Ritzel, Kettenrad, Kette

Benutzeravatar
ArAl
Beiträge: 398
Registriert: Di 3. Jan 2017, 21:09
Wohnort: 44532 LĂĽnen
Vorname: Arno
KM-Stand: 4102
Kontaktdaten:

Ritzel, Kettenrad, Kette

Beitragvon ArAl » Do 2. Nov 2017, 07:40

Sollte man die Originalteile nehmen, oder etwas vom Markt?

Es gibt z.B. "Silentritzel" (Kettenmax).
IMG_1280.JPG

Was bringt "silent"?
Hat schon mal jemand das Ritzel probiert?

Es gibt unterschiedliche Kettenräder (Kettenmax):
- Stahlkettenrad CNC in Honda AT 1000 Originalform
- Stealthkettenrad von supersprox
- superleichtes, superstabiles Alukettenrad T7075 in Honda AT 1000 Originalform
Welche Art werdet Ihr nehmen?

Es gibt die Kette "DID525ZVM-X" (Kettenmax) in folgenden AusfĂĽhrungen:
- B&B (AuĂźenlasche: silbergrau / Innenlasche: silbergrau (stahlfarben)
- G&G (AuĂźenlasche: gold / Innenlasche: gold)
- S&S (AuĂźenlasche: chromsilber / Innenlasche: chromsilber)
Was bevorzugt Ihr?
CRF1000D Tricolor SD06 TKC70, HEED Bunker, TomTom 410 + Navigon Cruiser

Benutzeravatar
ArAl
Beiträge: 398
Registriert: Di 3. Jan 2017, 21:09
Wohnort: 44532 LĂĽnen
Vorname: Arno
KM-Stand: 4102
Kontaktdaten:

Re: Ritzel, Kettenrad, Kette

Beitragvon ArAl » Do 2. Nov 2017, 16:28

Majortours hat geschrieben:Die Passgenauigkeit Ritzel/GAW ist beim Zubehör einfach nicht gut genug.
Das Ritzel sitzt doch angeblich bei Honda gar nicht fest auf der GAW drauf, oder?
Ist da die Passgenauigkeit dann noch wichtiger?
CRF1000D Tricolor SD06 TKC70, HEED Bunker, TomTom 410 + Navigon Cruiser

Benutzeravatar
ATP
Beiträge: 365
Registriert: So 1. Okt 2017, 22:08
Vorname: Peter
KM-Stand: 20000
Kontaktdaten:

Re: Ritzel, Kettenrad, Kette

Beitragvon ATP » Do 2. Nov 2017, 18:01

ArAl hat geschrieben:Das Ritzel sitzt doch angeblich bei Honda gar nicht fest auf der GAW drauf, oder?
Ist da die Passgenauigkeit dann noch wichtiger?


Absolut Ja!
Je mehr das Ritzel auf der GAW rumzappeln kann um so größer der Verschleiß auf der GAW.
Und die Verzahnung im Ritzel muss auch möglichst gut zur Verzahnung auf der GAW passen. Wenn sich das spielarm anfühlt aber die Zahnflanken nur punktuell anliegen taugt das auch nichts. Und das Ritzel sollte auch etwas weicher als die Welle sein, damit sich das Ritzel an die Welle anpasst.

GruĂź, Peter

Benutzeravatar
ManfredK
Co-Admin
Beiträge: 604
Registriert: Mo 25. Sep 2017, 20:36
Wohnort: Mainaschaff
Vorname: Manfred
KM-Stand: 26311
Kontaktdaten:

Re: Ritzel, Kettenrad, Kette

Beitragvon ManfredK » Do 2. Nov 2017, 18:08

ArAl hat geschrieben:Das Ritzel sitzt doch angeblich bei Honda gar nicht fest auf der GAW drauf, oder?


Das Axialspiel ist dabei recht egal.... es kommt aufs Radialspiel an und noch viel wichtiger auf die korrekte Winkelstellung der Vielfachverzahnung. Da gab es bei der alten RD07 bei den Zubehörritzeln einige Abweichungen. Ich hatte aber noch nicht die Notwendigkeit das bei der AT zu prüfen.

Bei Kettenrädern unbedingt darauf achten, dass die Ausfräsungen für die Kettenradmuttern vorhanden sind, ansonsten funktioniert die Stopp-Mutter nicht. Das dürfte nur bei ganz wenigen Kettenrädern aus dem Zubehör der Fall sein. Mein Großhändler verkauft mir daher Ritzel und Kette - aber kein Kettenrad. Der Markt hätte angeblich keines.

Benutzeravatar
Kastenfrosch
Beiträge: 403
Registriert: Di 3. Jan 2017, 20:14
Wohnort: Augsburg
Vorname: Michael
KM-Stand: 26 000
Kontaktdaten:

Re: Ritzel, Kettenrad, Kette

Beitragvon Kastenfrosch » Sa 27. Jan 2018, 20:32

Ich habe heute die Kette gewechselt und auf ein Kettenrad mit 44 Zähnen gewechselt.

Ich habe ein Kettenrad von France Equipement verbaut. Passt perfekt :)

verschraubung_web.jpg
When in Rome, be yourself ....

MichiH
Beiträge: 33
Registriert: Di 2. Jan 2018, 17:00
Vorname: Michael
KM-Stand: 12450
Kontaktdaten:

Re: Ritzel, Kettenrad, Kette

Beitragvon MichiH » Sa 27. Jan 2018, 21:11

Hallo
Und Loctite gibt es ja auch noch
GruĂź

Benutzeravatar
ManfredK
Co-Admin
Beiträge: 604
Registriert: Mo 25. Sep 2017, 20:36
Wohnort: Mainaschaff
Vorname: Manfred
KM-Stand: 26311
Kontaktdaten:

Re: Ritzel, Kettenrad, Kette

Beitragvon ManfredK » Sa 27. Jan 2018, 22:09

Kastenfrosch hat geschrieben:Ich habe ein Kettenrad von France Equipement verbaut. Passt perfekt :)


Danke für den Hinweis - gibt es auch mit 40 und den OEM 42 Zähnen http://www.franceequipement.com/catalog ... atalogue=1

Benutzeravatar
Brock
Beiträge: 187
Registriert: Mi 4. Jan 2017, 00:26
Wohnort: Westerwald
KM-Stand: 36600 (seit Mai '16)
Kontaktdaten:

Re: Ritzel, Kettenrad, Kette

Beitragvon Brock » So 28. Jan 2018, 01:43

und es tut einwandfrei seinen Dienst - ich finde sogar dass es optisch besser passt, weil matt schwarz ^^

Benutzeravatar
boffi
Beiträge: 207
Registriert: Di 7. Nov 2017, 13:40
Wohnort: Rheinbach
Vorname: Bernd
KM-Stand: 41.000
Kontaktdaten:

Re: Ritzel, Kettenrad, Kette

Beitragvon boffi » So 28. Jan 2018, 09:59

ManfredK hat geschrieben:
ArAl hat geschrieben:Das Ritzel sitzt doch angeblich bei Honda gar nicht fest auf der GAW drauf, oder?


Das Axialspiel ist dabei recht egal.... es kommt aufs Radialspiel an und noch viel wichtiger auf die korrekte Winkelstellung der Vielfachverzahnung. Da gab es bei der alten RD07 bei den Zubehörritzeln einige Abweichungen. Ich hatte aber noch nicht die Notwendigkeit das bei der AT zu prüfen.

Bei Kettenrädern unbedingt darauf achten, dass die Ausfräsungen für die Kettenradmuttern vorhanden sind, ansonsten funktioniert die Stopp-Mutter nicht. Das dürfte nur bei ganz wenigen Kettenrädern aus dem Zubehör der Fall sein. Mein Großhändler verkauft mir daher Ritzel und Kette - aber kein Kettenrad. Der Markt hätte angeblich keines.


Ich hatte im letzten Jahr einen Kettensatz über Kettenmax bezogen. Das gelieferte 42er Kettenrad der Fa. Esjot hat entsprechende Aussparungen so das die Muttern ohne Loctite ihren Zweck erfüllen. Temporär hatte ich ein 44er drauf welches ich mit Loctite sichern musste.
Das gelieferte Ritzel, silent Ausführung, hat mich mehr oder weniger radiales/axiales Spiel als das Original. Kette in entsprechender Qualität von D.I.D. Komplett 167€ :nemma:
Was kostet denn der originale Satz beim FHH?
Viele GrĂĽĂźe Bernd :Laola2:

Benutzeravatar
ManfredK
Co-Admin
Beiträge: 604
Registriert: Mo 25. Sep 2017, 20:36
Wohnort: Mainaschaff
Vorname: Manfred
KM-Stand: 26311
Kontaktdaten:

Re: Ritzel, Kettenrad, Kette

Beitragvon ManfredK » So 28. Jan 2018, 10:24

boffi hat geschrieben:Was kostet denn der originale Satz beim FHH?



Das willst du nicht wissen... :-)

Wobei man schon unterscheiden muss - es gibt bei Honda Kettensätze die die normale Zubehörqualität haben und etwa soviel kosten wie bei Polo/Louis und es gibt die OEM verbauten Ersatzteile (Ritzel, Kettenrad und Kette einzeln)
Die Kette gibt es als Identteil (identische Bauteil aber in anderem Karton) - beim Kettenrad kann aufgrund der Befestigung problemlos passendes Zubehör verwendet werden (gefräst und nicht gestanzt); beim Ritzel vertraue ich ausschließlich dem OEM Ritzel (runde 60 €). Meine Erfahrungen bei div. Modellen wie z.B. der RD07 haben mich da geprägt... ich durfte ca. 20 Getriebewellen bei der alten AT tauschen, weil man Zubehörritzel verwendet hat

Benutzeravatar
Kastenfrosch
Beiträge: 403
Registriert: Di 3. Jan 2017, 20:14
Wohnort: Augsburg
Vorname: Michael
KM-Stand: 26 000
Kontaktdaten:

Re: Ritzel, Kettenrad, Kette

Beitragvon Kastenfrosch » So 28. Jan 2018, 10:33

boffi hat geschrieben:Das gelieferte Ritzel, silent AusfĂĽhrung, hat mich mehr oder weniger radiales/axiales Spiel als das Original.


Ob die Flanken des Ritzels flächig zur GAW Kontakt haben, oder nur punktuell - bzw ob das Dingens 100% fluchtet kannst Du vermutlich nicht selbst feststellen.
Ich kanns nicht ;)

Allerdings hab ich auch kein OEM Ritzel verbaut, sondern eines von JT :D
Das sieht beinahe identisch aus, wie das OEM. Ob beide nicht sogar vom selben Band fallen?

Auf dem Foto sieht man auch den VerschleiĂź des OEM Ritzels nach 21000 km.

Ritzel_web.jpg



Wäre sicher noch für 5k Km gut gewesen der Kettensatz, hab nur wegen der anstehenden Marokko-Reise gewechselt...


Edit: OEM Satz knapp ĂĽber 250,-
https://www.bike-parts-honda.de/pieces-honda-detail-79445-79445-CRF1000AG-2016-F_26-AFRICA+TWIN+1000+ABS+RED.html
When in Rome, be yourself ....

Benutzeravatar
boffi
Beiträge: 207
Registriert: Di 7. Nov 2017, 13:40
Wohnort: Rheinbach
Vorname: Bernd
KM-Stand: 41.000
Kontaktdaten:

Re: Ritzel, Kettenrad, Kette

Beitragvon boffi » So 28. Jan 2018, 10:51

Ok, danke fĂĽr Eure Hinweise! Dachte nicht dass minimale Fertigungstoleranzen, die ich natĂĽrlich dann auch nicht mehr feststellen kann, solche Auswirkung haben.
Tausch der Getriebewelle wiegt natĂĽrlich den Mehrpreis fĂĽr die Ritzel locker auf.
:thanks:
Viele GrĂĽĂźe Bernd :Laola2:

Benutzeravatar
ManfredK
Co-Admin
Beiträge: 604
Registriert: Mo 25. Sep 2017, 20:36
Wohnort: Mainaschaff
Vorname: Manfred
KM-Stand: 26311
Kontaktdaten:

Re: Ritzel, Kettenrad, Kette

Beitragvon ManfredK » So 28. Jan 2018, 10:53



Der Komplettkit besteht aber nicht aus den OEM-Einzelteilen!! sondern ist Zubehörqualität!

Kette 366 €;
Kettenrad 150 €;
Ritzel 60 €

Benutzeravatar
Reiseendurist
Beiträge: 195
Registriert: Mi 4. Okt 2017, 17:13
Wohnort: Europa (Berlin/Brandenburg)
Vorname: Holger
KM-Stand: 1
Kontaktdaten:

Re: Ritzel, Kettenrad, Kette

Beitragvon Reiseendurist » So 28. Jan 2018, 10:53

Wechselt Ihr eigentlich den Gleitschutz der Kette immer mit oder nur bei Bedarf? Der kostet ja OEM auch immerhin stolze 63 Euro...
Viele GrĂĽĂźe Holger

Zum Reisen: Adventure Sports DCT
Zum SpaĂź haben: Tracer 900 GT

Benutzeravatar
ManfredK
Co-Admin
Beiträge: 604
Registriert: Mo 25. Sep 2017, 20:36
Wohnort: Mainaschaff
Vorname: Manfred
KM-Stand: 26311
Kontaktdaten:

Re: Ritzel, Kettenrad, Kette

Beitragvon ManfredK » So 28. Jan 2018, 10:56

Bei Bedarf (Kontrolle der Unterseite nicht vergessen) - gleiches gilt für die Ruckdämpfer im Hinterrad

Benutzeravatar
boffi
Beiträge: 207
Registriert: Di 7. Nov 2017, 13:40
Wohnort: Rheinbach
Vorname: Bernd
KM-Stand: 41.000
Kontaktdaten:

Re: Ritzel, Kettenrad, Kette

Beitragvon boffi » So 28. Jan 2018, 10:57

Ich wechsle den nur bei Bedarf. Wobei meiner nach 32.000km kaum VerschleiĂź zeigt.
Viele GrĂĽĂźe Bernd :Laola2:

Benutzeravatar
Reiseendurist
Beiträge: 195
Registriert: Mi 4. Okt 2017, 17:13
Wohnort: Europa (Berlin/Brandenburg)
Vorname: Holger
KM-Stand: 1
Kontaktdaten:

Re: Ritzel, Kettenrad, Kette

Beitragvon Reiseendurist » So 28. Jan 2018, 10:59

O.k., alles klar. Danke Manfred!
Viele GrĂĽĂźe Holger

Zum Reisen: Adventure Sports DCT
Zum SpaĂź haben: Tracer 900 GT

Benutzeravatar
Kastenfrosch
Beiträge: 403
Registriert: Di 3. Jan 2017, 20:14
Wohnort: Augsburg
Vorname: Michael
KM-Stand: 26 000
Kontaktdaten:

Re: Ritzel, Kettenrad, Kette

Beitragvon Kastenfrosch » So 28. Jan 2018, 10:59

ManfredK hat geschrieben:


Der Komplettkit besteht aber nicht aus den OEM-Einzelteilen!! sondern ist Zubehörqualität!

Kette 366 €;
Kettenrad 150 €;
Ritzel 60 €



O lala!! :shock:

Ich hatte mich schon gewundert, dass das doch recht gĂĽnstig ist...

Gleitschutz sah mir noch gut aus, habe ich nicht mitgewechselt.
Rückdämpfer sieht bei mir übrigens auch noch aus wie neu.

Manfred, lag das mit den GAW Schäden nur an den Ritzeln? In englischen Foren lese ich immer wieder, dass Honda da ein Qualitätsproblem hatte und ungenügend gehärtete GAWs verbaut hätte...
When in Rome, be yourself ....

Benutzeravatar
ArAl
Beiträge: 398
Registriert: Di 3. Jan 2017, 21:09
Wohnort: 44532 LĂĽnen
Vorname: Arno
KM-Stand: 4102
Kontaktdaten:

Re: Ritzel, Kettenrad, Kette

Beitragvon ArAl » So 28. Jan 2018, 11:28

Kastenfrosch hat geschrieben:Manfred, lag das mit den GAW Schäden nur an den Ritzeln? In englischen Foren lese ich immer wieder, dass Honda da ein Qualitätsproblem hatte und ungenügend gehärtete GAWs verbaut hätte...

Ich würde da gerne eine Frage anhämgen:

Muss die GAW nicht grundsätzlich härter sein, als das Ritzel?

Wenn man vom Zubehör ein härteres Ritzel hätte würde es zwar prima halten, aber die GAW ruinieren, denn das Ritzel hat ja Bewegung auf der GAW, oder?
CRF1000D Tricolor SD06 TKC70, HEED Bunker, TomTom 410 + Navigon Cruiser

Benutzeravatar
ManfredK
Co-Admin
Beiträge: 604
Registriert: Mo 25. Sep 2017, 20:36
Wohnort: Mainaschaff
Vorname: Manfred
KM-Stand: 26311
Kontaktdaten:

Re: Ritzel, Kettenrad, Kette

Beitragvon ManfredK » So 28. Jan 2018, 12:21

Kastenfrosch hat geschrieben:Manfred, lag das mit den GAW Schäden nur an den Ritzeln? In englischen Foren lese ich immer wieder, dass Honda da ein Qualitätsproblem hatte und ungenügend gehärtete GAWs verbaut hätte...


Bezogen auf die GAW der RD modelle kann ich nur fĂĽr die Maschinen sprechen, die damals bei uns in die Werkstatt kamen.

Mit der ErstausrĂĽstung des Ritzels hatten wir keinen einzigen Defekt
Alle Schäden traten erstmalig nach Austausch des Kettensatzes bei ca. 30.000 - 40.000 km auf. Verbaut waren ausnahmslos Ritzel aus dem Zubehör unterschiedlicher Hersteller. Den Härtegrad dieser Ritzel habe ich nicht geprüft.
Beim Härtegrad der Welle sind uns bei einer Prüfung nach Rockwell keine Unterschiede zu anderen Modellen aufgefallen, wenn ich mich recht erinnere waren das um die 50 HRC
Bei der Vermessung von neuen GAW und Ritzel ist uns aber eine Abweichung von ca 1° in der Verzahnung aufgefallen.
Neues Zubehörritzel und neue GAW hatten mit Touchierfarbe nur eine linienförmige Berührungsfläche und keine tragende Oberfläche über den kompletten Zahn, so dass die Flächenpressung unzulässig hoch wurde.

Die ersten 10 Wellen konnte ich ĂĽber Kulanz abwickeln - der Rest musste dann bezahlen..... nicht ganz preiswert.


Zurück zu „Der Technikbereich“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast