Motorbremse

Benutzeravatar
Midlifecrisix
BeitrÀge: 185
Registriert: Di 27. Feb 2018, 19:39
Wohnort: Weinheim
Vorname: Arthur
KM-Stand: 36000
Kontaktdaten:

Motorbremse

Beitragvon Midlifecrisix » So 15. Jul 2018, 19:19

hallo,

ab und an fahre ich mit einem kollegen aus.
er fĂ€hrt eine 12GS luftgekĂŒhlt.

mir fiel schon mit der f800gs auf, daß wenn ich bereits auf der bremse stehe, die 12gs locker noch mit motorbremse verzögert.
damals hab ich das auf die fehlenden 400ccm geschoben.

nunmehr ist das aber mit der AT und 1000ccm genauso, ich muß bereits bremsen (trotz versiertem runterschalten), wenn mein kumpel immer noch auf der motorbremse/kompression "reitet".

daher meine frage: ist das motor-management unterschiedlich zwischen HONDA und BMW, oder gibt es "harte technische fakten"

obwohl ich das menĂŒ nie benutze, ab ich mir mal erlaubt, bei der abfahrt vom col galabier, ĂŒber mehre hundert meter ohne gas, den momentanverbrauch zu beobachten und festgestellt, daß dieser im schubbetrieb nie unter 1,6l/100km fĂ€llt.
nur so als randbemerkung.

so, feuer frei fĂŒr erklĂ€rungen. :nix:

Benutzeravatar
ManfredK
Co-Admin
BeitrÀge: 695
Registriert: Mo 25. Sep 2017, 20:36
Wohnort: Mainaschaff
Vorname: Manfred
KM-Stand: 26311

Re: Motorbremse

Beitragvon ManfredK » So 15. Jul 2018, 19:49

Die Motorbremse ist im wesentlichen von 4 Faktoren abhÀngig:

Schubabschaltung ja/nein (Honda nein, BMW ja) - Auswirkung abhÀngig von der Drehzahl
Rollwiderstand groß/klein (Honda - Kette klein, BMW - Kardan groß)
Drehzahlniveau hoch/niedrig (Honda - ?; BMW - ?) - ist die Honda Drehzahl hoch und die BMW Drehzahl niedrig gewinnt die Honda und natĂŒrlich auch umgekehrt.
Luftwiderstand hoch/niedrig (FlĂ€che * Luftwiderstandbeiwert) - da muss die BMW wegen den abstehenden Ohren gewinnen..... die Auswirkungen machen sich aber erst bei grĂ¶ĂŸeren Geschwindigkeiten bemerkbar

Benutzeravatar
Midlifecrisix
BeitrÀge: 185
Registriert: Di 27. Feb 2018, 19:39
Wohnort: Weinheim
Vorname: Arthur
KM-Stand: 36000
Kontaktdaten:

Re: Motorbremse

Beitragvon Midlifecrisix » So 15. Jul 2018, 19:54

:danke!:

damit ist fast alles geklÀrt!

Btw: Warum nutzt Honda die Schubabschaltung nicht vollstÀndig?

Benutzeravatar
ATP
BeitrÀge: 392
Registriert: So 1. Okt 2017, 22:08
Vorname: Peter
KM-Stand: 21000

Re: Motorbremse

Beitragvon ATP » So 15. Jul 2018, 20:36

Midlifecrisix hat geschrieben:Btw: Warum nutzt Honda die Schubabschaltung nicht vollstÀndig?


Mangels Fahrzeugmasse, bzw. Schwungrad auf der Kurbelwelle, wĂŒrde das zu heftigen Reaktionen beim wieder Gas geben fĂŒhren.
Die Autobauer haben es da einfacher, wenn auch nicht leichter.
Und zumindest die "alte" GS ist auch eher ein Auto mit ihrer Schwungmasse.

Gruss, Peter

Benutzeravatar
Reiseendurist
BeitrÀge: 195
Registriert: Mi 4. Okt 2017, 17:13
Wohnort: Europa (Berlin/Brandenburg)
Vorname: Holger
KM-Stand: 1

Re: Motorbremse

Beitragvon Reiseendurist » Mo 16. Jul 2018, 11:32

Meiner bescheidenen Meinung nach spielt im Schubbetrieb (Motorbremse aktiv) auch die Verdichtung des Motors eine Rolle. Die ist bei der GS immerhin 25% höher als bei der CRF.
Viele GrĂŒĂŸe Holger

Zum Reisen: Adventure Sports DCT
Zum Spaß haben: Tracer 900 GT

Benutzeravatar
ATP
BeitrÀge: 392
Registriert: So 1. Okt 2017, 22:08
Vorname: Peter
KM-Stand: 21000

Re: Motorbremse

Beitragvon ATP » Mo 16. Jul 2018, 19:33

Reiseendurist hat geschrieben:Meiner bescheidenen Meinung nach spielt im Schubbetrieb (Motorbremse aktiv) auch die Verdichtung des Motors eine Rolle. Die ist bei der GS immerhin 25% höher als bei der CRF.


So ist das.
Ausserdem hat die AT eine Anti Hopping Kupplung die allzu heftiges Motorbremsen verhindert.
Auch ein Grund fĂŒr nicht totale Schubabschaltung. Es wĂ€re ja blöd wenn der Motor stehenbliebe wenn die Anti HĂŒpf Kupplung Gerade durchrutscht wie sie es soll. Das gĂ€be einen HĂŒpfer ersten Ranges.

Gruss, Peter

Benutzeravatar
Reiseendurist
BeitrÀge: 195
Registriert: Mi 4. Okt 2017, 17:13
Wohnort: Europa (Berlin/Brandenburg)
Vorname: Holger
KM-Stand: 1

Re: Motorbremse

Beitragvon Reiseendurist » Mo 16. Jul 2018, 19:57

ATP hat geschrieben:
Reiseendurist hat geschrieben:Meiner bescheidenen Meinung nach spielt im Schubbetrieb (Motorbremse aktiv) auch die Verdichtung des Motors eine Rolle. Die ist bei der GS immerhin 25% höher als bei der CRF.


So ist das.
Ausserdem hat die AT eine Anti Hopping Kupplung die allzu heftiges Motorbremsen verhindert.
Auch ein Grund fĂŒr nicht totale Schubabschaltung. Es wĂ€re ja blöd wenn der Motor stehenbliebe wenn die Anti HĂŒpf Kupplung Gerade durchrutscht wie sie es soll. Das gĂ€be einen HĂŒpfer ersten Ranges.

Gruss, Peter


Ja, die Antihopping-Kupplung löst bei großen Drehzahlunterschieden wĂ€hrend des Runterschaltens aus, um ein kurzzeitiges Blockieren/Stempeln des HInterrades durch die Motorbremse zu verhindern. Das passiert aber erst bei recht großen Bremsmomenten. Bei der aktuellen GS kommt die Antihopping Kupplung z.B. erst bei etwa 90 Nm Bremsmoment. Das dĂŒrfte bei der AT in etwa Ă€hnlich sein.
Ab dem 2018er Modell lĂ€ĂŸt sich die StĂ€rke Motorbremse der AT ĂŒbrigens in 3 Stufen einstellen (fahrmodusabhĂ€ngig). Davon merkt man in der tĂ€glichen Praxis aber rel. wenig, ich zumindest...
Viele GrĂŒĂŸe Holger

Zum Reisen: Adventure Sports DCT
Zum Spaß haben: Tracer 900 GT

Benutzeravatar
ATP
BeitrÀge: 392
Registriert: So 1. Okt 2017, 22:08
Vorname: Peter
KM-Stand: 21000

Re: Motorbremse

Beitragvon ATP » Mo 16. Jul 2018, 21:04

Reiseendurist hat geschrieben:Bei der aktuellen GS kommt die Antihopping Kupplung


Hier geht es aber um alte 1200GS versus AT.

Gruss, Peter

Benutzeravatar
Reiseendurist
BeitrÀge: 195
Registriert: Mi 4. Okt 2017, 17:13
Wohnort: Europa (Berlin/Brandenburg)
Vorname: Holger
KM-Stand: 1

Re: Motorbremse

Beitragvon Reiseendurist » Mo 16. Jul 2018, 22:00

Stimmt, hab ich ĂŒberlesen... :oops:
Viele GrĂŒĂŸe Holger

Zum Reisen: Adventure Sports DCT
Zum Spaß haben: Tracer 900 GT

Benutzeravatar
iceman
BeitrÀge: 173
Registriert: Di 3. Jan 2017, 22:19
Wohnort: sĂŒdlich WĂŒrzburg's
Vorname: Carsten
Kontaktdaten:

Re: Motorbremse

Beitragvon iceman » So 29. Jul 2018, 21:55

Hallo,

ich will mal den Titel Motorbremse aufgreifen.

Weiß jemand, wie die neue einstellbare Motorbremse technisch funktioniert?
Was wird denn da vom SteuergerÀt gemacht, damit mehr Motorbremswirkung als normal erzielt wird?
Oder ist das gar nicht der Fall? Gibt es evtl. nur weniger Motorbremswirkung als normal, evtl. durch leichtes Gasgeben des SteuergerÀts?

Gruss
Carsten

Benutzeravatar
willimaja
BeitrÀge: 301
Registriert: Di 10. Jan 2017, 17:49
Wohnort: 86415 Mering
Vorname: Uwe
KM-Stand: ATAS 9200

Re: Motorbremse

Beitragvon willimaja » Mo 30. Jul 2018, 08:14

Hallo Carsten,

ich denke mal das die "Normale" Motorbremsleistung die volle Motorbremsleistung ist, wie wenn man bei einem Motor der diese Funktion nicht bietet einfach nur das Gas ganz zu macht.
Wenn das SteuergerĂ€t bei einer sanfteren Stufe der MB leicht Gas geben wĂŒrde dann nur bis zur Geschwindigkeit/Drehzahl >X
Z.B. GrĂ¶ĂŸer als 10 Km/h
Ansonsten mĂŒĂŸte man beim Motorbremsvorgang die Fuhre unterhalb dieser Geschwindigkeit ja mit einer etwas erhöhten Leerlaufdrehzahl zusammenbremsen......
Vielleicht spielt auch der Neigungswinkel/Bremsdruck der ja auch die SchaltvorgÀnge (DCT) beeinflusst eine Rolle. :nix:

Wie das genau geht habe ich mich auch schon öfters gefragt.
Hat der Motor vielleicht sowas wie eine Art Dekompressionsmechanik......die ein Auslassventil nicht ganz schließt?
Nee oder?
Jedenfalls habe ich nur die ersten paar KM versucht einen Unterschied in den verschiedenen Modi zu finden......irgendwie erfolglos.
Seither sage ich nur "User 1-1-6"

WĂŒrde mich echt auch interessieren wie das funktioniert.......Manfred vielleicht bringst du Licht ins dunkel :roll: :mrgreen:

Gruß Uwe
:mrgreen: Africa Twin Adventure Sports. :mrgreen:

Benutzeravatar
ManfredK
Co-Admin
BeitrÀge: 695
Registriert: Mo 25. Sep 2017, 20:36
Wohnort: Mainaschaff
Vorname: Manfred
KM-Stand: 26311

Re: Motorbremse

Beitragvon ManfredK » Mo 30. Jul 2018, 17:07

Ist doch einfach..... wenn du weniger Motorschleppmoment willst, muss ich nur das E-Gas ein bisschen öffnen....

Benutzeravatar
willimaja
BeitrÀge: 301
Registriert: Di 10. Jan 2017, 17:49
Wohnort: 86415 Mering
Vorname: Uwe
KM-Stand: ATAS 9200

Re: Motorbremse

Beitragvon willimaja » Mo 30. Jul 2018, 17:53

ManfredK hat geschrieben:Ist doch einfach.......


Ja klar.....ich/wir wollten dich auch nur testen...... :lol: :thumb:

Jedenfalls fettes :danke!: fĂŒr die Klare Antwort

Gruß Uwe
:mrgreen: Africa Twin Adventure Sports. :mrgreen:


ZurĂŒck zu „Motor“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast