Satellitenfernsehen - merkw√ľrdiges Ph√§nomen

Hier passt alles was nicht mit dem Motorrad zu tun hat.
Benutzeravatar
ArAl
Beiträge: 354
Registriert: Di 3. Jan 2017, 21:09
Wohnort: 44532 L√ľnen
Vorname: Arno
KM-Stand: 4102

Re: Satellitenfernsehen - merkw√ľrdiges Ph√§nomen

Beitragvon ArAl » Fr 12. Jan 2018, 16:50

Braveheart hat geschrieben:Das wird Gunther sicher f√ľr sich selbst entscheiden

... oder er lädt zum kleinen AT-Treffen ein und wir bringen ein paar Teile mit und steigen ihm auf's Dach. ;)
CRF1000D Tricolor SD06 TKC70, HEED Bunker, TomTom 410 + Navigon Cruiser

Benutzeravatar
iceman
Beiträge: 63
Registriert: Di 3. Jan 2017, 22:19

Re: Satellitenfernsehen - merkw√ľrdiges Ph√§nomen

Beitragvon iceman » Fr 12. Jan 2018, 17:49

Nun gut,

Das Thema is schon bisle komplexer.
Im LNB ist ein HF Schaltkreis.
Der wird mit Spannung vom Multiswitch oder Receiver versorgt. ( Ach ja. Ob Du nur 1 LNB oder mehrere dran hast, weińŹ ich auch noch ned. Und ob ein Multiswitch dazwischen ist auch nicht.)

Jetzt k√∂nnten mehrere Ph√§nomene zusammenkommen. Evtl. guggst Du um 20:05 schon l√§nger als 5min TV. Das hei√üt es gibt eine Erw√§rmung im Schaltkreis des LNB. Das kann f√ľr davonlaufende Schwingkreise sorgen.

Oder des Ding ist 100 Jahre alt und es ist Wasser drin.
Oder das Kabel ist angegammelt. Durch kälte und Wärme gibts komische Effekte.

BTW: Die Sendeleistung des Satelliten wird wohl konstant bleiben. Fällt ein Transponder im Satelitt wegen defekt aus, so wird der auf einen anderen Transponder gelegt, von Luxemburg aus. Alle Transponder befinden sind in fast 20 Satelliten, die relativ nah beinander sind. Ist Deine Anlage mittig ausgerichtet, empfängst auch die äußeren Transponder gut.

Wie dem auch sei.

Gugg mal nach dem sun outage problem:
http://www.satzentrale.de/sat/rechnersunoutage.shtml

Gruss
Carsten


Zur√ľck zu ‚ÄěLaberecke‚Äú

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Pieke und 3 Gäste