Conti Trail Attack 3

Benutzeravatar
Franki
BeitrÀge: 205
Registriert: Di 26. Sep 2017, 15:51
Wohnort: 82140
Vorname: Frank

Re: Conti Trail Attack 3

Beitragvon Franki » So 6. Sep 2020, 14:14

ManfredK hat geschrieben:... und anderen Lesern entschuldigen...
nein, im Moment nicht erforderlich ;)

treefighter
BeitrÀge: 20
Registriert: Fr 26. Jul 2019, 23:31
Vorname: Franz
KM-Stand: 0

Re: Conti Trail Attack 3

Beitragvon treefighter » So 6. Sep 2020, 17:46

Davon auszugehen, dass du von einem Foto individuell Empfehlungen abgeben kannst, halte ich fĂŒr vermessen. Vor allem die Art und Weise wie du das machst. Ich bin schon zu oft Zeuge geworden, wie echte Profis direkt am GerĂ€t, oft sogar mit Datarecording, ratlos waren und nur durch try and error zu Lösungen gekommen sind.
Daher kann ich deine Empfehlungen nicht ernst nehmen, auch wenn ich glaube dass du das wirklich glaubst was du von dir gibst.

Benutzeravatar
ManfredK
Co-Admin
BeitrÀge: 2268
Registriert: Mo 25. Sep 2017, 20:36
Wohnort: Mainaschaff
Vorname: Manfred
KM-Stand: 44805

Re: Conti Trail Attack 3

Beitragvon ManfredK » So 6. Sep 2020, 18:35

treefighter hat geschrieben:...Daher kann ich deine Empfehlungen nicht ernst nehmen, .....


Franz lassen wir es einfach damit gut sein... :danke!:

Benutzeravatar
Travel@Gravel
BeitrÀge: 602
Registriert: Di 3. Jan 2017, 20:59
Wohnort: Thun-les-Bains
Vorname: Traveler
KM-Stand: Ja

Re: Conti Trail Attack 3

Beitragvon Travel@Gravel » Mo 7. Sep 2020, 15:11

Mich wĂŒrde interessieren, was ich damals falsch gemacht oder eingestellt hatte, dass der Reifen so ausgeschaut hat. Es waren ein paar Tage franz. Hochalpen, meine Frau sass hintendrauf und das ganze mit Vollpackung (3x GIVI E52 :shock: ). Motorrad: Tiger 1050, voll offen mit "speziellem" Mapping, hinten und vorne Öhlins. Von den Hochalpen nach Hause bin ich dann nur noch mit einem viertel Gas :cry:

P1210627.JPG


p012.JPG
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die DateianhÀnge dieses Beitrags anzusehen.

Struppi
BeitrÀge: 605
Registriert: Mo 2. Jul 2018, 10:26

Re: Conti Trail Attack 3

Beitragvon Struppi » Mo 7. Sep 2020, 16:29

Travel@Gravel hat geschrieben:Mich wĂŒrde interessieren, was ich damals falsch gemacht oder eingestellt hatte, ...


Rechte Hand einfach nicht im Griff gehabt. :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:

Benutzeravatar
ManfredK
Co-Admin
BeitrÀge: 2268
Registriert: Mo 25. Sep 2017, 20:36
Wohnort: Mainaschaff
Vorname: Manfred
KM-Stand: 44805

Re: Conti Trail Attack 3

Beitragvon ManfredK » Mo 7. Sep 2020, 16:53

Daniel ist doch ganz einfach - zu wenig SchrĂ€glage... außen am Rand waren noch 10mm. HĂ€ttest du die genutzt wĂ€re der Reifen in der Mitte noch jungfrĂ€ulich gewesen..... :rock!: :Laola2:

Benutzeravatar
Travel@Gravel
BeitrÀge: 602
Registriert: Di 3. Jan 2017, 20:59
Wohnort: Thun-les-Bains
Vorname: Traveler
KM-Stand: Ja

Re: Conti Trail Attack 3

Beitragvon Travel@Gravel » Mo 7. Sep 2020, 19:04

ManfredK hat geschrieben:Daniel ist doch ganz einfach - zu wenig SchrĂ€glage... außen am Rand waren noch 10mm. HĂ€ttest du die genutzt wĂ€re der Reifen in der Mitte noch jungfrĂ€ulich gewesen..... :rock!: :Laola2:

Die 10mm Sicherheitsstreifen waren meiner lieben Sozia geschuldet :oops: Deshalb fÀhrt sie auch heute noch hinten mit einem Grinsen im Gesicht mit. Wie vorletzte Woche wieder in den Hochalpen :geil:

Auf dem Galibier, mit soziagerechter Vollpackung, versteht sich:

IMG_6784.JPG


Wie haben wir das bloss frĂŒher noch zusĂ€tzlich mit Zelt, SchlafsĂ€cken, Kochzeug, etc. gemacht? :lol:

29_08 017.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die DateianhÀnge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
ManfredK
Co-Admin
BeitrÀge: 2268
Registriert: Mo 25. Sep 2017, 20:36
Wohnort: Mainaschaff
Vorname: Manfred
KM-Stand: 44805

Re: Conti Trail Attack 3

Beitragvon ManfredK » Mo 7. Sep 2020, 19:19

Weniger Schuhe.... :thumb:

Pass nur auf dass du dein teures Kennzeichen nicht verlierst.... https://www.auktion-ch.ch/ks/teuerste.aspx

ck1
BeitrÀge: 35
Registriert: So 12. Apr 2020, 17:26
Vorname: Claus

Re: Conti Trail Attack 3

Beitragvon ck1 » Mo 7. Sep 2020, 21:36

ManfredK hat geschrieben:Weniger Schuhe.... :thumb:

Pass nur auf dass du dein teures Kennzeichen nicht verlierst.... https://www.auktion-ch.ch/ks/teuerste.aspx


Bin beeindruckt. Und dann das Kennzeichen auf ner AT - das nenne ich mal Understatement. :thumb:

Gruß
Claus

Benutzeravatar
Motociclista
BeitrÀge: 54
Registriert: Do 25. Jul 2019, 23:46
Vorname: Alf
KM-Stand: 33'000

Re: Conti Trail Attack 3

Beitragvon Motociclista » Mo 16. Aug 2021, 21:17

Ja, coole Nummer, aber ich kann das toppen! 8-)
(Bin drauf gestossen, weil ich mich gerade fĂŒr CTA3 interessiere).
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die DateianhÀnge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
fish
BeitrÀge: 109
Registriert: So 10. MĂ€r 2019, 19:53
Wohnort: Unterfranken
Vorname: Leo
KM-Stand: 24.000

Re: Conti Trail Attack 3

Beitragvon fish » Di 7. Sep 2021, 23:24

Eigentlich wollte ich diese Zeilen bereits letzten Sommer schreiben, aber dann kam ein blöder Unfall/Umfaller*** mit kompletter "Schultersprengung" und "kein Bock aufs Internet" dazwischen...

Nach zwei SĂ€tzen TKC70 wollte ich mal was anderes probieren und meine Wahl fiel aufgrund der guten Erfahrungen mit dem Conti auf den CTA3, weil mein Offroad-Anteil gegen Null tendierte.
Über Haftung und EigendĂ€mpfung konnte ich mich nicht beklagen, aber ich empfand den Reifen vom ersten Moment an als "extrem sensibel".

Winzigste Lenkerbewegung wurden sofort umgesetzt, was bei einem Moped mit zĂ€herem Lenkverhalten (oder einem Fahrer mit eiserner, ruhiger Hand) vielleicht sehr vorteilhaft sein mag. FĂŒr mich war es nix. In jeder Kurve musste nachjustiert werden und die Empfindlichkeit bei unebenen Straßen musste stĂ€ndig korrigiert werden. Vor allem die Windempfindlichkeit war grausam. Windempfindlich? Ja, weil selbst Wind von vorne (ganz zu schweigen von Seitenwind) ja kein gleichmĂ€ĂŸiger Strom ist, sondern eben rechten und linken Arm (mindestens minimal) unterschiedlich intensiv trifft. Das fĂŒhrt wohl zu winzigsten Hand/Lenkerbewegungen, die der CTA3 aber sofort und rigoros umgesetzt hat. All diese Negativa waren von Anfang an vorhanden, wurden aber natĂŒrlich mit zunehmendem Verschleiß und Kantenbildung noch ausgeprĂ€gter. Nach 5.000 km war meine Geduld am Ende ...

Jetzt habe ich wieder den TKC 70 drauf und kann mein GlĂŒck kaum fassen. Wie auf Schienen geht um die Kurven, ohne kippelige Überraschungen und auf der Geraden ist die Lokomotive nur durch starken Seitenwind aus der geplanten Bahn zu bringen.

Das Gesagte gilt natĂŒrlich nur fĂŒr mich und meine AT. Vielleicht ist die per se schon etwas "nervös", vielleicht ist meine Hand nicht ruhig genug oder ich hab nicht genug Muckis –aber wenn der TKC70 das ad hoc beseitigt, ist der CTA3 definitiv nichts fĂŒr mich.

*** Der Unfall stand im direkten Zusammenhang mit der "Überempfindlichkeit" des CTA3...

Gibt es Àhnliche ERfahrungen? Oder ger gegenteilige?
Einfachheit ist das Resultat der Reife.

Struppi
BeitrÀge: 605
Registriert: Mo 2. Jul 2018, 10:26

Re: Conti Trail Attack 3

Beitragvon Struppi » Mi 8. Sep 2021, 08:27

fish hat geschrieben:Oder gar gegenteilige?


Also ich fahre schon mehrere SĂ€tze dieses Reifens an der CRF und an anderen MotorrĂ€dern und kann diese EindrĂŒcke von die gar nicht nachvollziehen.

Ja, der Reifen ist - vor allem in Neuzustand - sehr leicht in Kurven zu bringen, aber wenn in SchrĂ€glage zieht er stabil um die Kurve. Auch ĂŒber besonderes sensibles Verhalten bei Wind od. unebener Fahrbahn kann ich nicht berichten. Und nicht zuletzt aufgrund seines Grips ist der CTA3 fĂŒr mich ein super Reifen.

Ich fahre den CTA3 mit 2,3/2,7 bar und fĂŒhl mich dabei pudelwohl.

Benutzeravatar
mablu
BeitrÀge: 59
Registriert: Fr 22. Feb 2019, 20:05
Wohnort: Dinslaken
Vorname: Mark
KM-Stand: 30157
Kontaktdaten:

Re: Conti Trail Attack 3

Beitragvon mablu » Sa 11. Sep 2021, 08:31

fish hat geschrieben:Gibt es Àhnliche ERfahrungen? Oder ger gegenteilige?

Nachdem ich zuerst den Pirelli TA2 hatte (und letztlich ganz zufrieden war) hab ich dieses Mal lange auf den CTA3 gewartet und jetzt ca. 1500km runter.
BestÀtigen kann ich den Eindruck der "SensibilitÀt". Im Vergleich zum (abgefahrenen) Pirelli sehr leichtes Einlenken und am Anfang dadurch unrunde Fahrweise. Das hat sich aber schnell gegeben/ ich mich ungewöhnt. Jetzt bin ich sehr zufrieden. Die AT liegt wie auf Schienen, einmal Impuls zum Einlenken und gut ist und geht leichter um Ecken als je zuvor. Ich habe so 2,3/ 2,8 drin.

VG, Mark
"I have come here to chew bubblegum and kick ass, and I'm all out of bubblegum. " they live

Benutzeravatar
Pieke
BeitrÀge: 299
Registriert: Mi 17. Jan 2018, 12:11
Wohnort: Heidenau
Vorname: Andi
KM-Stand: 24000

Re: Conti Trail Attack 3

Beitragvon Pieke » Di 7. Jun 2022, 09:30

Bei mir hat der erste Satz CTA 3 12000 km gehalten. Ich hĂ€tte vielleicht noch 1000 rausgeholt, hatte allerdings eine lĂ€ngere Tour auf dem Zettel. Zum Schluss reagierte der Reifen etwas nervös auf Spurrillen und BitumennĂ€hten, aber fĂŒr mich völlig ok. Jetzt ist der neue Satz drauf und man merkt das noch leichtere Einlenken in die Kurven, welches sich aber locker beherrschen lĂ€sst und meiner Meinung nach auch nachlĂ€sst. Ein großartige Reifen!
Gruß
Pieke
(FrĂŒher war ich schizophren, heute gehtÂŽs uns gut :shock: )


ZurĂŒck zu „Reifen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast