RuggedRoads MotorschutzbĂŒgel

Belsir
BeitrÀge: 37
Registriert: Di 28. Nov 2017, 17:35

RuggedRoads MotorschutzbĂŒgel

Beitragvon Belsir » Mo 12. MĂ€r 2018, 18:08

Auf Wunsch ein paar EindrĂŒcke zuden MotorschutzbĂŒgeln von RuggedRoads:
- Service :schnell, freundlich und kompetent
- Verarbeitung:gute SchweißnĂ€hte, Pulverbeschichtung macht guten Eindruck
- Passform : ich musste den rechten BĂŒgel mit einem Keil und zwei HammerschlĂ€gen "etwas" nachrichten, sonst o.k.
- Anleitung: : Anleitung nur in Englisch, aber relativ ĂŒbersichtlich, einziges Manko- einer der Befestigungspunkte ist einer
der beiden vorderen MotoraufhÀngungen- da wird in der Anleitung gewarnt man solle die Distanzscheibe icht
verlieren, aber es wird nicht wirklich klar wo die nachher hin soll ( die fÀllt nÀmlich beim Ziehen des Bolzens
wirklich unsichtbar einfach runter)
- Alltag : ich bin noch nicht wirklich viel mit den BĂŒgeln gefahren und komme bisher damit gut klar- was ich aber
anmerken möchte ist daß der BĂŒgel relativ breit auslĂ€dt ( siehe Photos)) und vor allem relativ frĂŒh vor dem
Bremspedal breit wird- ich habe SchuhgrĂ¶ĂŸe 45 und habe damit kein Problem, was aber vermutlich daran
liegt,daß ich immer nur mit den Ballen auf der Raste bin und auch nur mit den Fußspitzen auf die Bremse
latsche
- Vibrationen oder sonstiges habe ich ( bis jetzt) nicht feststellen können
-Schutz : die BĂŒgel sind in sich sehr stabil und werden ( soweit ich weiß als einzige auf dem Markt) an drei Punkten
verschraubt
- weder habe ich sie inSito testen mĂŒĂŸen noch habe ich mich bisher getraut die Dicke auf eine Decke auf die
Seite zu legen, um die Schutzwirkung zu testen
- ob die BĂŒgel dank ihrer sehr stabilen Bauart im Fall der FĂ€lle den Rahmen verbiegen will ich nicht wissen
Es gibt nur zwei Kategorien von Enduro-Fahrern:
- die, die sich das SchlĂŒsselbein schon gebrochen haben
und
- die, die sich das SchlĂŒsselbein noch brechen werden..
Allzeit gute Fahrt!
Daniel T.

Belsir
BeitrÀge: 37
Registriert: Di 28. Nov 2017, 17:35

Re: RuggedRoads MotorschutzbĂŒgel

Beitragvon Belsir » Mo 12. MĂ€r 2018, 18:22

Aus irgendeinem Grund konnte ich nicht mehr Zeilen schreiben ( ich bin stolzer Internet- Legasteniker), deshalb noch die versprochenen Bilder hinterher:
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die DateianhÀnge dieses Beitrags anzusehen.
Es gibt nur zwei Kategorien von Enduro-Fahrern:
- die, die sich das SchlĂŒsselbein schon gebrochen haben
und
- die, die sich das SchlĂŒsselbein noch brechen werden..
Allzeit gute Fahrt!
Daniel T.

Benutzeravatar
willimaja
BeitrÀge: 277
Registriert: Di 10. Jan 2017, 17:49
Wohnort: 86415 Mering
Vorname: Uwe
KM-Stand: ATAS 870

Re: RuggedRoads MotorschutzbĂŒgel

Beitragvon willimaja » Mo 12. MĂ€r 2018, 18:31

Hi Belsir,

danke fĂŒr die Beschreibung und die Bilder, sieht massiv aus das Teil.
Zum Thema dreipunkt Befestigung gibt's noch die Givi, hatte ich an der SD04 ......GsD ohne Nutzen :lol:
Die waren/sind auch Steinhart und vermitteln ein gutes GefĂŒhl.
Hoffentlich brauchst du die RR's nie....auf das der Lack darauf immer unverkratzt bleibt.

Gruß Uwe
Jetzt ist sie da :mrgreen: Africa Twin Adventure Sports.


ZurĂŒck zu „SturzbĂŒgel“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast