Ritzel, Kettenrad, Kette

Benutzeravatar
iceman
Beiträge: 123
Registriert: Di 3. Jan 2017, 22:19

Re: Ritzel, Kettenrad, Kette

Beitragvon iceman » Sa 9. Jun 2018, 15:54

Stimmt Manfred. Hatten wir schon. Sorry.

Mein FHH weiß davon wohl nix.
Denn die wollten mir die Einzelteile nicht anbieten, weil es so teuer ist.

Ich möchte nicht wissen, wieviele FHH den Satz bei einer Wartung verbauen und nicht Ahnen was sie tun. Abgesehen davon, dass die Kunden das gar nicht wissen können.

Gruss
iceman
Zuletzt geändert von iceman am Sa 9. Jun 2018, 18:45, insgesamt 2-mal geändert.

Benutzeravatar
countrybiker
Beiträge: 238
Registriert: Di 26. Sep 2017, 14:50
Wohnort: Schw√§bisch Gm√ľnd
Vorname: Meinhard
KM-Stand: 33100

Re: Ritzel, Kettenrad, Kette

Beitragvon countrybiker » Sa 9. Jun 2018, 16:13

Kettenblatt 2 mm angesenkt, ist ausreichend f√ľr die selbstsichernden Muttern.
Senker kann ich gegen kleine Leihgeb√ľhr plus Porto verschicken.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
iceman
Beiträge: 123
Registriert: Di 3. Jan 2017, 22:19

Re: Ritzel, Kettenrad, Kette

Beitragvon iceman » Sa 9. Jun 2018, 20:56

Sieht gut aus, die neue Kette und das Kettenblatt.

Gruss
iceman

Benutzeravatar
Rubbergum
Beiträge: 124
Registriert: Di 26. Sep 2017, 18:44
Wohnort: Wien
Vorname: Martin
KM-Stand: 40000

Re: Ritzel, Kettenrad, Kette

Beitragvon Rubbergum » So 10. Jun 2018, 14:18

Da meine 1. Kette nach 40.000 km verschlissen ist, war ich jetzt auch bei Kettenmax einkaufen.
Kette DID525ZVM-X mit Kettenrad Stealth 44 von Supersprox, welches zus√§tzlich mit Schraubensicherung montiert wird. Habe mal testweise ein 44er (OEM 42) genommen, bin bei der Kette aber bei 124 Glieder geblieben, um ev. bei nicht gefallen auf ein 42er zur√ľck zu gehen.
Umgebaut habe ich schon, warte aber noch auf das OEM-Ritzel.

2 Fragen dazu, an all jene, welche den Umbau schon hinter sich haben:

1.) Wird das Ritzel trocken auf die Achse gesteckt, oder ist es von Vorteil z.B. Montagepaste zu verwenden? Bei mir war auf der Verzahnung von GAW und Original-Ritzel eine rotbraune "Staubschicht", zuerst dachte ich an Rost, war es aber nicht. Ev. ausgetrocknete Kupfer-Paste, oder eine Touchierfarbe, welche ManfredK schon mal erw√§hnte, um den Flankendruck auf Homogenit√§t zu √ľberpr√ľfen?

2.) Bez√ľglich des Kettenspannens habe ich mir 2 neue Aufkleber besorgt, die nach dem korrekten Spannen dann drauf kommen. Durch das 44er Kettenrad und der 124er Kette kommt die Achse ca. 8-9 mm weiter nach vor, was sich auch ausgeht. Allerdings musste ich feststellen, dass bei symmetrischer Einstellung der Achse (nach den Kerben in der Achsaufnahme gemessen), das HR schwerg√§ngig ist. Leicht schief wird es leichtg√§ngiger. Ich vermute mal, dass die sperrige Bremsleitung dazu ihren Beitrag leistet, indem sie seitlichen Druck auf den beweglichen Bremssattelhalter aus√ľbt.

LG, Rubbergum
Tricolor DCT 03/2016 (SD04) | Touratech: Federbein, Gabelfedern, Sitzbank, Sturzb√ľgel, Skidplate, Fu√ürasten, ZEGA Pro2 38/45 Koffer, Navihalter, NSW | Givi Trekker 46 Topcase | Oxford Heizgriffe | Scottoiler eSystem | Zumo 590 | Synto Bremshebel

Benutzeravatar
iceman
Beiträge: 123
Registriert: Di 3. Jan 2017, 22:19

Re: Ritzel, Kettenrad, Kette

Beitragvon iceman » Mi 13. Jun 2018, 12:45

1.
Bei Motorradonline steht:

"Anschlie√üend wird die Keilverzahnung sorgf√§ltig gereinigt, auf Verschlei√üspuren kontrolliert und mit einer d√ľnnen Schicht Graphitfett eingerieben."

2.
HONDA Original Ritzel #23801-MEE-D00

Ich habe nun das Honda Original Ritzel bekommen.
Anbei ein paar Bilder:


Gruss
iceman
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.


Zur√ľck zu ‚ÄěDer Technikbereich‚Äú

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast