Bumot Skid Plate

Benutzeravatar
ArAl
BeitrÀge: 398
Registriert: Di 3. Jan 2017, 21:09
Wohnort: 44532 LĂŒnen
Vorname: Arno
KM-Stand: 4102

Re: Bumot Skid Plate

Beitragvon ArAl » So 12. Feb 2017, 15:33

Super!!!

Vielen Dank fĂŒr die "Zeitlupe" und Deine Kraftanstrengung.

Die Platte geht zuerst auf die vordere Ecke und dann nach hinten auf Kante. Dann kommt der untere Teil des BĂŒgels und erst zuletzt der obere Teil des BĂŒgels.
Da diese Bewegung meistens in einer Kurve stattfindet, bekommt der obere BĂŒgel viel weniger Druck, als wenn ein unterer BĂŒgel den Sturz spĂ€ter beginnend abbremst und das Motorrad dann schnell auf den oberen BĂŒgel schlagen lĂ€sst.
Auch liegend werden die Seiten des Motors hinter der Platte wohl gut geschĂŒtzt sein.

Ich finde, dass diese Skid Plate in schwarz auch nicht so gewaltig aussieht, wie in silber. Etwas rundlicher wÀre mir zwar noch lieber, aber so kann man einzelne seitliche Teile einfacher reparieren.
CRF1000D Tricolor SD06 TKC70, HEED Bunker, TomTom 410 + Navigon Cruiser

Benutzeravatar
Kastenfrosch
BeitrÀge: 356
Registriert: Di 3. Jan 2017, 20:14
Wohnort: Augsburg
Vorname: Michael
KM-Stand: 20 000

Re: Bumot Skid Plate

Beitragvon Kastenfrosch » So 12. Feb 2017, 20:09

Danke fĂŒr die Fotos Jerry!

Die von Arno beschriebene Abfoge der Kontaktpunkte ist bei einem Lowsider auf Asphalt sicher zutreffend, sobald abseits
befestigter Wege Felsen etc rumliegen ist's eh wieder ein GlĂŒcksspiel, was wie aufkommt.
Trotzdem denke ich, dass der Schutz, den die seitlich hochgezogene bashplate bietet, besser ist als ein MotorschutzbĂŒgel.
SchĂŒtzt die empfindlichen Seiten des Motors halt flĂ€chig.

Die bashplate von onlybike.it gefÀllt mir recht gut - das Teil von Bumot ist da jetzt ne echte Alternative, ..preislich eh ;)
When in Rome, be yourself ....

Benutzeravatar
schwagutec
BeitrÀge: 58
Registriert: So 31. Dez 2017, 11:23
Wohnort: Mainz
Vorname: Gunther
KM-Stand: 8000

schleifender Bumot

Beitragvon schwagutec » So 15. Apr 2018, 19:11

Guude,

bisher gab es an meinem Bumot kein Grund zum Klagen.
Ich habe ihn auch schon seit 1,5 Jahren dran und alles war gut.
Könnt Ihr Euch noch an die Geschichte mit den am Vorderrad schleifenden Motorschutzwannen
- ich weiß nicht mehr ob von Teuertech oder SW Motech- erinnern?
Damals war ich froh, daß ich eine von Bumot hatte......

Heute war ich auf einem Sicherheitstraining.
Bestes Wetter, Asphalt trocken, also Top Vorraussetzungen.

Ich fuhr eine sog. Brems- und AusweichĂŒbung.
D.h., ich komme mit 50 an, gehe vor dem Hindernis hart in die Eisen
und dann weiche ich noch aus (also Àhnlich einem ABS Test mit dem Auto / "Elchtest")
Ich habe mich unmittelbar vor dem Hindernis fĂŒr ein links Ausweichen entschieden.
Also mit noch gezogener Bremse (vorne und hinten) erst nach links ausweichen, um das Hindernis rum und dann wieder nach rechts
um anschließend gerade zu ziehen.

Und jetzt kommts:
Beim Rechts schwenken hat unten rechts der Bumot geschliffen.

Das bedeutet, ich muß wĂ€hrend des gesamten Li/ Re Vorgangs dermassen hart gebremst haben,
daß das Vorderrad noch so tief eingetaucht war, daß der Motorschutz geschliffen hat.

Das haben auch die Umstehenden gehört, einer hat mich direkt danach gefragt, was da so geschliffen hat.

Nach Begutachtung mache ich mir allerdings trotzdem keine Sorgen, ich werde auch
nicht einen RĂŒckruf fordern.

Bild



Bild
Gruß aus Mainz

Gunther

DAS! Africa Twin Treffen viewtopic.php?f=43&t=409
meine Umbauten viewtopic.php?f=66&t=337
meine Hompage: http://www.schwagutec.de

Benutzeravatar
willimaja
BeitrÀge: 273
Registriert: Di 10. Jan 2017, 17:49
Wohnort: 86415 Mering
Vorname: Uwe
KM-Stand: ATAS 870

Re: Bumot Skid Plate

Beitragvon willimaja » So 15. Apr 2018, 20:14

Hallo Gunther,

ich glaub dir natĂŒrlich das da ein schleifendes GerĂ€usch war, aber wenn ich mir deine Bilder ansehe, gerade das Zweite....???
Ich kann mit aber irgendwie nicht vorstellen das, dass VR an dieser Stelle diese Spur verursacht. Dazu mĂŒĂŸte es ja doch schon in einem relativ weit eingeschlagenen Winkel gestanden (gedreht) haben und dann sollte sich das VR ja eigentlich schon wieder von dieser Ecke entfernen (Kreisbogen), zumal die Kratzer so aussehen als ob sie eher unter dem Bumot sind und nicht auf der dem VR zugewandten Seite.

Da bin ich mal hespannt ,ob das echt das VR war. wahrscheinlich hast du so den Anker geworfen, das die Ecke des Bumot den Boden in SchrĂ€glage gekratzt hat, wer das schafft hat meinen grĂ¶ĂŸten Respekt. :massa: Gunther

Dann wiederum wÀrst du wahrscheinlich gefallen........sind alles nur Spekulationen gell, berichte mal was da noch so raus kommt.

Gruß Uwe
Jetzt ist sie da :mrgreen: Africa Twin Adventure Sports.

Benutzeravatar
Travel@Gravel
BeitrÀge: 189
Registriert: Di 3. Jan 2017, 20:59
Wohnort: Thun-les-Bains
Vorname: Âventiure
KM-Stand: 26'000

Re: Bumot Skid Plate

Beitragvon Travel@Gravel » So 15. Apr 2018, 20:26

willimaja hat geschrieben:Ich kann mit aber irgendwie nicht vorstellen das, dass VR an dieser Stelle diese Spur verursacht.

Vorderrad? :roll: NatĂŒrlich hat der Schutz bei genĂŒgend SchrĂ€glage am Boden geschliffen. Ein absolutes NoGo. Zusammen mit einen Bodenwelle hebelt es dich raus.

Den Verdacht auf Bodenkontakt beim ausladenden Bumot hatte ich ja schon geĂ€ussert, als der damals auf den Markt kam und ich die ersten Bilder davon gesehen hatte. Erstaunlicherweise las ich bis heute nichts von schleifenden Bumot's und ich war nah dran, meiner AT auch so ein Teil zu verpassen. Nun bin ich gelĂ€utert . Meinen Dank an schwagutec fĂŒr die Bilder!

Benutzeravatar
Majortours
BeitrÀge: 572
Registriert: Di 3. Jan 2017, 20:50
Wohnort: Salzburg-Österreich-Europa-Erde
Vorname: Kurt
KM-Stand: 11979
Kontaktdaten:

Re: Bumot Skid Plate

Beitragvon Majortours » So 15. Apr 2018, 21:16

Travel@Gravel hat geschrieben:
willimaja hat geschrieben:Ich kann mit aber irgendwie nicht vorstellen das, dass VR an dieser Stelle diese Spur verursacht.

Vorderrad? :roll: NatĂŒrlich hat der Schutz bei genĂŒgend SchrĂ€glage am Boden geschliffen. Ein absolutes NoGo. Zusammen mit einen Bodenwelle hebelt es dich raus.


Ich seh das auch so! Gunther meint sicher nicht, dass das VR auf der Unterseite des BUMOT gestreift hat ... sondern der BUMOT am Boden.

Aber wenn man will ist Abhilfe in dem Fall recht einfach ... glaub ich halt.

Die selbstgebauten AlumotorschĂŒtzer an unseren Transen haben auch anfĂ€nglich bei Linkskurven am Boden gestreift. NatĂŒrlich gefĂ€hrlich und konnte so nicht bleiben. Also einfach mit der Flex beim entsprechenden Eck Material rausgeschnitten ... und jetzt streift auch bei tiefsten SchrĂ€glagen nix mehr. Und das Loch stellt keine GefĂ€hrdung der Ölwanne dar ... dafĂŒr kann Wasser nach Wasserdurchfahrten schneller ablaufen :mrgreen: :thumb:

Bild
Salzburg-Österreich-Europa-Erde

www.majortours.at

Meine Touren

Benutzeravatar
countrybiker
BeitrÀge: 225
Registriert: Di 26. Sep 2017, 14:50
Wohnort: SchwĂ€bisch GmĂŒnd
Vorname: Meinhard
KM-Stand: 30800

Re: Bumot Skid Plate

Beitragvon countrybiker » Mo 16. Apr 2018, 09:03

Hallo,
hatte mal einen Spritzschutz am VorderradkotflĂŒgel montiert, dieser streifte am Bumot aber an ganz anderer Stelle und hat die dicke Beschichtung nicht durchgescheuert. Nach de Demontage streifte nichts mehr. So wie das aussieht kann das nicht der Reifen sein, durchgekratzt bis auf das Alu.

Gruß Meinhard

Benutzeravatar
Tommy
BeitrÀge: 41
Registriert: Do 21. Dez 2017, 18:12
Wohnort: Köln
Vorname: Thomas

Re: Bumot Skid Plate

Beitragvon Tommy » Mo 16. Apr 2018, 09:27

Danke fĂŒr die Info und die Bilder Gunther. Ich habe das Teil hier auch schon rumliegen und wollte es eigentlich nach der
1.000 km Inspektion anbauen. Deine Erfahrung macht mich jetzt schon etwas nachdenklich.

Auf jeden Fall haben die Jungs von Bumot wohl kein Sicherheitstraining mit einem Prototypen gemacht...
Viele GrĂŒĂŸe aus Köln
Thomas

Standard-AT - Modell 2018 - Schalter - mattschwarz
Schuberth E1 - Forkshield

Benutzeravatar
countrybiker
BeitrÀge: 225
Registriert: Di 26. Sep 2017, 14:50
Wohnort: SchwĂ€bisch GmĂŒnd
Vorname: Meinhard
KM-Stand: 30800

Re: Bumot Skid Plate

Beitragvon countrybiker » Mo 16. Apr 2018, 09:41

Hallo,

hatte sie damals als mein Spritzschutz streifte angesprochen, da sagten sie das sie das getestet hÀtten und der Reifen nicht streift. Was ja auch der Fall war, es war ja der Spritzschutz.
WĂŒrde keinen Meter mehr ohne den Bumot fahren, ist fĂŒr mich der beste Schutz fĂŒr den Motor, besonders eben seitlich.
Möchte auch nicht im Ausland liegen bleiben, weil das Motoröl davon lĂ€uft, was ja in den Foren schon berichtet wurde. Außerdem sind die Motordeckel mir einfach zu teuer.
Leider den Bumot letztes Jahr getestet, außer ein paar Kratzern am Alu nichts passiert.

Gruß Meinhard

Benutzeravatar
schwagutec
BeitrÀge: 58
Registriert: So 31. Dez 2017, 11:23
Wohnort: Mainz
Vorname: Gunther
KM-Stand: 8000

Re: Bumot Skid Plate

Beitragvon schwagutec » Mo 16. Apr 2018, 09:51

Guude,


von einem Schleifen des VR am Bumot war nie die Rede!
Könnte allerdings mißverstĂ€ndlich rĂŒbergekommen sein, andere haben es ja schon richtig gedeutet.

Aber deshalb nun einen schon gekauften Bumot nicht mehr anbauen? Never!
Ich werde die Tage mit der Flex die Kante bzw Ecke links und rechts etwas abrunden, neue Fabe drauf und fettich!

Gerade weil es bisher noch niemand gepostet hat, gehe ich mal davon aus, daß dies nur in Extremsituationen evtl auftritt.
Wobei ich mir immer noch nicht erklĂ€ren kann, daß ich da beim Ausweichen immer noch so scharf gebremst haben soll.
Mittlerweile denke ich, daß es einfach nur der extremen Schieflage geschuldet war, mein rechter Stiefel hat auch stark geschliffen.

Es gibt doch auch beim Bumot 2 AusfĂŒhrungen, einmal mit und einmal ohne DCT.
Da mĂŒĂŸte das Blech beim DCT doch noch breiter bauen, oder?

Also, wie gesagt, ich werde mal die Kante/ Ecke links und rechts etwas wegnehmen und gut ist.
Ich vertraue weiterhin dem Bumot, keiner schĂŒtzt so gut den LIMA Deckel!
(ausser vielleicht dieser italienische fĂŒr sauteuer Geld, der zudem auch noch "unschön" aussieht.)
Gruß aus Mainz

Gunther

DAS! Africa Twin Treffen viewtopic.php?f=43&t=409
meine Umbauten viewtopic.php?f=66&t=337
meine Hompage: http://www.schwagutec.de

Benutzeravatar
Tommy
BeitrÀge: 41
Registriert: Do 21. Dez 2017, 18:12
Wohnort: Köln
Vorname: Thomas

Re: Bumot Skid Plate

Beitragvon Tommy » Mo 16. Apr 2018, 10:32

Hallo Gunther,

ich habe lange nach einem funktionalen Motorschutz gesucht und sehe nach wie vor die Vorteile der Bumot.
Deshalb werde ich sie auch anbauen. Trotzdem ist es gut zu wissen, dass das Teil unter bestimmten
Bedingungen aufsetzen kann.
Viele GrĂŒĂŸe aus Köln
Thomas

Standard-AT - Modell 2018 - Schalter - mattschwarz
Schuberth E1 - Forkshield

Benutzeravatar
Axel
BeitrÀge: 30
Registriert: So 4. Feb 2018, 02:14
Vorname: Axel

Re: Bumot Skid Plate

Beitragvon Axel » Mo 16. Apr 2018, 22:33

schwagutec hat geschrieben:(ausser vielleicht dieser italienische fĂŒr sauteuer Geld, der zudem auch noch "unschön" aussieht.)


Welchen meinst du? Den Givi? Mir gefĂ€llt er und passte zu meinen SturzbĂŒgeln.

Benutzeravatar
framo
BeitrÀge: 50
Registriert: Mo 9. Okt 2017, 18:23
Wohnort: OsnabrĂŒck
Vorname: Frank

Re: Bumot Skid Plate

Beitragvon framo » Mo 16. Apr 2018, 22:38

Hai,

Axel hat geschrieben:
schwagutec hat geschrieben:(ausser vielleicht dieser italienische fĂŒr sauteuer Geld, der zudem auch noch "unschön" aussieht.)


Welchen meinst du? Den Givi?


bei der Beschreibung fÀllt mir sofort der hier ein.

cu
framo
may the force be with you

Benutzeravatar
schwagutec
BeitrÀge: 58
Registriert: So 31. Dez 2017, 11:23
Wohnort: Mainz
Vorname: Gunther
KM-Stand: 8000

Re: Bumot Skid Plate

Beitragvon schwagutec » Di 17. Apr 2018, 02:23

Guude,
genau den hatte ich gemeint.
Nur der Hersteller „Only Bike“ war mir entfallen.
Gruß aus Mainz

Gunther

DAS! Africa Twin Treffen viewtopic.php?f=43&t=409
meine Umbauten viewtopic.php?f=66&t=337
meine Hompage: http://www.schwagutec.de

Benutzeravatar
elbotanico
BeitrÀge: 149
Registriert: Mi 4. Jan 2017, 11:17

Re: Bumot Skid Plate

Beitragvon elbotanico » Di 17. Apr 2018, 11:12

soe hier nochmal ein Gif um darzustellen ab wann es kritsich wird mit dem BUMOT platte...

AT_Bumot.gif
(bild mal anklicken)

Ich werde diese SchÀglagen eher weniger fahren und somit mache ich mich keine Sorgen und fahre einfach mit dem bumot weiter. Ggf wird noch was abgeflext am Eck, abe r im moment sehe ich noch keine Notwendigkeit..
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die DateianhÀnge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
erdferkel
BeitrÀge: 27
Registriert: Sa 27. Jan 2018, 17:34
Wohnort: Bergisches Land
Vorname: Ralf
KM-Stand: 25000

Re: Bumot Skid Plate

Beitragvon erdferkel » Di 17. Apr 2018, 12:18

Hallo,

ich denke, wenn die Platte aufsetzt, wird es frĂŒher geschehen, als in deinem Bild. Wenn das Fahrzeug nur statisch geneigt wird, fehlt die Kompression, die die Federelemente durch Fahrergewicht und die sonst noch wirkenden KrĂ€fte erhalten.
Ob dieses "frĂŒher" fĂŒr Deine Praxis relevant sein wird, wirst Du dann ja feststellen :)
GlĂŒckauf
Ralf

"Das muss das Boot abkönnen!"


ZurĂŒck zu „SturzbĂŒgel“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast