Antriebskette prĂŒfen - SeitenstĂ€nder vs HauptstĂ€nder

BlechbĂŒchsenarmee
BeitrÀge: 39
Registriert: Di 24. Apr 2018, 13:19
Vorname: Robert
KM-Stand: 6750

Antriebskette prĂŒfen - SeitenstĂ€nder vs HauptstĂ€nder

Beitragvon BlechbĂŒchsenarmee » Fr 19. Okt 2018, 16:13

Was stimmt denn jetzt - in Bedienerhandbuch steht

"Das Motorrad auf festen, ebenen Untergrund auf den SeitenstÀnder stellen"

Ich kenne es eigentlich nur mit HauptstÀnder und Fahrer drauf sitzend (also Kette belastet - was mir auch logischer scheint...) - und auch mein Werkstattleiter Honda macht das so....

Warum aber steht das im Bedienerhandbuch anders - und wie handhabt ihr das ?
CRF 1000L (BJ 2018) / Tricolor / Schalter / Honda HauptstĂ€nder + Handprotektoren / "sw-motech" GepĂ€cktrĂ€ger + Adapterkit + SturzbĂŒgel + Drybag 80 Hecktasche / "Givi" Trekker Outback / "Touratech" Ambato Exp Tricolor.

Benutzeravatar
ManfredK
Co-Admin
BeitrÀge: 713
Registriert: Mo 25. Sep 2017, 20:36
Wohnort: Mainaschaff
Vorname: Manfred
KM-Stand: 26311

Re: Antriebskette prĂŒfen - SeitenstĂ€nder vs HauptstĂ€nder

Beitragvon ManfredK » Fr 19. Okt 2018, 16:25

OEM Durchgang bezieht sich auf SeitenstÀnder
HaupstĂ€nder benötigt immer abweichende Maße

BlechbĂŒchsenarmee
BeitrÀge: 39
Registriert: Di 24. Apr 2018, 13:19
Vorname: Robert
KM-Stand: 6750

Re: Antriebskette prĂŒfen - SeitenstĂ€nder vs HauptstĂ€nder

Beitragvon BlechbĂŒchsenarmee » Fr 19. Okt 2018, 16:37

ManfredK hat geschrieben:OEM Durchgang bezieht sich auf SeitenstÀnder
HaupstĂ€nder benötigt immer abweichende Maße



Danke fĂŒr die Info, d.h. dann aber tatsĂ€chlich, dass ich auf dem SeitenstĂ€nder (und unbeladen) nicht mehr als 35-45 mm (meine CRF 1000A/D) bzw. 45-55 mm (CRF 1000A II/DII) haben darf - da habe ich aber gefĂŒhlt (mĂŒsste es morgen noch mal genau prĂŒfen) deutlich mehr, wĂ€hrend es bei Messung auf HauptstĂ€nder (hast du dafĂŒr einen Vorgabewert parat ?) ca 40 mm sind und das fĂŒr mich (und Werkstattmeister) ok ist.

Kannst du mir erklÀren, warum Honda die Messung via unbeladenem SeitenstÀnder als OEM angibt - mir erscheint das wenig logisch, da ja das Gewicht des Fahrers einen sehr unterschiedlichen Durchhang erzeugt, oder wo liegt mein Denkfehler bzw. warum macht es selbst der Werkstattleiter nicht via SeitenstÀnder ?
CRF 1000L (BJ 2018) / Tricolor / Schalter / Honda HauptstĂ€nder + Handprotektoren / "sw-motech" GepĂ€cktrĂ€ger + Adapterkit + SturzbĂŒgel + Drybag 80 Hecktasche / "Givi" Trekker Outback / "Touratech" Ambato Exp Tricolor.

Struppi
BeitrÀge: 59
Registriert: Mo 2. Jul 2018, 10:26

Re: Antriebskette prĂŒfen - SeitenstĂ€nder vs HauptstĂ€nder

Beitragvon Struppi » Fr 19. Okt 2018, 17:10

BlechbĂŒchsenarmee hat geschrieben:
Kannst du mir erklÀren, warum Honda die Messung via unbeladenem SeitenstÀnder als OEM angibt - mir erscheint das wenig logisch, da ja das Gewicht des Fahrers einen sehr unterschiedlichen Durchhang erzeugt, oder wo liegt mein Denkfehler bzw. warum macht es selbst der Werkstattleiter nicht via SeitenstÀnder ?


Weil SeitenstÀnder jede CRF hat, HauptstÀnder aber optionales Zubehör ist und somit nicht jede CRF hat.

Das Gewicht des Fahrers erzeugt keinen unterschiedlichen Durchhang. Wenn du den Kettendurchhang bei auf SeitenstĂ€nder gestellten Motorrad (Federbein wird durch das nahezu gleiche Gewicht des Motorrades belastet), dann passt das, egal ob da ein 50kg oder 120 kg Fahrer drauf sitzt. Weil die grĂ¶ĂŸte "Streckung" erreicht die Kette, wenn Ritzelwelle, Schwingenachse und Radachse in einer Linie sind ... und das gilt fĂŒr 50 kg genauso wie fĂŒr 120 kg. ;)
Zuletzt geÀndert von Struppi am Fr 19. Okt 2018, 17:15, insgesamt 1-mal geÀndert.

Struppi
BeitrÀge: 59
Registriert: Mo 2. Jul 2018, 10:26

Re: Antriebskette prĂŒfen - SeitenstĂ€nder vs HauptstĂ€nder

Beitragvon Struppi » Fr 19. Okt 2018, 17:12

BlechbĂŒchsenarmee hat geschrieben:Ich kenne es eigentlich nur mit HauptstĂ€nder und Fahrer drauf sitzend (also Kette belastet - was mir auch logischer scheint...) - und auch mein Werkstattleiter Honda macht das so....

Warum aber steht das im Bedienerhandbuch anders - und wie handhabt ihr das ?


Wie soll das funktionieren? Wenn das Motorrad am HS steht, wird die Kette nicht belastet.

Benutzeravatar
ATP
BeitrÀge: 407
Registriert: So 1. Okt 2017, 22:08
Vorname: Peter
KM-Stand: 21000

Re: Antriebskette prĂŒfen - SeitenstĂ€nder vs HauptstĂ€nder

Beitragvon ATP » Fr 19. Okt 2018, 17:18

Ich hab das nagelneue Moped auf den HS gestellt und den Durchhang an einer bestimmten Stelle gemessen. So stelle ich jetzt ein.
Den Durchhang schreibe ich hier nicht weil er nur fĂŒr meinen Bezugspunkt gilt.

Gruss, Peter

rocketman34212
BeitrÀge: 5
Registriert: Mi 29. Aug 2018, 09:54
Vorname: Volker
KM-Stand: 29000

Re: Antriebskette prĂŒfen - SeitenstĂ€nder vs HauptstĂ€nder

Beitragvon rocketman34212 » Fr 19. Okt 2018, 18:13

Ich kann eh keinen großen Unterschied feststellen...Bei mir ist sie auf dem SeitenstĂ€nder so gut wie ausgefedert. Dort habe ich vorher eingestellt auf 40mm Durchhang.

Dann auf den HauptstÀnder. UngefÀhr in der Mitte von dem hinteren unteren Befestigungspunkt des Schleifschutzes unter der Schwinge und dem kleinen Bogen im Schleifschutz habe ich nun gemessen. Bilder anbei. Da tut sich nischt viel.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die DateianhÀnge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
ManfredK
Co-Admin
BeitrÀge: 713
Registriert: Mo 25. Sep 2017, 20:36
Wohnort: Mainaschaff
Vorname: Manfred
KM-Stand: 26311

Re: Antriebskette prĂŒfen - SeitenstĂ€nder vs HauptstĂ€nder

Beitragvon ManfredK » Fr 19. Okt 2018, 19:16

Der Unterschied zwischen SeitenstÀnder (static-sag) und HauptstÀnder liegt im Kettendurchhang bei etwa 10mm (die auf dem HauptstÀnder stehend mehr vorhanden sein muss)

Struppi
BeitrÀge: 59
Registriert: Mo 2. Jul 2018, 10:26

Re: Antriebskette prĂŒfen - SeitenstĂ€nder vs HauptstĂ€nder

Beitragvon Struppi » Fr 19. Okt 2018, 19:29

ManfredK hat geschrieben:Der Unterschied zwischen SeitenstÀnder (static-sag) und HauptstÀnder liegt im Kettendurchhang bei etwa 10mm (die auf dem HauptstÀnder stehend mehr vorhanden sein muss)


Das hat aber auch mit der jeweilig verwendeten Federvorspannung zu tun. Es soll ja Leute geben, welche die Federvorspannung komplett rausdrehen um mit den FĂŒĂŸen auf den Boden zu kommen.
Also in dem Fall sollten es dann wohl mehr als 10 mm sein ...

Benutzeravatar
ATP
BeitrÀge: 407
Registriert: So 1. Okt 2017, 22:08
Vorname: Peter
KM-Stand: 21000

Re: Antriebskette prĂŒfen - SeitenstĂ€nder vs HauptstĂ€nder

Beitragvon ATP » Fr 19. Okt 2018, 20:18

ManfredK hat geschrieben:Der Unterschied zwischen SeitenstÀnder (static-sag) und HauptstÀnder liegt im Kettendurchhang bei etwa 10mm (die auf dem HauptstÀnder stehend mehr vorhanden sein muss)


Entspricht meiner Messung, GefĂŒhl usw.
Wer es ganz genau machen will muss halt sein Moped mit einer Presse schrittweise in die Federn drĂŒcken und den Durchhang bei drehendem Hinterrad messen. Ein Mikrometer Messsicherheit fĂŒr den Durchhang, Federweg bzw. Mikrorad fĂŒr die Position des Hinterrads, sollten hinreichend genau sein. Das muss auch alles in Echtzeit erfasst werden.

Gruss, Peter

BlechbĂŒchsenarmee
BeitrÀge: 39
Registriert: Di 24. Apr 2018, 13:19
Vorname: Robert
KM-Stand: 6750

Re: Antriebskette prĂŒfen - SeitenstĂ€nder vs HauptstĂ€nder

Beitragvon BlechbĂŒchsenarmee » Sa 20. Okt 2018, 10:57

Struppi hat geschrieben:
BlechbĂŒchsenarmee hat geschrieben:Ich kenne es eigentlich nur mit HauptstĂ€nder und Fahrer drauf sitzend (also Kette belastet - was mir auch logischer scheint...) - und auch mein Werkstattleiter Honda macht das so....

Warum aber steht das im Bedienerhandbuch anders - und wie handhabt ihr das ?


Wie soll das funktionieren? Wenn das Motorrad am HS steht, wird die Kette nicht belastet.


Das funktioniert natĂŒrlich gar nicht - weil ich Unsinn geschrieben habe (sorry, werde wohl so langsam alt/dement/schrullig... :gröhl: ) ich meinte natĂŒrlich ohne Seiten o HauptstĂ€nder - nur mit Fahrer auf Motorrad und dann den Kettendurchhang gemessen...

Also um es noch mal ganz klar (und ohne meine dÀmliche Fehlformulierung) zu fragen:

Wenn ich ganz normal auf dem Motorrad sitze (ohne irgendeiner StĂ€nder als Hilfe) sind es ca 40 mm Kettendurchhang (und genau so misst auch mein Werkstattmeister) - wĂ€hrend es auf dem SeitenstĂ€nder gemessen (logischerweise ohne das ich drauf sitze) so viel Spiel ist da sich die Kette oben bis zum Anschlag drĂŒcken kann und dann nach unten ca 50-60 mm Spiel habe...
CRF 1000L (BJ 2018) / Tricolor / Schalter / Honda HauptstĂ€nder + Handprotektoren / "sw-motech" GepĂ€cktrĂ€ger + Adapterkit + SturzbĂŒgel + Drybag 80 Hecktasche / "Givi" Trekker Outback / "Touratech" Ambato Exp Tricolor.

Benutzeravatar
ManfredK
Co-Admin
BeitrÀge: 713
Registriert: Mo 25. Sep 2017, 20:36
Wohnort: Mainaschaff
Vorname: Manfred
KM-Stand: 26311

Re: Antriebskette prĂŒfen - SeitenstĂ€nder vs HauptstĂ€nder

Beitragvon ManfredK » Sa 20. Okt 2018, 11:12

BlechbĂŒchsenarmee hat geschrieben:Wenn ich ganz normal auf dem Motorrad sitze (ohne irgendeiner StĂ€nder als Hilfe) sind es ca 40 mm Kettendurchhang (und genau so misst auch mein Werkstattmeister) - wĂ€hrend es auf dem SeitenstĂ€nder gemessen (logischerweise ohne das ich drauf sitze) so viel Spiel ist da sich die Kette oben bis zum Anschlag drĂŒcken kann und dann nach unten ca 50-60 mm Spiel habe...



Tja da haben zwei falsch gemessen... einfach nur falsch. Dem einen kann man keinen Vorwurf machen... den anderen sollte man samt Werkstatt so schnell und so weit wie nur irgend möglich meiden.

Nochmal: Nehmt das Fahrerhandbuch und stellt den Kettendurchhang nach Fahrerhandbuch ein (OEM Federbein - egal welche Vorspannung).
Wer das gemacht hat, darf dann gerne sein Motorrad auf den HauptstÀnder stellen und den jetzt messbaren Kettendurchhang feststellen.... z.B. SeitenstÀnder auf 40mm Durchhang eingestellt --> auf dem HauptstÀnder 50mm gemessen.
Dann darf man natĂŒrlich spĂ€ter auf dem HauptstĂ€nder die 50mm als neues Maß verwenden.

Alles andere ist falsch. Punkt.

Wir haben das ganze aber auch hier schon mal rauf und runter besprochen...... viewtopic.php?f=60&t=700&p=10060&hilit=Kettendurchhang#p10060

BlechbĂŒchsenarmee
BeitrÀge: 39
Registriert: Di 24. Apr 2018, 13:19
Vorname: Robert
KM-Stand: 6750

Re: Antriebskette prĂŒfen - SeitenstĂ€nder vs HauptstĂ€nder

Beitragvon BlechbĂŒchsenarmee » Sa 20. Okt 2018, 11:57

ManfredK hat geschrieben:
BlechbĂŒchsenarmee hat geschrieben:Wenn ich ganz normal auf dem Motorrad sitze (ohne irgendeiner StĂ€nder als Hilfe) sind es ca 40 mm Kettendurchhang (und genau so misst auch mein Werkstattmeister) - wĂ€hrend es auf dem SeitenstĂ€nder gemessen (logischerweise ohne das ich drauf sitze) so viel Spiel ist da sich die Kette oben bis zum Anschlag drĂŒcken kann und dann nach unten ca 50-60 mm Spiel habe...



Tja da haben zwei falsch gemessen... einfach nur falsch. Dem einen kann man keinen Vorwurf machen... den anderen sollte man samt Werkstatt so schnell und so weit wie nur irgend möglich meiden.
Alles andere ist falsch. Punkt.

Wir haben das ganze aber auch hier schon mal rauf und runter besprochen...... viewtopic.php?f=60&t=700&p=10060&hilit=Kettendurchhang#p10060


Guten Morgen Manfred

Zu deiner Antwort kann ich nur sagen :

:thanks:

Deine Info und speziell dein Link haben mir sehr geholfen - was meinen Werkstattmeister betrifft, kann ich nach deiner Antwort eigentlich nur noch staunen :nix:
CRF 1000L (BJ 2018) / Tricolor / Schalter / Honda HauptstĂ€nder + Handprotektoren / "sw-motech" GepĂ€cktrĂ€ger + Adapterkit + SturzbĂŒgel + Drybag 80 Hecktasche / "Givi" Trekker Outback / "Touratech" Ambato Exp Tricolor.

rocketman34212
BeitrÀge: 5
Registriert: Mi 29. Aug 2018, 09:54
Vorname: Volker
KM-Stand: 29000

Re: Antriebskette prĂŒfen - SeitenstĂ€nder vs HauptstĂ€nder

Beitragvon rocketman34212 » Sa 20. Okt 2018, 14:07

Die Werkstattmeister-Methode scheint aber unter Honda-WerkstÀtten gut verbreitet zu sein... :D

Denn bei meiner letzten Inspektion haben sie mir das Moped ĂŒbergeben mit dem Hinweis, Kettenspannung ist mit sitzender Person eingestellt. Ich möge bei Sozia-Betrieb nochmal nachkontrollieren, weil die Kette dann zu straff gespannt sein könnte. :laola1:

Da selbst mir als Nichtschrauben klar war, dass das Bullshit ist, bin ich 1km nach Hause gefahren und habe es richtig eingestellt. War deutlich zu straff.

Struppi
BeitrÀge: 59
Registriert: Mo 2. Jul 2018, 10:26

Re: Antriebskette prĂŒfen - SeitenstĂ€nder vs HauptstĂ€nder

Beitragvon Struppi » Sa 20. Okt 2018, 16:56

rocketman34212 hat geschrieben:Die Werkstattmeister-Methode scheint aber unter Honda-WerkstÀtten gut verbreitet zu sein... :D


Dagegen ist ja im Grunde genommen nichts einzuwenden, wenn ...
- die die Achsen Kettenritzel - Schwingenachse - Hinterrad auf eine Linie gebracht hÀtten und dann noch ca. 10 mm Kettenspiel gewesen wÀren. Das tun sie aber nicht.

Aber das Motorrad mit einer Person zu belasten (hat der Mechanikerlehrling den man draufsetzt nun 70 kg oder doch 110 kg) und dann das Kettenspiel auf 40 mm einzustellen ist ja wirklich ziemlicher Blödsinn. Kettenspiel ist ja dann viel zu groß.

Die im Benutzerhandbuch beschriebenene Methode deckt beim Kettenspiel den Bereich von einem Fahrer ohne GepÀck bis zu zwei Personen mit GepÀck ab.

NatĂŒrlich gibt es MotorrĂ€der - und da gehört meines Wissen nach die CRF dazu - wo man die korrekt eingestellten 45 mm Kettendurchhang eigentlich gar nicht mehr richtig messen kann, weil da die Kette oben bei der Schwinge ansteht bevor man sie nach oben hĂ€tte völlig spannen können. Deswegen kontrolliere! ich den am SeitenstĂ€nder eingestellten Kettendurchhang auch nochmal, indem ich die CRF mit mir und ggf. zusĂ€tzlichen Ballast belaste bis halt die drei o.a. Achsen in einer Linie sind. Mein Sohn oder meine Frau schauen sich dann das verbleibende Kettenspiel an.


ZurĂŒck zu „Fahrwerk“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast