Ritzel, Kettenrad, Kette

Benutzeravatar
HaraldS50
Beiträge: 318
Registriert: Di 26. Sep 2017, 10:04
Vorname: Harald
KM-Stand: 43000
Kontaktdaten:

Re: Ritzel, Kettenrad, Kette

Beitragvon HaraldS50 » So 28. Jan 2018, 15:58

ManfredK hat geschrieben:


Der Komplettkit besteht aber nicht aus den OEM-Einzelteilen!! sondern ist Zubehörqualität!

Kette 366 €;
Kettenrad 150 €;
Ritzel 60 €


Genau den Satz verbaut aber auch mein :mrgreen: und wenn ich verstanden habe ist es DID und HONDA hat nichts dagegen. Man hat wohl akzeptiert, dass keiner berreit ist 600€ dafür auszugeben. Ich hab bei der 36000 'er 220 mit Märchensteuer und etwas Mengenrabatt bezahlt. :ups: Arbeitzeit für Inspektion, Kette, Reifenwechsel, Kupplungszug und Bremsen waren 31 Einheiten. Ist glaube ich in Odrnung.

Ich werd aber nochmal fragen, was es denn fĂĽr ein Ritzel ist 8-)
GrĂĽĂźe aus der Pfalz :Laola2:

Benutzeravatar
ManfredK
Co-Admin
Beiträge: 604
Registriert: Mo 25. Sep 2017, 20:36
Wohnort: Mainaschaff
Vorname: Manfred
KM-Stand: 26311
Kontaktdaten:

Re: Ritzel, Kettenrad, Kette

Beitragvon ManfredK » So 28. Jan 2018, 16:12

Gegen Kette und Kettenrad aus dem Satz spricht qualitativ nichts (gibt es aber in der Nicht-Honda-Verpackung gĂĽnstiger und zwar ohne qualitative Abstriche)..... beim Ritzel bin ICH zurĂĽckhaltend und verbaue OEM

Space.traveler
Beiträge: 51
Registriert: Di 3. Jan 2017, 20:37
Kontaktdaten:

Re: Ritzel, Kettenrad, Kette

Beitragvon Space.traveler » So 28. Jan 2018, 19:20

@Manfred welches 15er Ritzel wĂĽrdest du betreffend Passgenauigkeit empfehlen? Ich habe "nur" JT gefunden.

Benutzeravatar
ManfredK
Co-Admin
Beiträge: 604
Registriert: Mo 25. Sep 2017, 20:36
Wohnort: Mainaschaff
Vorname: Manfred
KM-Stand: 26311
Kontaktdaten:

Re: Ritzel, Kettenrad, Kette

Beitragvon ManfredK » So 28. Jan 2018, 20:02

Egal welcher Hersteller - schau zu dass du eines mit Gummiauflage bekommst (dämpft die Auflaufgeräusche und mindert die Beschleunigungsspitzen)

Benutzeravatar
Kastenfrosch
Beiträge: 403
Registriert: Di 3. Jan 2017, 20:14
Wohnort: Augsburg
Vorname: Michael
KM-Stand: 26 000
Kontaktdaten:

Re: Ritzel, Kettenrad, Kette

Beitragvon Kastenfrosch » So 28. Jan 2018, 20:13

ManfredK hat geschrieben:
Kastenfrosch hat geschrieben:Manfred, lag das mit den GAW Schäden nur an den Ritzeln? In englischen Foren lese ich immer wieder, dass Honda da ein Qualitätsproblem hatte und ungenügend gehärtete GAWs verbaut hätte...


Bezogen auf die GAW der RD modelle kann ich nur fĂĽr die Maschinen sprechen, die damals bei uns in die Werkstatt kamen.
(...)


Danke fĂĽr die Antwort, Manfred.
Ich denke, ich laĂź das JT jetzt mal drauf. Wird schon schiefgehen :mrgreen:
When in Rome, be yourself ....

AT-Gonzo
Beiträge: 34
Registriert: Di 3. Okt 2017, 10:34
Wohnort: Saarland
Vorname: Ralf
KM-Stand: 20000
Kontaktdaten:

Re: Ritzel, Kettenrad, Kette

Beitragvon AT-Gonzo » Sa 17. Mär 2018, 11:59

Hallo

wo wir hier gerade beim Ketten und Ritzel-wechseln sind eine Frage an die Wissenden ;)
welches Vernietwerkzeug für die Kette könnt Ihr empfehlen ?
Ich gebe gerne fĂĽr vernĂĽnftiges Werkzeug etwas mehr Geld aus und bin auf der Suche.
Bei meiner AT ist es zwar noch nicht soweit aber im Freundeskreis laufen viele Ketten-Mopeds
und die kommen langsam alle in die Wechselphase........... :shock: :lol:

Benutzeravatar
boffi
Beiträge: 207
Registriert: Di 7. Nov 2017, 13:40
Wohnort: Rheinbach
Vorname: Bernd
KM-Stand: 41.000
Kontaktdaten:

Re: Ritzel, Kettenrad, Kette

Beitragvon boffi » Sa 17. Mär 2018, 12:14

Da ich immer Endlosketten verwende kann ich da leider keinen Tipp abgeben. Der Ausbau der Schwinge ist in ein paar Minuten erledigt, man kann alles schön neue Fetten und läuft nicht Gefahr dass die Vernietung auf geht :meinung:
Viele GrĂĽĂźe Bernd :Laola2:

Benutzeravatar
ManfredK
Co-Admin
Beiträge: 604
Registriert: Mo 25. Sep 2017, 20:36
Wohnort: Mainaschaff
Vorname: Manfred
KM-Stand: 26311
Kontaktdaten:

Re: Ritzel, Kettenrad, Kette

Beitragvon ManfredK » Sa 17. Mär 2018, 12:17

Wenn du RK Ketten mit heute üblichen Hohlnieten verwendest das Original RK Kettenwerkzeug, bzw. bei DID Ketten das dazugehörige DID Werkzeug

zur Info:

DID: https://www.amazon.de/D-I-D-Trennwerkze ... B0119JDDNQ
RK: https://www.amazon.de/Universal-Kettent ... B00Z0NMOW4

Achtung - beide Angebote sind nicht sonderlich gĂĽnstig! Selber auf die Suche nach besserem Preis machen!

Benutzeravatar
steinmeister
Beiträge: 54
Registriert: Mi 15. Nov 2017, 19:31
Wohnort: Naumburg/Saale
Vorname: Matthias
KM-Stand: 60 000
Kontaktdaten:

Re: Ritzel, Kettenrad, Kette

Beitragvon steinmeister » Sa 24. Mär 2018, 08:14

Ich habe mir jetzt zum zweiten mal ein 44er Ritzel montiert, das eigentlich zur Honda VT 600 C gehört und wo ich die Bolzenlöcher von 10,5 auf 12,5 aufgebohrt habe.
Wie beim ersten Wechsel zusammen mit JT-Ritzel und DID ZVM-X.
Das JT-Ritzel hat ĂĽber 22tkm keine erkennbaren VerschleiĂźspuren an der GAW hinterlassen.
Schöne Grüße aus Boblas
Matthias

Wer sich nicht in Gefahr begibt, kommt darin um. Ernst Bloch (1885-1977)

[b]Meine Reisen

Benutzeravatar
rowin
Beiträge: 183
Registriert: Di 3. Okt 2017, 18:49
Wohnort: 1210 Wien
Vorname: Robert
KM-Stand: 29000
Kontaktdaten:

Re: Ritzel, Kettenrad, Kette

Beitragvon rowin » Fr 30. Mär 2018, 11:01

Servus!

Wenn ich das bis hierher fĂĽr mich zusammenfasse und dabei auf ein Honda Originalritzel bestehe, mĂĽsste ich

) Ritzel 16Z original € 60,- (FHH)
) Kette DID 124 € 130,- (Kettenmax)
) Kettenblatt 42Z € 40,- (France Eqipment)

bei drei verschiedenen Händlern besorgen.
Mal schauen, was das inkl. versandkosten nach A ausmacht...

LG,
Robert

Benutzeravatar
horfic
Beiträge: 12
Registriert: Fr 5. Jan 2018, 17:13
Vorname: Horst
KM-Stand: 21000
Kontaktdaten:

Re: Ritzel, Kettenrad, Kette

Beitragvon horfic » Fr 30. Mär 2018, 13:17

also des original ritzel hab ich hier gekauft. ~40€ http://ruggedroads.co.uk/epages/00cbb60 ... 3801MEED00
Zahlt sich aber nur aus wennst sonst auch noch was von dort brauchst. Sonst gegebenenfalls a sammelbestellung?

Benutzeravatar
boffi
Beiträge: 207
Registriert: Di 7. Nov 2017, 13:40
Wohnort: Rheinbach
Vorname: Bernd
KM-Stand: 41.000
Kontaktdaten:

Re: Ritzel, Kettenrad, Kette

Beitragvon boffi » Fr 30. Mär 2018, 20:39

Majortours hat geschrieben:
rowin hat geschrieben:) Kette DID 124 € 130,- (Kettenmax)
) Kettenblatt 42Z € 40,- (France Eqipment)

bei drei verschiedenen Händlern besorgen.
Mal schauen, was das inkl. versandkosten nach A ausmacht...



Ich wĂĽrde auf das Kettenblatt mit Fase pfeiffen und es bei Kettenmax bestellen und notwendigerweise die Muttern mit Schraubensicherung sichern ... ggf. halt auch mit hochfest (und nicht nur mit mittelfest).

Meine Meinung!


Die Kettenblätter von Kettenmax sind mittlerweile alle gefast, demnach keine Schraubensicherung mehr erforderlich.
Viele GrĂĽĂźe Bernd :Laola2:

Benutzeravatar
rowin
Beiträge: 183
Registriert: Di 3. Okt 2017, 18:49
Wohnort: 1210 Wien
Vorname: Robert
KM-Stand: 29000
Kontaktdaten:

Re: Ritzel, Kettenrad, Kette

Beitragvon rowin » Fr 30. Mär 2018, 22:05

Danke, das ist gut zu wissen.
Da steht ja "Achtung: es handelt sich um die Originalform des Kettenrads der African Twin". Das bezieht sich wohl darauf. Bei den Stealth steht das aber nicht!
Wobei, Schraubensicherung wäre kein Problem, fahre ja jetzt ein 44er, das auch gesichert werden musste.

Trotzdem, spart mir eine extra Bestellung. Da kann ich einen Satz holen und tausche halt das Ritzel gegen das Originale.
Oder irgendwie so halt ;)

Danke & LG,
Robert

Benutzeravatar
PeterLE
Beiträge: 70
Registriert: Mo 2. Okt 2017, 17:51
Wohnort: Sachsens heimliche Hauptstadt
Vorname: Peter
KM-Stand: 26000
Kontaktdaten:

Re: Ritzel, Kettenrad, Kette

Beitragvon PeterLE » Do 26. Apr 2018, 17:45

Gewindesteigung der Bolzen fĂĽr die Aufnahme des Kettenblattes ...

Eine Bitte an alle, die demnächst das Kettenblatt wechseln oder diejenigen, die es von Hause aus wissen ->
welche Steigung hat das Gewinde eben dieser Bolzen?

Vielen Dank schon mal!

GrĂĽĂźe von Peter aus L
der ehrlich gesagt keine Lust hat, dafür einfach mal so eine der Muttern zu lösen ;)
03/2016 - Tricolor - ABS - Schalter  K60 Scout  GPSmap 278
Das ist mir wichtig -> http://www.zweirad-rallye.de/

Benutzeravatar
PeterLE
Beiträge: 70
Registriert: Mo 2. Okt 2017, 17:51
Wohnort: Sachsens heimliche Hauptstadt
Vorname: Peter
KM-Stand: 26000
Kontaktdaten:

Re: Ritzel, Kettenrad, Kette

Beitragvon PeterLE » Mi 2. Mai 2018, 14:55

So, ich habe sie nun doch abgeschraubt, wenigstens eine der Muttern ;)
Die Bolzen fĂĽr die Aufnahme des Kettenblattes haben ein Gewinde M12 x 1.25 ...

GrĂĽĂźe von Peter aus L
03/2016 - Tricolor - ABS - Schalter  K60 Scout  GPSmap 278
Das ist mir wichtig -> http://www.zweirad-rallye.de/

Benutzeravatar
iceman
Beiträge: 159
Registriert: Di 3. Jan 2017, 22:19
Wohnort: sĂĽdlich WĂĽrzburg's
Vorname: Carsten
Kontaktdaten:

Re: Ritzel, Kettenrad, Kette

Beitragvon iceman » Sa 9. Jun 2018, 00:31

Hallo

Mein FFH teilte mir heute mit, dass der Original Honda Kettensatz 255€ Kostet.

Jetzt bin ich ein bischen verwirrt.

Gruss
iceman

Benutzeravatar
ManfredK
Co-Admin
Beiträge: 604
Registriert: Mo 25. Sep 2017, 20:36
Wohnort: Mainaschaff
Vorname: Manfred
KM-Stand: 26311
Kontaktdaten:

Re: Ritzel, Kettenrad, Kette

Beitragvon ManfredK » Sa 9. Jun 2018, 10:01

ManfredK hat geschrieben:


Der Komplettkit besteht aber nicht aus den OEM-Einzelteilen!! sondern ist Zubehörqualität!

Kette 366 €;
Kettenrad 150 €;
Ritzel 60 €



Hatten wir doch schon.....

Benutzeravatar
ManfredK
Co-Admin
Beiträge: 604
Registriert: Mo 25. Sep 2017, 20:36
Wohnort: Mainaschaff
Vorname: Manfred
KM-Stand: 26311
Kontaktdaten:

Re: Ritzel, Kettenrad, Kette

Beitragvon ManfredK » Sa 9. Jun 2018, 10:04

ManfredK hat geschrieben:Bei der AT ist OEM die DID525HV3 mit 124 Gliedern verbaut.

Diese Kette habe ich noch nicht im freien Handel gesehen.

Daher sollte es mindestens die DID 525 ZVM-X mit einer Zugfestigkeit von 4720kg sein.
Als Ritzel ohne Wenn und Aber das OEM Ritzel auch wenn es schweineteuer ist
Hinten ein gefrästes Kettenrad - gerne würde ich da das Supersprox RST-1332 empfehlen, aber das ist das Kettenrad der alten AT und hat damit das Problem der Bolzenlänge. Wer sich nicht daran stört und passendes Loctite als Ersatz verwendet ist damit blended bedient.

Als alternative zur DID Kette bietet sich auch eine RK 525 ZWX an. (Zugfestigkeit 4731 kg)


Und damit es auch an der richtigen Stelle steht....

Benutzeravatar
iceman
Beiträge: 159
Registriert: Di 3. Jan 2017, 22:19
Wohnort: sĂĽdlich WĂĽrzburg's
Vorname: Carsten
Kontaktdaten:

Re: Ritzel, Kettenrad, Kette

Beitragvon iceman » Sa 9. Jun 2018, 15:54

Stimmt Manfred. Hatten wir schon. Sorry.

Mein FHH weiĂź davon wohl nix.
Denn die wollten mir die Einzelteile nicht anbieten, weil es so teuer ist.

Ich möchte nicht wissen, wieviele FHH den Satz bei einer Wartung verbauen und nicht Ahnen was sie tun. Abgesehen davon, dass die Kunden das gar nicht wissen können.

Gruss
iceman
Zuletzt geändert von iceman am Sa 9. Jun 2018, 18:45, insgesamt 2-mal geändert.

Benutzeravatar
countrybiker
Beiträge: 269
Registriert: Di 26. Sep 2017, 14:50
Wohnort: Schwäbisch Gmünd
Vorname: Meinhard
KM-Stand: 36600
Kontaktdaten:

Re: Ritzel, Kettenrad, Kette

Beitragvon countrybiker » Sa 9. Jun 2018, 16:13

Kettenblatt 2 mm angesenkt, ist ausreichend fĂĽr die selbstsichernden Muttern.
Senker kann ich gegen kleine LeihgebĂĽhr plus Porto verschicken.
Dateianhänge
P1050449.JPG


Zurück zu „Der Technikbereich“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast