Ă„nderung StVZO ab 2018 "Winterreifen"

Benutzeravatar
HaraldS50
Beiträge: 353
Registriert: Di 26. Sep 2017, 10:04
Vorname: Harald
KM-Stand: 43000

Re: Ă„nderung StVZO ab 2018 "Winterreifen"

Beitragvon HaraldS50 » Mi 29. Nov 2017, 21:09

Das nennt sich Infomation-Sharing. Wo ist Dein Problem damit?
GrĂĽĂźe aus der Pfalz :Laola2:

Benutzeravatar
Toddy
Beiträge: 70
Registriert: Do 12. Okt 2017, 19:50
Wohnort: Hamburg
Vorname: Thorsten
KM-Stand: 15.800

Re: Ă„nderung StVZO ab 2018 "Winterreifen"

Beitragvon Toddy » Mi 29. Nov 2017, 21:10

HaraldS50 hat geschrieben:Stimmt, steht H in den Papieren. Is aber egoil. Ausser dem 610 sind eh alle angebotenen Reifen in der Datenbank meines Prefered-Providers V. Bleibt dann irgenwie nur Scorpion oder Tourance ĂĽbrig.


Verstehe ich nicht, V darfst du doch weiterhin fahren.
Nur halt T oder niedriger nicht.
2016er Alteisen,
Toddy

CRF1000L DCT, XL500R, DR350S

Benutzeravatar
ArAl
Beiträge: 396
Registriert: Di 3. Jan 2017, 21:09
Wohnort: 44532 LĂĽnen
Vorname: Arno
KM-Stand: 4102

Re: Ă„nderung StVZO ab 2018 "Winterreifen"

Beitragvon ArAl » Do 30. Nov 2017, 10:43

ManfredK hat geschrieben:Wer also weiterhin die Gesetzeslücke nutzen will "hochgeschwindigkeitsuntauglicher Reifen" + Geschwindigkeitsaufkleber = zulässige Reifenkombination, muss sich für den deutschen Raum erst mal eine ausreichende Anzahl von Reifen auf Lager legen.

Ich gebe zu, ich habe es immer noch nicht verstanden. :roll:

Ich habe jetzt den TKC70 drauf. Lt. Freigabe vom 11.08.2016 ist es ein M+S-Reifen, der max. 190 km/h laufen darf.
Daher habe ich einen Aufkleber im Sichtbereich.
IMG_1348.JPG

Wenn ich 2018 wieder einen TKC70 montieren möchte, muss ich den jetzt schon kaufen, bzw. darf der kein DOTxx18 haben?
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
CRF1000D Tricolor SD06 TKC70, HEED Bunker, TomTom 410 + Navigon Cruiser

Benutzeravatar
Brock
Beiträge: 189
Registriert: Mi 4. Jan 2017, 00:26
Wohnort: Westerwald
KM-Stand: 36600 (seit Mai '16)
Kontaktdaten:

Re: Ă„nderung StVZO ab 2018 "Winterreifen"

Beitragvon Brock » Do 30. Nov 2017, 10:49

So ist es

AT-Andi
Beiträge: 47
Registriert: Mo 2. Okt 2017, 21:36
Wohnort: Pfälzerwald
Vorname: Andreas
KM-Stand: 31500

Re: Ă„nderung StVZO ab 2018 "Winterreifen"

Beitragvon AT-Andi » Do 30. Nov 2017, 13:22

ArAl hat geschrieben:Wenn ich 2018 wieder einen TKC70 montieren möchte, muss ich den jetzt schon kaufen, bzw. darf der kein DOTxx18 haben?

Gerade auf der Conti-Seite gefunden : TKC 70 ab 1.Quartal 2018 mit Index "H" erhältlich !
GruĂź , Andi
Das Leben ist endlich und ein erschreckender Teil davon schon abgeleistet !

Benutzeravatar
lowrider
Beiträge: 18
Registriert: Mo 1. Jan 2018, 21:38
Vorname: Rainer
KM-Stand: 35000

Re: Ă„nderung StVZO ab 2018 "Winterreifen"

Beitragvon lowrider » Do 26. Apr 2018, 12:15

Zum Thema
Ich habe heute den neuen Mitas E 07 erhalten .
Und siehe da : DOT 18 mit M+S Kennzeichnung. Siehe Fotos
Speed Index T ( 190 V/max )
Den werde ich mir montieren lassen mit 190er Aufkleber so wie immer.
Schau mer mal.

GruĂź Rainer

mitas.jpg
mitas1.jpg
mitas2.jpg
mitas3.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
Rubbergum
Beiträge: 169
Registriert: Di 26. Sep 2017, 18:44
Wohnort: Wien
Vorname: Martin
KM-Stand: 51400

Re: Ă„nderung StVZO ab 2018 "Winterreifen"

Beitragvon Rubbergum » Do 26. Apr 2018, 14:27

lowrider hat geschrieben:Ich habe heute den neuen Mitas E 07 erhalten .

Da hast du aber schon den neuen E07+ bekommen. Mal sehen, ob da ein Unterschied beim Fahren zu bemerken ist.

LG, Rubbergum
Tricolor DCT 03/2016 (SD04) | Touratech: Federbein, Gabelfedern, Sitzbank, SturzbĂĽgel, Skidplate, FuĂźrasten, ZEGA Pro2 38/45 Koffer, Navihalter, NSW | Givi Trekker 46 Topcase | Oxford Heizgriffe | Scottoiler eSystem | Zumo 590 | Synto Bremshebel

Benutzeravatar
ManfredK
Co-Admin
Beiträge: 713
Registriert: Mo 25. Sep 2017, 20:36
Wohnort: Mainaschaff
Vorname: Manfred
KM-Stand: 26311

Re: Ă„nderung StVZO ab 2018 "Winterreifen"

Beitragvon ManfredK » Do 26. Apr 2018, 18:26

lowrider hat geschrieben:Den werde ich mir montieren lassen mit 190er Aufkleber so wie immer.


Nur zur rechtlichen Information..... nicht zulässig, du fährst einen Reifen mit unzureichendem Speedindex.... M+S Kennzeichnung ist mit DOT xx/18 nichts mehr wert.

Benutzeravatar
Brock
Beiträge: 189
Registriert: Mi 4. Jan 2017, 00:26
Wohnort: Westerwald
KM-Stand: 36600 (seit Mai '16)
Kontaktdaten:

Re: Ă„nderung StVZO ab 2018 "Winterreifen"

Beitragvon Brock » Do 26. Apr 2018, 20:21

lowrider hat geschrieben:Zum Thema
Ich habe heute den neuen Mitas E 07 erhalten .
Und siehe da : DOT 18 mit M+S Kennzeichnung. Siehe Fotos
Speed Index T ( 190 V/max )
Den werde ich mir montieren lassen mit 190er Aufkleber so wie immer.
Schau mer mal.

GruĂź Rainer

mitas.jpgmitas1.jpgmitas2.jpgmitas3.jpg

Wie Manfred schon schrieb... entweder DOT 17 und dann "wie immer", oder mit passendem Geschwindigkeitsindex. Alles andere ist nicht mehr zulässig...

Benutzeravatar
lowrider
Beiträge: 18
Registriert: Mo 1. Jan 2018, 21:38
Vorname: Rainer
KM-Stand: 35000

Re: Ă„nderung StVZO ab 2018 "Winterreifen"

Beitragvon lowrider » Fr 27. Apr 2018, 16:56

:shock:
Das ist ja sehr interessant und sehr Deutsch.
Das bedeutet das ein neuer Reifen aus aktueller Produktion nicht gefahren werden darf aber ein Alter vor DOT 18 zulässig ist. :roll: ( egal ob alt und hart )
Da ich nicht glaube das es als Halter eine Straftat ist wenn man einen Reifen fährt der keine DOT Nummer hat ( Natürlich laut ECE Richjtlinie 30 nicht zulässig in der EU zu verkaufen )
drängt sich mir die Frage auf was wohl passiert wenn man die DOT Nummer einfach weg schneidet ( ist ja erhaben aufgebracht und somit kein Problem )
Das meine ich natĂĽrlich nur theoretisch als Gedankenspiel.

Benutzeravatar
ManfredK
Co-Admin
Beiträge: 713
Registriert: Mo 25. Sep 2017, 20:36
Wohnort: Mainaschaff
Vorname: Manfred
KM-Stand: 26311

Re: Ă„nderung StVZO ab 2018 "Winterreifen"

Beitragvon ManfredK » Fr 27. Apr 2018, 21:14

Das Gedankenspiel könnte man mit einem Ausflug in die "Urkundenfälschung" nach §267 STGB (und folgende) eventuell wirkungsvoll ergänzen.....

Da räumt der Gesetzgeber einen Bestandsschutz nach einer Änderung der Gesetzgebung ein und jetzt versucht man damit die Änderung zu umgehen..... sorry, die Vorschriften waren vor Kauf der Mitas bekannt.

Benutzeravatar
ManfredK
Co-Admin
Beiträge: 713
Registriert: Mo 25. Sep 2017, 20:36
Wohnort: Mainaschaff
Vorname: Manfred
KM-Stand: 26311

Re: Ă„nderung StVZO ab 2018 "Winterreifen"

Beitragvon ManfredK » So 29. Apr 2018, 12:37

Kurt du meinst diesen Auszug auf der VO 3/2014:

im Falle von Fahrzeugen, die ĂĽblicherweise mit Normalreifen ausgerĂĽstet sind und gelegentlich mit M+S-Reifen ausgestattet werden, wobei in diesem Fall das Symbol fĂĽr die Geschwindigkeitskategorie der M+S-Reifen einer
Geschwindigkeit entsprechen muss, die entweder höher ist als die bauartbedingte Höchstgeschwindigkeit des Fahrzeugs oder nicht niedriger als 130 km/h (oder beides). Ist jedoch die bauartbedingte Höchstgeschwindigkeit
des Fahrzeugs höher als die dem Symbol für die niedrigste Geschwindigkeitskategorie der montierten M+S-Reifen entsprechende Geschwindigkeit, muss im Fahrzeuginnern an auffallender Stelle oder, falls kein Fahrzeuginnenraum
vorhanden ist, so nahe wie möglich am Kombi-Instrument ein Warnschild mit dem niedrigsten Wert der zulässigen Höchstgeschwindigkeit der montierten M+S-Reifen angebracht werden.


Die kritische und von Juristen zu wertende Stelle habe ich mal markiert.

Zur Urkunde... ja auch vorgeschriebene Kennzeichnungen können eine Urkunde darstellen.

Benutzeravatar
Toddy
Beiträge: 70
Registriert: Do 12. Okt 2017, 19:50
Wohnort: Hamburg
Vorname: Thorsten
KM-Stand: 15.800

Re: Ă„nderung StVZO ab 2018 "Winterreifen"

Beitragvon Toddy » So 29. Apr 2018, 15:08

Vielen Dank fĂĽr den Artikel, Kurt!
Ich fĂĽr meinen Teil habe mich schon vor einiger Zeit dazu entschieden dem geltendem EU Recht zu folgen. Also Aufkleber rauf und E07 Dot 2018 fahren.
2016er Alteisen,
Toddy

CRF1000L DCT, XL500R, DR350S

Benutzeravatar
Brock
Beiträge: 189
Registriert: Mi 4. Jan 2017, 00:26
Wohnort: Westerwald
KM-Stand: 36600 (seit Mai '16)
Kontaktdaten:

Re: Ă„nderung StVZO ab 2018 "Winterreifen"

Beitragvon Brock » Mi 2. Mai 2018, 08:09

Toddy hat geschrieben:Vielen Dank fĂĽr den Artikel, Kurt!
Ich fĂĽr meinen Teil habe mich schon vor einiger Zeit dazu entschieden dem geltendem EU Recht zu folgen. Also Aufkleber rauf und E07 Dot 2018 fahren.

Du meinst DOT17 oder? Sonst ist nix mit "dem geltenden EU Recht folgen" ;)

Benutzeravatar
Toddy
Beiträge: 70
Registriert: Do 12. Okt 2017, 19:50
Wohnort: Hamburg
Vorname: Thorsten
KM-Stand: 15.800

Re: Ă„nderung StVZO ab 2018 "Winterreifen"

Beitragvon Toddy » Mi 2. Mai 2018, 08:31

Punkt 2.6 in von Kurt verlinktem ADAC Dokument hast du gelesen? ;)
https://www.adac.de/_mmm/pdf/Kennzeichnung_Motorradreifen_335kB_29839.pdf
Daraus:
Für serienmäßig gefertigte Motorräder mit EG-Betriebserlaubnis (ab ungefähr Mitte 1999) ist die Verwendung von Reifen mit M+S-Kennzeichnung und geringerem Speed-Index in den angewendeten EU-Richtlinien und EU-Vorschriften grundsätzlich erlaubt (Richtlinie 97/24/EG u. VO (EU) 3/2014). Für diese Motorräder regeln übergeordnete Vorschriften die Verwendung von M+S-Reifen mit niedrigerem Speed-Index. Die Änderungen in der StVZO § 36 greifen nicht.
2016er Alteisen,
Toddy

CRF1000L DCT, XL500R, DR350S

Benutzeravatar
lowrider
Beiträge: 18
Registriert: Mo 1. Jan 2018, 21:38
Vorname: Rainer
KM-Stand: 35000

Re: Ă„nderung StVZO ab 2018 "Winterreifen"

Beitragvon lowrider » Mi 2. Mai 2018, 12:29

So wie Toddy das bemerkt hat sieht das auch das Reifenwerk Heidenau.
http://de.reifenwerk-heidenau.com/modul ... gleung.htm
Interessant ist die Schlussfolgerung :
Zitat :
"Die neuen Gesetzesänderungen widersprechen teilweise bestehenden europäischen Vorschriften.
Hinzu kommt, dass weiterhin Fahrzeuge (BMW R1200GS LC, KTM 1290 Adventure, Honda Africa Twin CRF1000L, …) mit M+S-Reifen homologiert werden und diese explizit in den COC-Papieren vermerkt sind.


Wie das deutsche Gesetz in der Praxis umgesetzt wird, können wir nicht vorhersagen.

Das Bundesverkehrsministerium (BMVI) könnte hier für Klärung sorgen, hat aber bisher keine Stellung bezogen.

Daher haben wir unsere Reifenfreigaben für die betroffenen Fahrzeuge vorläufig an das deutsche Gesetz angepasst.

Die geänderten Freigaben stehen ab sofort auf unserer Internetseite zur Verfügung.

Wir hoffen im Sinne aller Motorradfahrer und Reifenhersteller, dass sich das BVMI zeitnah zu dem Sachverhalt äußert und für Klarheit sorgt."

Zitat Ende

Jeder muss natĂĽrlich fĂĽr sich entscheiden wie er damit umgeht.
Ich werde mich an geltendes EU Recht halten. Schau mer mal

Benutzeravatar
HaraldS50
Beiträge: 353
Registriert: Di 26. Sep 2017, 10:04
Vorname: Harald
KM-Stand: 43000

Re: Ă„nderung StVZO ab 2018 "Winterreifen"

Beitragvon HaraldS50 » Mi 2. Mai 2018, 20:46

Also ich habe Heute einen neuen Scout für Vorne bestellt, der Nächste Woche drauf soll. Heidenau hat noch keinen 2018'er im Angebot. Die warten noch ab :ups:
GrĂĽĂźe aus der Pfalz :Laola2:

Benutzeravatar
PeterLE
Beiträge: 73
Registriert: Mo 2. Okt 2017, 17:51
Wohnort: Sachsens heimliche Hauptstadt
Vorname: Peter
KM-Stand: 30000

Re: Ă„nderung StVZO ab 2018 "Winterreifen"

Beitragvon PeterLE » Do 3. Mai 2018, 09:44

HaraldS50 hat geschrieben:... Heidenau hat noch keinen 2018'er im Angebot ...
Danke - aber wie ist Deine Aussage zu deuten?
- wurde der von Dir bestellte K60 Scout noch 2017 produziert? - derzeit haben wir die 18. KW ...
- es gibt noch keinen "neuen" (2018'er) Reifen mit höherem Speedindex?

GrĂĽĂźe von Peter aus L
03/2016 - Tricolor - ABS - Schalter  K60 Scout  GPSmap 278
Das ist mir wichtig -> http://www.zweirad-rallye.de/

Benutzeravatar
HaraldS50
Beiträge: 353
Registriert: Di 26. Sep 2017, 10:04
Vorname: Harald
KM-Stand: 43000

Re: Ă„nderung StVZO ab 2018 "Winterreifen"

Beitragvon HaraldS50 » Do 3. Mai 2018, 18:23

Genau. Heidenau hat noch keinen neuen (und auch nicht angekĂĽndigt, soweit ich weis) und im Gegensatz zu einem Alpenpiraten-Hersteller presst Heidenau kein M+S mehr drauf. Keine Ahnung, was sie jetzt im Moment produzieren. Der Lieferant leifert einen 2017'er :thumb:

Das war zumindest mal die Aussage des Lieferanten am Telefon.

Aktuell sieht es Heidenau mal noch so.... Danach wäre es nach EU-Recht eventuell doch noch möglich M+S zu verwenden. Aber auf die Diskussion muss ich mich erst mal nicht einlassen. Ich habe für die nächsten 2 Jahre trocken und dunkel eingelagert :ups: Und die Vorderräder darf ich ja auch auf der XRV fahren :nananana:
GrĂĽĂźe aus der Pfalz :Laola2:

Benutzeravatar
PeterLE
Beiträge: 73
Registriert: Mo 2. Okt 2017, 17:51
Wohnort: Sachsens heimliche Hauptstadt
Vorname: Peter
KM-Stand: 30000

Re: Ă„nderung StVZO ab 2018 "Winterreifen"

Beitragvon PeterLE » Do 3. Mai 2018, 19:07

Danke!
HaraldS50 hat geschrieben:... Der Lieferant leifert einen 2017'er ...
Dann ist ja alles im grĂĽnen Bereich ;)

Peter
03/2016 - Tricolor - ABS - Schalter  K60 Scout  GPSmap 278
Das ist mir wichtig -> http://www.zweirad-rallye.de/


Zurück zu „Reifen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast