Motor geht bei betriebstemperatur aus - CDI-tot?

timeless
BeitrÀge: 3
Registriert: Mi 21. MĂ€r 2018, 18:46
Vorname: Markus

Motor geht bei betriebstemperatur aus - CDI-tot?

Beitragvon timeless » Fr 23. MĂ€r 2018, 07:21

Liebe AT-Freunde,

die Twin eines Freundes zickt rum - war damit auch schon in der Werkstatt, aber ohne echtes Ergebnis.
Die Maschine geht sporadisch wenn sie warm ist einfach aus und lĂ€sst sich dann auch nicht mehr starten. Sobald sie abgekĂŒhlt ist gehts wieder.
Der Verdacht der Werkstatt ist die CDI.
Bevor ch jetzt wahrlos Teile kaufe und durchtausche - meine Frage an euch: Gibt es nach euren Erfahrungen fĂŒr diese Sympthomatik bekannte Ursachen - und gibt es eine möglichkeit die CDI durchzumessen?

Über konstruktive BeitrĂ€ge wĂŒrd ich mich sehr freuen!

Gruß Markus

Benutzeravatar
Travel@Gravel
BeitrÀge: 263
Registriert: Di 3. Jan 2017, 20:59
Wohnort: Thun-les-Bains
Vorname: Âventiure
KM-Stand: 33'000

Re: Motor geht bei betriebstemperatur aus - CDI-tot?

Beitragvon Travel@Gravel » Fr 23. MĂ€r 2018, 08:02

Wurde die Twin (CRF) den vor MĂ€rz 2016 zugelassen (ansonsten Garantiefall) oder von welchem Modell schreibst du?

FĂŒr die alten Twins bist du hier:

www.africatwin.de

besser aufgehoben. Dort gibt es auch eine umfangreiche Knowledge-Base.
...der Experte fĂŒr Ver-fahrenstechnik 8-)

roland
BeitrÀge: 6
Registriert: Do 8. Feb 2018, 21:59
Vorname: roland
KM-Stand: 0

Re: Motor geht bei betriebstemperatur aus - CDI-tot?

Beitragvon roland » Fr 23. MĂ€r 2018, 15:03

Meine alte GPZ900R ging wenn sie warm wurde aus und sprang kalt wieder an.
Bei der war es ein kaputter SeitenstÀnderschalter. Ob das bei der Africa Twin auch ein möglicher Fehler ist,
weiß ich allerding nicht. Der HĂ€ndler hat es damals sofort gewußt, weil es bei der GPZ öfters vorkam.

Benutzeravatar
ATP
BeitrÀge: 392
Registriert: So 1. Okt 2017, 22:08
Vorname: Peter
KM-Stand: 21000

Re: Motor geht bei betriebstemperatur aus - CDI-tot?

Beitragvon ATP » Fr 23. MĂ€r 2018, 16:21

timeless hat geschrieben:die Twin eines Freundes zickt rum - war damit auch schon in der Werkstatt, aber ohne echtes Ergebnis.


Die Dauertestmaschine von Motorrad zeigte auch seltsames Probleme, ist öfter ausgegangen.
Da hat die Werkstatt erst auch an der falschen Stelle repariert (ZĂŒndkerzenstecker). TatsĂ€chlich war ein defekter Startschalter der ÜbeltĂ€ter. Der war 2016 irgendwie teilweise suboptimal und wird bei Bedarf gegen ein verbessertes Teil getauscht.
Vielleicht gleiches Problem trotz anderer Symptome.

Andererseits, wenn die Werkstatt schon die CDI im Verdacht hat, warum tauscht sie die dann nicht aus? Davon wird doch Honda nicht arm.

Gruß, Peter

Benutzeravatar
Kutter
BeitrÀge: 14
Registriert: Mo 19. Feb 2018, 16:41
Wohnort: HĂ€ringsmĂŒhle
Vorname: Jörg
KM-Stand: 46800

Re: Motor geht bei betriebstemperatur aus - CDI-tot?

Beitragvon Kutter » Fr 23. MĂ€r 2018, 18:18

Servus Markus,

als ich deinen Zeilen las, hatte ich auch sofort die Kerzenstecker in Verdacht. Was natĂŒrlich dagegen spricht, ist die Tatsache, dass unsere Mopeds 4 ZĂŒndspulen und Kerzen haben.
Trotzdem soll sich dein Kumpel die MĂŒhe machen und die Stecker ĂŒberprĂŒfen, nach dem er einfach mal ne andere CDI getestet hat! ZĂŒndkabel um 5 mm kĂŒrzen und zwar bei allen 4 Steckern, die mittleren machen eher Probleme. Es ist nervig, weil alles so verbaut ist, aber E-Fehler sind immer doofe Fehler. Hab grad den 48er KD gemacht und ungeschickter Weise einen Kerzenstecker zerbrochen (68,- /St.) Spezialteil von NGK fĂŒr Honda, zum Kotzen! Bei dieser Aktion hab ich dann entdeckt, dass die Kabelenden in den Steckern total oxidiert waren!! Sowas kann fei tatsĂ€chlich die Ursache fĂŒr o.g. PhĂ€nomen sein.

Der Starter/Killschalter ist meist nur der Schuldige, wenn das Moped nicht anspringt, da klebt der Kontakt durch den Korrosionsschutz manchmal fest. Einfach Notaus rein/raus, da sollte es funktionieren.

Da ja das Moped einfach ausgeht und nicht etwa auf einem Zylinder rumklappert, klingt es wirklich nach einem Sensor, der was stoppen lĂ€sst. Die CDI kann natĂŒrlich kaputt sein, aber eher unwarscheinlich, jedoch einfacher zum Fehler eingrenzen.

Wenn ich keinen "Experten" finde, der mir da einen Tipp geben kann, wĂŒrde ich so vorgehen:

1. Eine Kerze rausdrehen und anschauen. Nass/trocken ...
2. ZĂŒndfunken prĂŒfen
3. Alle Stecker auf und Kontaktspray rein und wieder zu
4. CDI mit CDI von Kumpel tauschen
5. Noch ein Weizen trinken
6. Mich total Àrgern, das Moped zerlegt zu haben, ohne den Fehler zu finden und entÀuscht Feierabend machen mit noch einem Weizen
7. Am nĂ€chsten Tag mit Hilfe des Werkstatthandbuches alle Sensoren prĂŒfen/tauschen (AT vom Kumpel als TeiletrĂ€ger)
8. Am Abend den Fehler finden (war was an der Einspritzung), sich freuen und noch ein Bier aufmachen
9. Am Sonntag die Mopeds wieder zusammenbauen und ne Grillung machen, weil es eh pisst ...
10. Eine Ausfahrt fĂŒr nĂ€chstes WE planen

Ob ich damit deinem Kumpel helfen konnte :nix: ? Ihr könnt Euch ja melden.
Viele GrĂŒĂŸe aus der HĂ€ringsmĂŒhle
Kutter

Benutzeravatar
ManfredK
Co-Admin
BeitrÀge: 695
Registriert: Mo 25. Sep 2017, 20:36
Wohnort: Mainaschaff
Vorname: Manfred
KM-Stand: 26311

Re: Motor geht bei betriebstemperatur aus - CDI-tot?

Beitragvon ManfredK » Fr 23. MĂ€r 2018, 18:44

Macht doch mal langsam - garantiert geht es um eine RD04/07

Benutzeravatar
ATP
BeitrÀge: 392
Registriert: So 1. Okt 2017, 22:08
Vorname: Peter
KM-Stand: 21000

Re: Motor geht bei betriebstemperatur aus - CDI-tot?

Beitragvon ATP » Fr 23. MĂ€r 2018, 19:29

ManfredK hat geschrieben:Macht doch mal langsam - garantiert geht es um eine RD04/07


Falls das so ist weiss ja sogar ich, quasi AT Neuling, was los ist.
CDI vom Fahrer totgeritten weil Abstand zur Sitzbank sehr klein.

Gruß, Peter

Benutzeravatar
Travel@Gravel
BeitrÀge: 263
Registriert: Di 3. Jan 2017, 20:59
Wohnort: Thun-les-Bains
Vorname: Âventiure
KM-Stand: 33'000

Re: Motor geht bei betriebstemperatur aus - CDI-tot?

Beitragvon Travel@Gravel » Fr 23. MĂ€r 2018, 21:09

Majortours hat geschrieben:Nein, das trifft nur auf die TransAlp-Modelle vor 1994 zu ;-)

Du hattest nie eine RD03.. 8-) CDI-Anordnung ist anlalog der Transen, hatte ich bei meiner modifiziert (wie auch die EntlĂŒftungsschlĂ€uche).

Aber da timeless timeless ist, erfahren wir das nicht.
...der Experte fĂŒr Ver-fahrenstechnik 8-)

timeless
BeitrÀge: 3
Registriert: Mi 21. MĂ€r 2018, 18:46
Vorname: Markus

Re: Motor geht bei betriebstemperatur aus - CDI-tot?

Beitragvon timeless » Sa 24. MĂ€r 2018, 21:20

Moin Folks,

jetzt guck ich hier mal wieder rein - erstmal danke fĂŒr die verschiedenen Ideen und Gedanken. TatsĂ€chlich gehts um eine RD07! :thumb:

Benutzeravatar
HaraldS50
BeitrÀge: 339
Registriert: Di 26. Sep 2017, 10:04
Vorname: Harald
KM-Stand: 43000

Re: Motor geht bei betriebstemperatur aus - CDI-tot?

Beitragvon HaraldS50 » So 25. MĂ€r 2018, 09:04

Und wieso hast Du dich dann im XRV-Forum mit RD03 angemeldet? :nix:

Du solltest dort auch schreiben, ob der Regler schon getausch/geprĂŒft wurde und ob die Ladespannung gemessen wird und stimmt. Eine Überspannung ist der hĂ€ufigste Grund fĂŒr Elektronik-AusfĂ€lle.
GrĂŒĂŸe aus der Pfalz :Laola2:


ZurĂŒck zu „Motor“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast