird Gunther sicher f√ľr sich selbst entscheiden
herzliche Gr√ľ√üe
Götz

Wer Schmetterlinge lachen hört, der kann auch Wolken riechen.
--- Ich w√ľnsche Euch Allen immer mindestens eine Handbreit Sprit im Tank ;) ---


Zur√ľck zu ‚ÄěLaberecke‚Äú

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast